Malaga

Fragen? Kommentare?

Ida Willadsen, die GLS Partnerin in Malaga, Spanien

Ida Willadsen ist Gründerin und Direktorin der GLS Partnerschule in Malaga. Ihre Schule ist mehrfach ausgezeichnet worden und ist laut ARD Ratgeber Schule und Beruf eine der besten in ganz Spanien.

 

 

Ihre Sprachschule hat mehrere Preise bekommen - wofür?

Wir haben im letzten Jahr zum zweiten Mal den LTM Star Award als beste Sprachschule in Spanien bekommen. Der Award wird in London vergeben, basierend auf dem Votum von Sprachreiseveranstaltern aus rund 50 Ländern. Diese Profis stimmen darüber ab, welche Sprachschule die beste eines Landes ist, und sie richten sich natürlich nach dem Feedback, das sie von ihren Kunden bekommen. Und das Feedback war bei uns offenbar sehr gut.

Wann haben Sie die Sprachschule in Malaga gegründet?

1982, nachdem ich selbst einen Sprachkurs in Spanien gemacht hatte - ich bin ursprünglich aus Dänemark, lebe aber schon lange in Malaga und leite die Sprachschule auch bis heute. Ich kümmere mich immer noch um so ziemliche alle Belange des täglichen Geschäfts. Ich bin jeden Tag in der Schule, wenn ich nicht gerade auf Messen im Ausland bin, um die Schule dort zu repräsentieren. Im Sommer übernehme ich meist noch die 'Mutterrolle auf Zeit' für die Schüler, die an Sommerkursen teilnehmen. Ich unterstütze unsere Schüler wo es nur geht und stehe jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Was ist das Besondere an den Sommerkursen?

Dass sie speziell für Schüler zwischen 16 und 20 stattfinden, d.h. dass diese Altersgruppe unter sich ist. Außerdem findet der Spanischunterricht bei den Sommerkursen nachmittags statt, und jeden Morgen vor dem Kurs sowie abends nach dem Kurs gibt es Aktivitäten und gemeinsame Unternehmungewn für alle Teilnehmer. Die Betreuung ist sehr gut, unsere Rezeption ist 24h am Tag besetzt, sodass wir ein Maximum an Sicherheit bieten und Tag und Nacht reagieren können. Mir ist es persönlich sehr wichtig, dass Eltern ihre Kinder zu uns schicken können ohne sich auch nur die geringsten Sorgen machen zu müssen. Da fast alle Teilnehmer der Sommerkurse minderjährig sind, sind feste Regeln extrem wichtig, aber keine Angst: es gut nicht zuuu streng zu bei uns :)

Woher kommen die Teilnehmer der Sommerkurse?

Sie kommen aus bis zu 20 verschiedenen Ländern. Die meisten Schüler kommen aus: Deutschland, Holland, Frankreich, USA und Schweden.

Wie sieht das Aktivitätenprogramm bei den Sommerkursen aus?

Das Aktivitätenprogramm für die Sommerkurse wechselt jede Woche! Zu den Highlights gehören Exkursionen nach Granada mit Besichtigung der Alhambra und Surfen lernen in Tarifa - einer der beliebtesten Surfregionen in ganz Europa.

Was gefällt den Sommerkurs-Teilnehmern insgesamt am besten?

Am meisten gefällt ihnen wahrscheinlich, alleine unterwegs zu sein bzw. vielleicht sogar das erste Mal allein zu reisen. Von unseren Feedbackbögen, die die Teilnehmer am Ende ihres Kurses ausfüllen, wissen wir, dass sie den Unterricht lieben, denn die Kombination aus spaßigen und gleichzeitig nützlichen Unterrichtsinhalten gefällt einfach jedem. Außerdem ist Malaga eine tolle Destination: eine Stadt mit Geschichte, Kultur und Mittelmeerflair. Das Wichtigste für alle ist wohl, neue Freunde zu finden, fremde Kulturen kennzulernen und nebenbei auch noch Spanisch zu lernen.

Was unterscheidet Ihre Sprachschule von anderen?

Eigentlich gibt es da drei wichtige Punkte:

Das wohl herausragendste an unserer Sprachschule ist, dass wir einen eigenen Mini-Campus haben, der alles an einem Ort vereint: Sprachschule, Unterkünfte und Annehmlichkeiten wie den Pool zum Beispiel oder das Restaurant. So können Kursteilnehmer, wenn sie möchten, viel Zeit hier verbringen, und es ist so sehr leicht für sie, Kontakte zu anderen zu knüpfen.

Ein weiterer Punkt ist die akademische Qualität: Wir entwickeln unsere Lehrbücher selbst, und das ist auch mir persönlich sehr wichtig. Wir haben wirklich viel Erfahrung, denn in all den Jahren haben wir buchstäblichen Zehntausende unterrichtet.

Und drittens ist bei uns der Service sehr gut: bei uns steht ein Mitglied des Teams 3 Studenten gegenüber, d.h. wir haben ein Betreuungsverhältnis von 1:3. Mein Team ist jederzeit ansprechbar, und die Rezeption hier auf dem Gelände ist bis spät abends geöffnet. Egal, ob Sie ein Auto mieten möchten oder wissen wollen, wann ein Zug fährt, wir sind immer da.

Wie viele Lehrer und Lehrerinnen beschäftigen Sie?

Je nach Saison zwischen 25 und 40, und ich denke, sie arbeiten gern bei uns: laut Statistik liegt die durchschnittliche Dauer ihrer Lehrtätigkeit für uns bei 10 Jahren. Zum Team gehören aber auch:

  • 6 Leute an der Rezeption
  • 9 im Büro
  • 4 in unserer Bar und 3 Köche im Restaurant
  • 1 Kochlehrer
  • 2 Tanzlehrer
  • 1 Gärtner und 10 Putzfrauen 

Hier findest du einen Überblick über alle Schülersprachreisen nach Spanien, und hier Detailinfos zur Schülersprachreise nach Malaga.

  

Druckversion dieser Seite