Praktikum in China

Fragen? Kommentare?

"Was wenn ich kein Chinesisch spreche?"

China Praktikum ohne Chinesisch-Kenntnisse

Dazu Daniel Ratheiser - er ist der GLS Partner in China. Seine Büro befindet sich im Zentrum der 14 Millionen Metropole Chengdu. Zusammen mit seinen Mitarbeitern koordiniert er die Platzierung internationaler Praktikanten in Chengdu, Peking und Shanghai.

Ein China Praktikum ohne Chinesischkenntnisse - wie soll das gehen?

Da in China sehr viele Produktionsstätten und Büros von internationalen Unternehmen ansässig sind, ist eine der Arbeitssprachen in diesen häufig Englisch – Chinesischkenntnisse sind somit nicht zwingend notwendig. Die meisten Chinesen, die in solchen internationalen Unternehmen arbeiten, sprechen so gut Englisch wie viele Abiturienten in Deutschland.

In lokalen chinesischen Unternehmen sind Chinesischkenntnisse natürlich angebracht. Wer also in einem chinesischen Unternehmen arbeiten möchte, sollte schon Chinesisch sprechen oder vor Beginn des Praktikums einen Chinesischkurs absolvieren.

Wenn ich gar kein Chinesisch spreche, aber in eine chinesische Firma möchte - wie lange dauert es, bis ich das nötige Niveau erreiche?

Wenn Ihr Niveau A0 ist, rate ich zu einem Sprachkurs von 3 Monaten. Wenn Sie schon Chinesisch sprechen, auf Niveau A1 oder A2, reichen auch 8 bzw. 4 Wochen Sprachkurs. Ideal ist, wenn Sie bei Antritt des Praktikums ein solides A2 Level haben.

Falls ich mich gegen einen Chinesischkurs entscheide, komme ich im Alltag außerhalb der Firma klar?

Im Alltag greift man schnell Floskeln auf, und auch Einkaufen stellt kein großes Problem dar. Wenn man kein Chinesisch spricht, sind Chinesen oft sehr freundlich und suchen einen englischsprachigen Menschen oder schreiben Preise auf ihren Taschenrechner. Die meisten Restaurants haben Speisekarten mit Bildern oder zusätzlich teil-übersetzte Karten, so dass beim Essen gehen auch keine Probleme auftreten sollten.

Es ist aber immer eine gute Idee, sich Grundkenntnisse in einem Sprachkurs anzueignen. Außerdem hilft ein Sprachkurs,  sich in China zu akklimatisieren.

Welche kulturellen Besonderheiten erwarten Praktikanten aus Deutschland, wenn sie in einer chinesischen Firma ihr Praktikum beginnen?

Was kulturelle Besonderheiten in China angeht gibt es viele: trifft man neue Menschen und kommt ins Gespräch mit ihnen, werden häufig Visitenkarten gezückt. Diese sollte man aber nicht direkt einstecken, sondern mit beiden Händen entgegennehmen und lange und interessiert studieren, wenn möglich sogar auf dem Tisch vor sich liegen lassen und erst dann sicher verstauen. Damit zeigt man, dass das Gegenüber respektiert wird.

Auch sollte man nicht verwirrt sein, wenn man im ersten Gespräch direkt über Einkommen und Familienstatus ausgefragt wird; Chinesen sind neugierig und sehen diese Informationen nicht als so persönlich und privat an wie wir im Westen.

Was hat Chengdu zu bieten - im Vergleich mit Peking oder Shanghai?

Alle drei Metropolen sind spannend. Auch Chengdu ist mit 14 Millionen Einwohnern alles andere als klein, aber im Vergleich mit Beijing oder Shanghai entspannter. Ich lebe hier, und die Leute hier sind wirklich extrem gastfreundlich. Chengdu hat einen Charme, den man anderswo kaum findet. Die Geschichte der Stadt geht mehr als 4.000 Jahre zurück, und seit jeher sind die Chengduer dafür bekannt, dass sie das Leben in vollsten Zügen genießen.

Was hat Sie nach Chengdu verschlagen?

1998 war ich das erste Mal in China, und ich ware eher zufällig auch in Chengdu. Dort wollte ich ursprünglich eine Woche bleiben, aber aus dieser Woche wurde dann schnell ein Jahr, und noch ein Jahr.... Die Stadt und besonders die Leute haben mich in Ihren Bann gezogen, und ich bin beruflich sehr zufrieden hier.

Gibt es eine international community in Chengdu?

Die internationale Gemeinschaft in der Stadt ist sehr lebhaft, aber gleichzeitig auch sehr gemütlich. Die in Chengdu wohnenden Ausländer sind offen für neue Leute und nehmen diese schnell in ihren Kreis auf. Anlaufstellen sind die von Expats betriebenen Bars oder Restaurants, die zusätzlich auch ein Anziehungspunkt für sowohl durchreisende Backpacker als auch Chinesen sind. Dort werden häufig besondere Events angeboten und anhand der Vielzahl der Angebote kann man sehen, wie hoch die Nachfrage für solche Veranstaltungen ist. Die Stadt hat nicht umsonst die am schnellsten wachsende Expat Community im ganzen Land.

Wie genau läuft die Platzierung von Praktikanten in China ab?

Da wir Platzierungen in unterschiedlichsten Branchen vermitteln, wird die Vorgehensweise jedes Mal individuell auf das gewünschte Placement angepasst. Wir benutzen Ressourcen wie persönliche und professionelle Netzwerke, verschiedene Firmendatenbanken, sowie Jobangebote auf Englisch und Chinesisch. Und natürlich ist viel Research und Laufarbeit damit verbunden, Beziehungen zu ausländischen sowie lokalen Unternehmen und Organisationen aufzubauen.

Wie viele Praktikant/innen platzieren Sie pro Monat in Peking, Shanghai und Chengdu?

Unser Team von Chinesen und China-erfahrenen Ausländern platziert jeden Monat mehr als 20 internationale Praktikanten, denen wir auf Wunsch auch eine Unterkunft oder einen Sprachkurs organisieren.

Zur Introseite Praktikum in China. Mehr zu Chengdu

Druckversion dieser Seite