Staatl. und private Schulen

Fragen? Kommentare?

Erfahrungsberichte Argentinien

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Vorname:
Philipp
Alter:
17
aus:
Maasen
war:
2011 für ein Schuljahr in Cordoba, Argentinien
Schultyp:
Staatliche Schule
Kontakt:
philipp.althaus@gmx.net

Hier der Bericht von Philipp:

es ist einfach klasse hier, das essen, das wetter, die leute, die andren austauschschueler, die lehrer und die landschaft! ich glaub so gut hab ich mich noch nie gefuehlt, oder es liegt enfach nur daran, dass sommer ist...! da wir nur kurz im cybercafé sind kann ich jetzt nicht mehr schreiben, aber ich hoffe, es vermittelt ihnen einen ersten eindruck :) und am samstag treffe ich zum ersten mal meine familie. am gleichen abend noch muss der vater auf einer party musik machen, und ich komm natuerlich mit.

hasta luego
felipe

 

Meine Familie hat mich mittlerweile abgeholt und nach 2 Tagen und einer langen und supertollen Fiesta bin ich immer noch genauso gluecklich. Ich hab mir jetzt hier eine Trompete gekauft (sind hier schoen billig), aber ich muss noch viel ueben, um in Kacos (>mein Gastbruder) Band spielen zu koennen. Córdoba ist wirklich eine riesige Stadt. Alleine bin ich hier verloren. Zum Glueck bin ich ja nicht alleine! Meine Familie ist so nett und sie helfen mir wo sie koennen. Ich werd nicht vergessen wie meine kleine Schwester mir erklaert hat, was ein Gummiband ist und was man damit alles machen kann. (Sie ist 12). Natuerlich ueberrage ich hier mit meiner Koerpergroesse alle. :) Das kann man auf den Fotos, die ich angehaengt habe auch sehen.

Bis dahin erstmal,
chau, pepe

 

 

 

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Druckversion dieser Seite