High School Australien

Fragen? Kommentare?

Denise Cornish (oben rechts, neben ihr Marie, deine Ansprechpartnerin bei GLS) betreut Austauschschüler am Sandringham College in Melbourne, Australien. Hier findest du das Profil des Sandringham Colleges in Melbourne.

Was ist das Besondere am Sandringham College?

Zunächst mal die Lage in Strandnähe, und dann natürlich unsere Fächerauswahl: Wir bieten mehr als 60 Fächer an, neben den klassischen Fächern wie Mathematik oder Fremdsprachen auch viele im Bereich visual and performing arts

Die Studios, die wir hier an der Schule haben, im Bereich Musik, Theater, Kunst und Tanz, sind absolut modern, und wir haben auch unser eigenes Theater. Jedes Jahr gibt es mehr als 35 Theaterstücke oder Ausstellungen, die wir organisieren. Und die Austauschschüler aus Übersee machen fast immer mit bei diesen Events.

Wie wählen Sie Gastfamlien aus?

Das macht meine Kollegin Kerry - ich bin die direkte Ansprechpartnerin für die Austauschschüler hier in der Schule und Kerry kümmert sich um die Gastfamilien:

Kerry ist eine fantastische Gastfamilien - Koordinatorin, weil sie alle Familien kennt, und wenn wir die Bewerbungen der Gastschüler bekommen, sieht Kerry gleich, wer zu wem passen könnte. Kerry ist sehr sensibel dafür, was in Austauschschülern vorgeht, die möglicherweise das erste Mal allein ohne ihre Familie leben und das weit weg von zu Hause. Kerry ist ein sehr offener Mensch und jederzeit ansprechbar. Kerry und ich wissen, dass alles nur funktioniert, wenn beide Seiten glücklich sind: Austauschschüler und Gastfamilie, und genau das versuchen wir zu erreichen.

Mögen Ihre internationalen Austauschschüler Melbourne?

Ja, und für Melbourne spricht ja auch sehr viel: Melbourne ist die zweitgrößte Stadt in Australien und die bunteste, was den Nationalitätenmix angeht: Hier leben Angehörige von 100 Nationalitäten zusammen. Das Klima in Melbourne ist sehr angenehm, und Melbourne ist eine sehr sichere Stadt. Hinzu kommt die Lage an der Port Phillip Bay - im Sommer ist man schnell am Strand und im Winter schnell im Schnee.

Was, wenn ein Austauschschüler noch nicht so gut Englisch spricht?

Das ist nicht so schlimm, er oder sie kann trotzdem an das Sandringham College kommen, denn wir haben ein schuleigenes Language Centre, in dem man sein Englisch verbessern kann. Und wir sind flexibel, was die Stundenpläne angeht - d.h. es lässt sich so einrichten, dass Austauschschüler gleichzeitig Englischkurse und reguläre Kurse besuchen.

Fällt es Austauschschülern schwer, sich einzuleben an der Schule?

Nein, Austauschschülern aus Europa fällt das generell leicht - leichter jedenfalls als Austauschschülern, die aus Asien kommen. Was Austauschschüler speziell aus Deutschland und Östereich angeht, bin ich immer wieder beeindruckt, wie schnell sie sich anpassen an die Australian way of life. Und da sie oft eine sehr gute Vorbildung in Fächern wie Mathematik mitbringen, haben sie in der Schule auch generell keine Probleme.

Wenn es mal Probleme gibt, ist das fast immer Heimweh, aber moderne Technik hilft, das zu kurieren. Normalerweise ist es so, dass Austauschschüler sich nach rund 2 Wochen schon ihren Stundenplan zusammengestellt haben und auch angefangen haben, sich ihr social life hier zu organisieren.

Zurück zur Seite über Gastfamilien in Australien

Druckversion dieser Seite