Praktikum in Frankreich

Fragen? Kommentare?

Praktikumsvermittlung in Paris

Praktikum in Paris

Catherine in Paris betreut alle GLS Praktikanten vor Ort: Sie gibt den Bewerbungen den letzten Schilff und platziert Praktikanten in Pariser Firmen und Institutionen.

Was für Erwartungen haben Firmen in Paris an Praktikanten?

Eigentlich sind es immer die selben Erwartungen - mitbringen sollten Praktikanten Motivation, Freundlichkeit, Kooperationsbereitschaft und Frnzösischkenntnisse auf dem Niveau B1. Erwartet wird auch Verständnis dafür, dass die Aufgabenzuteilung von den Kompetenzen abhängt, die jemand mitbringt.

Wie viele Praktikumsplätze können Sie in Paris anbieten?

Wir kooperieren mit rund 100 Unternehmen und Institutionen in Paris. Die Kooperation bestehen schon seit 3 Jahren, so dass die Firmen wissen, was sie von uns bzw. den von uns vermittelten Praktikanten und Praktikantinnen erwarten können.

Was für Firmen sind das in der Regel?

Wir platzieren Praktikanten meist in kleineren bis mittleren Unternehmen, weil Praktika hier interessanter sind als in großen Organisationen mit starren Hierarchien. Denn in kleineren Firmen bekommen Praktikanten mehr mit und können auch mehr machen. Schließlich geht es bei einem Praktikum genau darum - nicht ums Zugucken, sondern ums selber Machen und Mitarbeiten.

Ob das dann so auch funktioniert, hängt natürlich nicht unwesentlich auch vom Praktikanten selbst ab - von dem Interesse, der Motivation und den Französischkenntnissen, die er oder sie mitbringt. Je größer das Engagement auf seiten des Praktikanten, desto besser das Praktikum. Wir hatten sogar schon Fälle, in denen Praktikanten am Ende ihres Praktikums ein fester Job hier in Paris angeboten wurde.

Was sind typische Probleme, die im Rahmen eines Praktikums auftreten können?

Ich würde es nicht Problem nennen, aber den ganzen Tag in Paris und in einem französischen Arbeitsumfeld zu arbeiten, empfinden viele als echte Herausforderung. Denn es bedeutet zumindest am Anfang des Praktikums, sich den ganzen Tag sehr konzentrieren und aufpassen zu müssen - und das zweigleisig, weil es immer gleichzeitig um eine fremde Arbeit und eine fremde Sprache geht. Praktikanten, die zu Hause schon Arbeitserfahrung gesammlt haben, kommen damit natürlich leichter klar als Abiturienten, die noch wenig oder gar keine Arbeitserfahrung haben.

Was, wenn es doch mal Probleme oder Fragen gibt?

Die GLS´ler, die in Paris ein Praktikum machen, können sich jederzeit an mich wenden. Ich bin sowieso während des gesamten Praktikums im Kontakt mit der praktikumsgebenden Firma, um sehen zu können, wie alles läuft. Und natürlich vermittele ich auch, wenn es sein muss, doch zuerst versuche ich immer, die Praktikanten so zu briefen, dass sie ihre Probleme selbst lösen können.

Druckversion dieser Seite