High School

Fragen? Kommentare?

Auslandsjahr in Neuseeland an einem College in Auckland
  • akademisch anspruchsvolle Schule am Meer nahe Auckland
  • tolles Angebot bei Sport und Kunst, auch praxisorientierte Kurse
ab 8.080 €

Rangitoto College

Das Foto oben zeigt dir die Sportanlagen des Rangitoto College in einem Vorort von Auckland. Der Schulcampus befindet sich an der Mairangi Bay, mit fantastischem Blick auf die vorgelagerten Inseln: Natur pur und trotzdem nur eine halbe Stunde in die City von Auckland - was will man mehr?! Das Rangitoto College in Auckland ist eine der größten und besten Schulen in Neuseeland, mit einem unschlagbaren Angebot an Fächern und außerschulischen Aktivitäten. Akademisch wird auf höchstem Niveau gearbeitet, und besonders Sport- und Musikbegeisterte werden hier individuell und auf höchstem Level gefördert. Wenn du die performing arts magst, wirst du an dieser Schule Gelegenheit haben, dich auszuprobieren - sei es als Musiker/in auf der Bühne oder hinter den Kulissen als Regisseuer/in eines Theaterstücks.

Steckbrief

Schulort
Auckland, Nordinsel, Neuseeland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
ja
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Englisch/FS
Französisch
Japanisch
Latein
Maori
Spanisch
Fachbereiche mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
geisteswissenschaftlich
sportlich
musisch-künstlerisch
Größe
3000 Schüler/innen
Unterbringung
Gastfamilie
Altersstufen
13 - 18 Jahre
Schuluniform
ja
Schüler, die nur einen Term bleiben, können die Uniform kostenfrei ausleihen.
Es gibt zudem einen Second Hand Uniform Shop auf dem Schulgelände.
Website
www.rangitoto.school.nz

Schule und Ort

Eines der bemerkenswerten Charakteristika des Rangitoto Colleges ist die wunderschöne Lage: Der Schulcampus befindet sich an der Mairangi Bay, einem Vorort im Norden Aucklands. Von dort hat man einen spektakulären Blick auf die kleinen, der Küste vorgelagerten Inseln und die Vulkaninsel Rangitoto, die der Schule ihren Namen gibt. Trotzdem ist das College nur 30-45 Minuten von Auckland City entfernt. Städtisches Kulturleben und Ruhe sowie Sicherheit werden hier harmonisch verbunden.

Das Rangitoto College ist die größte staatliche High School Neuseelands und kann mit Stolz auf seine exzellenten akademischen Erfolge zurückblicken. Eine hochqualifizierte Lehrerschaft ist stets bemüht, jeden einzelnen Schüler bestmöglich zu fördern und seine/ihre Potentiale individuell zu unterstützen. Die Schule verfügt über eine ausgezeichnete Ausstattung sowie über modernste Technologien. Das breite Fächerangebot bietet auch praxisorientierte Kurse an. Dies sind sicherlich nur einige Gründe, warum das Rangitoto College zu den besten Schulen Neuseelands zählt und weshalb Schüler jedes Jahr nationale Wettbewerbe gewinnen und Stipendien angesehener Universitäten erhalten.

in Term 4 bietet das College im November ein 4 wöchiges abwechslungsreiches Alternativprogramm für die internationalen Schüler an, während die Einheimischen die NCEA Prüfungen absolvieren. Das Programm ist ein Mix aus schulischen Angeboten wie Experimentier-, Medien- oder Kochkursen, Sportevents und Tagesausflügen wie z.B. in einen Hochseilgarten in Weiheke, den Themenpark Rainbow´s End in Manukau, den Zoo etc.

Fächerangebot

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik/Programmieren, Office Systems, angewandte Computertechnologie, Technology/Multimedia & Applications. Es gibt außerdem eine Robotics AG.
  • geisteswissenschaftlich
    Englisch, Geschichte, Geographie, Soziologie, Journalismus, Indonesisch
  • Sport
    Als Unterrichtsfach: Sport, Sportwissenschaft, Gesundheitswissenschaften.

    Als AG (abhängig von der Jahreszeit): Leichtathletik, Triathlon, Aerobic, Kricket, Hockey, Fußball (für Mädchen und Jungen), Netzball, Basketball, Rugby, Golf, Fechten, Karate und Judo, Rudern, Rennrad und Mountainbiking, Schwimmen, Badminton, Beach Volleyball, Squash, Tischtennis, Wasserpolo, Windsurfen, Ski, Snowboarden, Felsklettern, Trampolin u.a.

    'Athlete Performance Academy' für Leistungssportler - gesonderte Aufnahmebedingungen und Zusatzkosten (http://www.sporty.co.nz/rangitoto/Academy-1). Hauptsportarten sind z.B. Leichtathletik, Basketball, Fußball, Hockey, Rugby und Volleyball.
  • musisch-künstlerisch
    Kunstgeschichte, angewandte Kunst, Malen, Design, Musik, Performance Music, Contemporary Music, Tanz, Theater, Film und Fernsehen, Fotographie, Design und Technologie, Mode.

    Instrumentalunterricht und Gesangsunterricht wird entsprechend den Bedürfnissen der Schüler/innen organisiert (Einzelunterricht 30 Minuten a ca. 25 NZD). Es gibt zahlreiche Bands und Orchester von Klassik über Jazz bis Rock: Orchester, Kammerorchester, Big Band, Chöre, Barbershop, verschiedene Chöre und Rockbands
  • Wirtschaft
    Tourismus, Buchhaltung, Economics, Business Studies (BWL), Business School, Schreinern, Ingenieurwissenschaften, Food Technology, Hospitality & Catering, Elektrotechnik

Außerschulische Aktivitäten

Kulturelle Veranstaltungen und Aktivitäten sind wichtige Bestandteile des Lebens am Rangitoto College, auch in der vorlesungsfreien Zeit am Ende des Schuljahrs. In jedem Schuljahr werden mehrere Theater- und Musikstücke produziert. Die Rollen der einzelnen Aufführungen werden möglichst immer neu besetzt, um eine breite Teilnahme zu ermöglichen. Jazzgruppen, Schulchor, Schulband, Theater AGs oder das Orchester nehmen regelmäßig an lokalen und nationalen Wettbewerben teil und haben bereits zahlreiche Auszeichnungen bekommen. Es gibt zum Beispiel einen alljährlichen Klavierwettbewerb (Term 3) und die einzelnen Orchester/Musikgruppen unternehmen Exkursionen.

Berühmt ist das College auch für seinen Rhetorikclub, der in den letzten Jahren alle neuseeländischen Titel gewonnen hat. Als Aktivität relativ neu, erfreuen sich auch verschiedene Tanzkurse wachsender Beliebtheit (Contemporary, Jazz, Ballett, Hiphop, Funk). Über das Jahr hinweg werden spezielle Kulturtage veranstaltet wie ein Kunstfestival, Shakespeare Tage und Talentwettbewerbe. Weitere Aktivitäten: Mode- oder Produktdesign, Photographie, Kreatives Schreiben, Kurse für Rhetorik oder öffentliche Rede, Amnesty International, Umwelt-AG, Schachclub, Bollywood, Pantomime, Schülerzeitung und verschiedene Exkursionen bzw. Schulaustauschprogramme.

Ausstattung

Die Ausstattung des Rangitoto College ist exzellent und ermöglicht jedem Schüler/jeder Schülerin, seine Interessen und Hobbies zu verfolgen. Die Schule bietet nicht nur eine breite Spanne an speziellen Arbeitsräumen, sondern ist darüber hinaus jeweils mit den neusten Technologien ausgestattet. In der mehrstöckigen Schulbibliothek findet man Literatur aus der ganzen Welt, und zum Lesen kann man sich in einen der drei Lesesäle zurückziehen.

Das schuleigene Auditorium hat eine hervorragende Akustik und bietet Platz für mehr als 1600 Personen. Weiterhin gibt es zwei Theatersäle, 8 Übungsräume für Musik, Instrumentenverleih, Tonstudio, einen Videoschneideplatz, eine Dunkelkammer, eine Kunstabteilung und fünf Computerräume. Der naturwissenschaftliche Schultrakt mit rund zwanzig spezifischen Laboratorien bietet beste Vorraussetzungen für einen anschaulichen und hochqualifizierten Unterricht.

Die Erfolge des College im Bereich Sport sind beachtlich. In den letzten Jahren hat die Schule immer wieder an regionalen und nationalen Wettkämpfen teilgenommen und dabei viele Titel nach Hause geholt. Die Schule bietet ein Leichtathletikstadion, zwei voll ausgestattete Sporthallen, Basketball- und Tennisplätze, ein Fitnesscenter sowie Möglichkeiten zum Wassersport, insbesondere auch zum Segeln. Das Schwimmteam nutzt das Olympiabecken im Millenium Institut, das sich auf dem Schulgelände befindet.

Bemerkungen

Wir empfehlen das Rangitoto College ganz besonders Schülern, die herausragende Leistungen auf sportlichem oder musikalischem Gebiet vorweisen können oder eine Schule mit besonders hohem akademischen Anspruch suchen. Da die Schule bei deutschen Schülern besonders beliebt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Bewerbung.

Der Lateinunterricht findet als Fernunterricht statt. Die Kurskosten sind im Programmpreis bereits eingeschlossen.

Es gibt ein sehr anspruchsvolles Rugbyprogramm speziell für internationale Schüler, das sich großer Beliebtheit erfreut. Die Zusatzkosten belaufen sich dafür auf rund 400 NZD pro term.

Das Rangitoto College bietet in Term und in Term 4 in Zusammenarbeit mit dem Murrays Bay Sailing Club einen vierwöchigen Segelkurs für Anfänger und Fortgeschrittene an. Zusatzkostzen betragen 900 NZD.

Halbjahresschüler mit Start im Juli sind während der Prüfungszeit mit dem alternativen End-of-Year-Programm beschäftigt, das Projektunterricht mit Tagesausflügen in Auckland und Umgebung verbindet und sich großer Beliebtheit erfreut. Hier als Beisiel das 2016er Programm.

 

 

 

Galerie

Erfahrungsberichte

Max aus Berlin

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

Als wahrscheinlich größten Unterschied zwischen Neuseeland und Deutschland würde ich die neuseeländische Offenheit und Mentalität zählen, die sich durch Grüßen unbekannter Personen sowie im Kennenlernen neuer Menschen wiederspiegelt.

Ein weiterer Unterschied ist der ausgeprägte "Nationalstolz" und der Konkurrenzkampf in jeglicher Art mit Australien. Vorallem im Rugby herrscht dort eine große Verbissenheit die anstegt und hier "Volksmassen" zur Verfolgung dieser besonderen Spiele bewegt.

Abgesehn von der Einstellung und Mentalität der Neuseeländer gibt es natürlich noch einen ganz anderen und sehr wichtigen Aspekt zu erwähnen: die Landschaft...

In keinem anderen Land kann man wahrscheinlich diese Art des Kontrastes erleben. Der Norden geprägt von Graslandschaft, schönen Buchten sowie im der im Norden vorhandene "90-Miles Beach", der Süden mit zwar etwas kühleren Temperaturen, aber mit dennoch großer Vielfalt and Landschaftsformen. Berge zum Skifahren, tropische Wälder und viel unberührtes Land ist hier vorzufinden.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

Der Austausch der Kulturen, man lernt nicht nur die Kultur des Landes kennen in dem man das Auslandsjahr macht, sondern hat auch mit anderen Austauschschülern aus allen Hergottsländern zu tun wie Brasilien, Spanien, Italien... Mit diesen Leuten, mit demselben Schicksal, "alleine" in einem fremden Land freundet man sich schnell an und wird zu vielen auch nach seinem Auslandsaufenthalt noch in Kontakt stehen.

Was hat dir besonders gut gefallen?

natürlich die bereits erwähnten Landschaftsformen und die neuseeländische Mentalität. Auch das Leben an direkt am Meer ist für mich als Berliner eine tolle Sache, jedenfalls ist ein großartiges Gefühl morgens aufzustehen zu Schule zu gehen und in der Ferne in die Sonne hinter dem Pazifik hochgehen zu sehen. Nach der Schule sind es dann auch nur ein paar Minuten mit dem Bus zu eine der vielen umliegenden, und individuell geprägten Buchten. Das Leben in einer Gastfamilie, die man nach gewisser Zeit auch gar nicht mehr "Gast-"Familie nennen kann, da das Verhältnis sehr familiär wird, ist natürlich auch etwas sehr schönes und etwas Unvergessliches.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Der Unterricht beginnt an neuseeländischen Schulen durchgehend um 8:45. Man hat im Gegensatz zu Deutschland nur 5/6 Fächer die man auch jeden Tag hat. Man hat 2 Pausen, zum Einen "Morning Tea"(20min), zum Anderen "Lunchtime"(45min). Der Schultag endet um 15:15 danach gibt es jedoch am "Rangi" noch ein großes Angebot an außerschulischen Aktivitäten.

Das neuseeländische Schulsystem ist so ausgelegt, dass man seinen eigenen, individuellen Stundenplan hat und es keine Klassengemeinschaft gibt. Jedoch, durch die neuseeländische Offenheit vereinfacht, kann man schnell Kontakte knüpfen. Auch die Neuseeländer kommen auf dich zu da du am Anfang als Austauschschüler natürlich interessant bist und jenachdem wie du dich bei solchen Gesprächen gibst, findest du auch die passenden Freunde und natürlich gibt es speziell im Rangitotocollege noch viel andere "Internationals" mit denen ich persönlich viel unternommen habe.

Das Rangitoto College hat mich vom Anbgebot positiv überrascht, Sportarten`und AG´s decken alle Interessenfelder ab. Das International Office ist unterstützte mich sehr nicht nur mit der Eingewöhnung in der Schule sondern auch im ganzen Land. Zusätzlich organisierten es auch meinen Südinsel Trip in den Sommerferien (sehr empfehlenswert).

Die Examen spielen für Austauschschuüler die nicht ihren Schulabschluss in Neuseeland machen eher keine Rolle, trotzdem sollte man bei diesen gute Ergebnisse erzielen, da diese großen Einfluss auf das Abschlusszeugnis haben.

Der einzige Kritikpunkt ist eigentlich nur, dass die Lehrer die International Srudents gleich als vollwertige Schüler werten und man bekommt daher am Anfang schwer Anschluss, was sich bei mir auch stark auf die ersten Internal-Tests ausgewirkt hat.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Man muss sich auf eine andere Umgebung einlassen. Deine Gastfamilie wird dir jedoch dabei helfen dich einzugewöhnen und da sie am Anfang ersteinmal dein erster Ansprechpartner sind entwickelt sich auf schnell eine innige und vertraute Beziehung. Sie unterstützt und hilft dir auch mit Einlebung in die "neue Kultur". Natürlich haben deine Gasteltern andere Ansprüche an dich als in Deutschland, du hast andere Pflichten jedoch auch in anderen Bereichen mehr Freiheiten. Für mich persönlich heißt das, Verantwortung für meinen Raum, Tischdecken, meine eigene Wäsche machen... jedoch habe ich auch neue Freiheiten wie zum Beispiel die verlängerten Ausgehzeiten oder oft werde ich auch von meinen Gasteltern an beliebigen Orten abgeholt.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Ich habe mich oft mit Freunden nach der Schule getroffen. Meist haben wir am Strand "gechillt". Jedoch sollte man auch das "After-School-Programme" nutzen. Ich spielte Fussball für die Schulmannschaft in der auch U-Nationalspieler Neuseelands spielen, machte Livesaving, ging Surfen und traf mich an Abenden mit Freunden am Strand, zu DVD Abenden oder gingen zu Parties.

 

Preis

Preis Schuljahr
22.280 Euro

Preis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 23.380 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro

Preis Semester
13.280 Euro

ohne Flug: 11.080 Euro

 

 

Preis Trimester
8.080 Euro

ohne Flug: 5.880 Euro

 

 

Zusatzkosten
  • Gebühren für die staatlichen Abschlussprüfungen (NCEA-Exams) in Term 4 ca. 400 NZD
  • IB Programm 1500 NZD pro Jahr
  • Athletics Academy: ca. 400 NZD
  • variable Kosten wie z.B. Materialkosten für bestimmte Fächer, einige Sport- und Musikkurse, Arbeitshefte 
  • Alle Schüler (außer in Klasse 13) benötigen ihren eigenen Laptop (kein ipad), der mitzubringen ist.
  • Ausflüge
  • Alle Schüler erhalten von der Schule einen Prepaid-WLAN-Stick für den persönlichen Gebrauch.
GLS Leistungen
  • Bei Buchung mit Flug: Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung auf der Langstrecke inkl. Zubringerflüge innerhalb Deutschlands (andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney im Januar und im Juli 
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulaufenthalt in Neuseeland wie gebucht
  • Gastfamilienunterbringung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie) bzw. Internatsunterbringung und Verpflegung in Neuseeland
  • Einführungen an der jeweiligen High School
  • Betreuung während des Austauschjahres in Neuseeland
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumbeantragung (Visumgebühren nicht inkl., zzt. ca, 240 Euro, nicht erforderlich bei Aufenthalten bis zu drei Monaten)
  • neuseeländisches Versicherungspaket inkl. Auslandskranken-, Haftpflicht-, Reisegepäck- und Reiseabbruchversicherung (im Krankheitsfall)
  • Vor- und Nachbereitung durch Veranstaltungen in Deutschland
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Touristenvisum für Australien für Teilnehmer an den GLS Orientierungstagen in Sydney
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Neuseeland gehen

Zusätzlich buchbar

Druckversion dieser Seite