San Diego, USA

Fragen? Kommentare?

Englisch lernen in San Diego

Antonella ist die Leiterin der Sprachschule in San Diego, USA. Die Sprachschule vermittelt im Anschluss an den Englischkurs auf Wunsch auch ein Praktikum in San Diego. Hier finden Sie Informationen zu den Sprachkursen in San Diego, und hier zur Kombination von Sprachkurs + Praktikum.

Antonella, wie lange arbeiten Sie schon für die Sprachschule in San Diego? Und was sind Ihre Aufgaben in der Schule?

Ich arbeite hier schon seit Februar 2004. Zuerst war ich Englischlehrerin. Mein Spezialgebiet waren Prüfungsvorbereitungskurse für Cambridge, TOEFL und TOEIC. Im Juni 2007 wurde ich Director of Studies. Und drei Jahre später, im Juni 2010, wurde ich die Center Director, und bin nun für die Leitung der Sprachschule verantwortlich, d.h. ich kümmere mich darum, dass alle Abläufe reibungslos funktionieren. Ich leite das Team in San Diego.

Was zeichnet Ihre Sprachschule aus?

Wir liegen direkt im Zentrum von San Diego – downtown. Die Sprachschule befindet sich in einem Bürogebäude mit einem fantastischen Blick über die Innenstadt von San Diego. Alle unsere Klassenzimmer sind mit den Smartboard Computern ausgestattet und unsere Lehrer sind darin ausgebildet, sie auch wirklich in den Unterricht einzubauen. Wir sind stolz darauf, ein so modernes und technisch versiertes Lernumfeld anbieten zu können. Und natürlich sind alle Mitarbeiter freundlich und hilfsbereit.

Wie würden Sie die Atmosphäre an der Sprachschule beschreiben?

Entspannt und freundlich: Mitarbeiter und Lehrer bauen eine enge Beziehung zu den Teilnehmern auf. Wir bieten den students ein stimulierendes Lernumfeld mit viel Gruppenarbeit und real life tasks. Der Unterricht ist vor allem kommunikativ, so dass die students den Hauptredeanteil im Unterricht haben. Die Lehrer geben auch regelmäßig schriftliches und mündliches Feedback. Der Unterricht ist kein Frontalunterricht, die Lehrer gehen durch die Reihen und motivieren so alle dazu, sich aktiv zu beteiligen.

Wie genau funktioniert der Platzierungsprozess, wenn Teilnehmer im Anschluss an den Sprachkurs noch ein Praktikum in San Diego machen möchten?

Das Praktikumsprogramm heißt bei uns: Business English in Action (BEIA). Wenn jemand sich bei GLS für ein Praktikum hier in San Diego anmeldet, gibt es zunächst ein Telefonat mit dem BEIA Koordinator, der eine Einschätzung abgibt, ob das Sprachniveau für ein Praktikum ausreicht. Je nachdem, wie diese Einschätzung ausfällt, dauert der Sprachkurs vor dem Praktikum dann entweder 4 Wochen (das Minimum) oder ggf. auch etwas länger. Allerdings kommt letzteres sehr selten vor bei Bewerbern, die sich über GLS anmelden bzw. aus Deutschland kommen - das Englisch ist da in der Regel schon sehr gut.

Wenn die Praktikumsbewerber in San Diego ankommen, treffen sie den Koordinator persönlich. Er erklärt noch mal alles zum Thema Praktikum, die Bewerber bekommen Unterlagen, die sie ausfüllen müssen, und wenn der Koordinator alle Unterlagen geprüft hat, gibt es ein weiteres Treffen, bei dem es um die Firmen und Institutionen geht, die für den oder die Bewerberin in Frage kommen. Dann gibt es ein Vorstellungsgespräch,und wenn das erfolgreich war, unterschreiben die Teilnehmer den letter of commitment, in dem sie sich "verpflichten" und gewissenhafte Arbeit zusagen.

Am ersten Tag begleitet der Koordinator die Teilnehmer zur Praktikumsstelle.

Was sind typische Aufgaben für einen Praktikanten in den USA?

Das hängt immer von der Firma ab. In einigen Unternehmen überarbeiten die Teilnehmer zum Beispiel Webseiten, nehmen an wöchentlichen Meetings teil, kontaktieren Klienten per Email oder Telefon, organisieren Events, arbeiten an der Werbung durch social media etc.

Bekommen Praktikanten ein Zertifikat über ihr Praktikum?

Ja, nach Abschluss des Praktikums wird ein Zertifikat ausagestellt, aber sie bekommen auch während des Praktikums schon Feedback, durch einen weekly report ihrer Firma, den sie per Mail bekommen.

Druckversion dieser Seite