China: Staatliche Schulen

Fragen? Kommentare?

Ziel no. 1: Chinesisch lernen

Chinesischkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht Bedingung für die Teilnahme am China Austausch (mehr zu den Voraussetzungen). Die meisten Austauschschüler/innen kommen in China mit Chinesischkenntnissen auf survival level an. Das Ziel von GLS ist, dass ihr euch, wenn ihr wieder abreist, gut bis sehr gut auf Chinesisch verständigen könnt. Daher sieht das China-Programm bei GLS so aus:

  • Chinesisch-Sprachkurse sind Bestandteil des Stundenplans (siehe die Stundenpläne unten)
  • GLS sorgt dafür, dass alle Austauschschüler während ihrer Schulzeit in China das international anerkannte Chinesisch-Sprachzertifikat HSK ablegen können (mehr dazu weiter unten unter Punkt 2).

1. Die Stundenpläne in China

A. Peking

MontagDienstagMittwochDonnestagFreitag
08.20-09.55ChinesischChinesischHSKChinesischMartial Arts
09.55-10.35Pause
10.35-12.05ChinesischChinesischKalligr.ChinesischHSK
12.05-13.30Mittagspause
13.30-15.05ChinesischChinesischChinesischComputerChinesisch
15.15.-15.55SportSportKunstfreifrei

In Peking lernen Austauschschüler/innen grundsätzlich in international classes, in denen es um die im Stundenplan oben angezeigten Fächer geht. Der Chinesisch-Sprachkurs findet auf 3 Niveaus statt (2 Grundstufen und 1 Mittelstufe) und wird ergänzt durch eine HSK Stunde pro Wpoche, die auf die HSK Sprachprüfung vorbereitet. Für jeweils eine Woche pro Semester werdet ihr in eine reguläre Klasse mit chinesischen Klassenkamerad/innen integriert.

B. Shanghai

In Shanghai besuchen Austauschschüler/innen in den ersten 2.5 Monaten internationale Klassen, in denes es darum geht, Chinesisch zu lernen und sich auf das HSK vorzubereiten. Danach haben sie die Wahl, in eine reguläre chinesische Klasse zu wechseln oder weiterhin eine internationale zu besuchen. Der Stundenplan zeigt das internationale Curriculum, zu dem auch für Ausstauschschüler weniger schwierige Fächer wie Kunst, Sport, Musik, IT und Landeskunde gehören. Bitte klick auf den Stundenplan weiter unten, um ihn zu vergrößern.

Schulaufenthalt in Shanghai - Stundenplan

Nicht auf dem Stundenplan zu sehen sind die Abendkurse zwischen 18.30 und 21.30 Uhr. Die Abendkurse sind reguläre Kurse für chinesische Schüler/innen. International students können, aber müssen nicht an ihnen teilnehmen. 

C. Quanzhou

In Quanzhou werden die GLS Teilnehmer in internationaln Klassen integriert. In diesen lernen lediglich cirka 20 Schüler, während die regulären Klassen oft aus 40 bis 50 Schülern bestehen. In den internationalen Klassen werden die chinesischen Schüler auf einen eigenen Auslandsaufenthalt in den USA vorbereitet und von Englisch-Muttersprachlern in ESL (Englisch as a Second Language) unterrichtet. Die GLS Schüler werden für den Chinesisch-Sprachunterricht separiert, während die chinesischen Mitschüler andere Fächer, z. B. Mathe oder Physik in Chinesisch haben. Der Chinesisch-Sprachunterricht für die GLS Schüler findet damit über den gesamten Tag verteilt statt und nicht nur vormittags.

2. Das HSK Sprachzertifikat

HSK heißt Hanyu Shuiping Kaoshi und ist international anerkannt als Nachweis von Chinesischkenntnissen (mehr zum HSK). GLS sorgt dafür, dass du das HSK Zertifikat in China ablegen kannst.

Die HSK Prüfung findet an allen 3 Schulorten in China a einem lokalen Testzentrum statt und zertifiziert Chinesischkenntnisse auf den Stufen 1 bis 6. GLS sorgt dafür, dass du dort für einen HSK Test eingeschrieben wirst, und GLS übernimmt die Prüfungsgebühren für 2 Testtermine. Denn es lohnt durchaus, den Test 2 x zu machen, um das höchste Ergebnis für sich rauszuholen. 

Erfahrungsberichte

  • GLS´lerin Heike hat im letzten Jahr ein Rekordergebnis erreicht, wie uns Jack, der Betreuer, in diesem Interview erzählt hat.
  • Nicole hat den HSK Test an der GLS Partnerschule Beijing No. 80  gemacht. Hier ihre Erfahrungen: "Bezüglich des HSK Tests denke ich, dass es auf jeden Fall Sinn macht. Der HSK Unterricht, der in der Schule angeboten wurde, bringt richtig viel!!!Daran teilzunehmen kann ich nur raten, allerdings ist dieser Unterricht viel viel niveauvoller als die anderen und man muss wirklich viel üben. Ohne den Unterricht hätten wir den Test evtl. nicht bestanden und allgemein viel weniger Chinesisch gelernt. Moritz und ich haben das Level 'HSK Elementary/Intermediate' - also die mittlere Stufe - mit C/3 bestanden. Unser HSK Lehrer hat gesagt, dass wir 3 oder 4 wahrscheinlich schaffen werden, was wir dann ja auch gemacht haben. Ich bin ziemlich zufrieden damit, auch wenn der Test ziemlich schwierig war und man oft einfach nur raten musste. Wäre der Test am Ende des 2. Halbjahres angeboten worden, hätten wir sicherlich Stufe 5 erreicht."

Druckversion dieser Seite