International Baccalaureate (IB)

Fragen? Kommentare?

Interview mit zwei IB Schülerinnen in GB

Alexandra

Alexandra (Foto unten) macht mit GLS das zweijährige IB Programm an einer staatlichen IB Schule in England, am Impington Sixth Form College bei Cambridge. Ein Profil dieser IB Schule findest du hier.

Alexandra, warum machst du das Internationale Abitur, was hast du damit später vor?

Um in der Zukunft viele internationale Arbeitsmöglichkeiten zu haben, habe ich das IB gewählt. Die Schüler hier sind tatsächlich von der ganzen Welt, wodurch ich die Kultur mehrerer Länder kennen lernen konnte. Mal ehrlich, wer hätte dazu nein gesagt? 

Was ist im IB-Programm anders als in deinem Schulprogramm in Deutschland?

Es gibt viele Unterschiede. Die Fächerwahl ist größer, da man als Schüler 3 Leistungskurse und 3 zusätzliche Kurse wählt. Dazu kommt noch ein 7. Fach: Theorie des Wissens. Außerdem schließt das IB auch ein Programm namens CAS ein, die drei Buchstaben stehen für Creativity, Activity und Service.

Was für CAS-Aktivitäten hast du belegt?

Meine CAS-Aktivitäten sind sehr breit gefächert. Aushilfe bei einer Kunstgalerie, zwei Festivals, die Planung und Leitung von 2 Informationstagen und Geldspendungen für Brustkrebs und Schulstipendien in Nepal, Kickboxen, Wirtschaftsunterricht, Deutsch lehren, etc.

Wie viele Stunden pro Tag investierst du in Unterricht und in Selbststudium?

Man muss in der Schule schon normalerweise mit 7 Stunden rechnen. Dazu kommen noch 2-3 Stunden Hausaufgaben und CAS Aktivitäten. Es hört sich “busy” an, und das ist es auch. Doch man gewöhnt sich daran.

Gibt es während des ersten Jahres schon ein Probeexamen und wie ist es abgelaufen?

Ja, im letzten Term gibt es Examen. Die sind allerdings nur da, um dich auf die des nächsten Jahres vorzubereiten und einigermaßen einzuschätzen, wie erfolgreich du sein wirst bzw. was du verbessern kannst, um erfolgreich zu werden.

Was wird an deiner Schule im Theory of Knowledge Kurs gemacht?

Theory of Knowledge ist ein sehr debattierendes Fach. Diskussionen sind Hauptteil der Unterrichtsstunden. Inwiefern kann man Quellen trauen? Was ist Wissen? Sind Transplantationen und Klonen ethisch? Das sind Fragen, die durch und durch diskutiert werden, um am Ende der 2 Jahre akademisch durchdachte Antworten geben zu können.“

 

Staatliche & private IB Schulen in England

GLS kooperiert in Großbritannien sowohl mit staatlichen als auch mit privaten IB Schulen.

Nadine

Nadine will das IB gar nicht machen, sie hat aber nach einer IB Schule gesucht, weil sie anspruchsvollere Kurse wollte. Nadine war 2 terms bzw. 7 Monate an der Barton Court Grammar School in Canterbury

Nafine, was ist an deiner IB Schule in England anders als an deiner Schule zu Hause?

Der größte Unterschied ist, dass wir nur sechs Fächer haben, diese aber wesentlich spezialisierter als in Deutschland. Ich zum Beispiel habe Geography, Visual Arts und Mathematics im Higher Level und English, Physics und French im Standard Level. Die Higher Level Fächer sind wesentlich intensiver als in Deutschland.

In Kunst beispielsweise haben wir ein Scetchbook, in dem wir all unsere Arbeit machen. Diese Arbeit besteht nicht nur aus ein paar wenígen Bildern, sondern auch aus Recherche über Künstler und ebenfalls viel aus unserer eigenen Meinung über unsere sowie über die Arbeit von Künstlern. In den anderen Fächern spezialisieren wir uns ebenfalls wesentlich genauer. Neben den normalen Fächern müssen wir hier auch noch Theory of Knowledge belegen. Der Theory of Knowledge Kurs ist in verschiedene Teile unterteilt, ich habe bis jetzt drei davon besucht. TOK Ways of Knowledge, Maths und Science. In diesen Gruppen betrachtet man das einzelne Fach im Hintergrund und schaut mehr danach, wie man es im alltäglichen Leben benutzt.

Wie schwer findest du den A1 - Kurs (Englisch auf Muttersprachniveau)? Was macht ihr da gerade?

Natürlich war es am Anfang schwer, alles zu verstehen aber nach wenigen Wochen versteht man so gut wie alles. Im ersten Term haben wir Literatur vom ersten Weltkrieg behandelt. Nun im zweitem Term behandeln wir Weltliteraur und lesen The Parfume und The Outsider. Inzwischen nach vier Monaten habe ich kein Problem mehr, etwas zu verstehen und würde sagen, der Kurs ist genauso schwer oder einfach für mich wie für die englischen Schüler.

Wieviele Std pro Tag investierst du in Unterricht und in Selbststudium (Hausaufgaben u. Vorbereitung)?

Die Schulstunden an der Barton Court Grammar School dauern 100 Minuten und wir haben drei bis vier pro Tag. An einem normalen drei Stunden Tag bin ich von 8.40 Uhr bis 14.20 Uhr in der Schule. Hausaufgaben - das kommt darauf an, und man hat die Fächer meistens nicht sofort am nächsten Tag wieder, aber ich würde sagen, ich habe pro Fach in der Woche so zwei Stunden Hausaufgaben zu machen.


Übersicht: IB Schulen im Ausland

Druckversion dieser Seite