1. State High Schools USA

Fragen? Kommentare?

Gastfamilien in den USA

Als Austauschschüler/in an einer staatlichen High School in den USA wohnst du immer bei einer Gastfamilie. Wenn dich Internate interessieren, findest du bei GLS auch preisgünstige Internate in den USA - im happy-go-lucky-Programm

Preise Bewirb dich

USA Gastfamilien - ein Beispiel

"Warum nehmen Sie Gastschüler auf"

... hat Maja, mit GLS in Arizona, ihre Gastmutter gefragt: mehr in diesem Interview

Gastfamilie USA

Noch ein Interview ...

... mit einer Gastfamilie in Portland, USA

Wissenswertes

Wie wir deine Gastfamilie in den USA finden:

Anhand deiner Unterlagen suchen unsere Partner in den USA eine Gastfamilie aus, die deinen Wünschen möglichst nahe kommt und von deinen Interessen her zu dir passt. Aufgenommen wirst du nicht als Gast, sondern als Familienmitglied, das dazugehört und alle Rechte und Pflichten teilt.

Oft nehmen sich die Gastfamilien viel Zeit, bevor sie sich für einen ganz bestimmen Schüler oder Schülerin entscheiden. Deshalb ist selbst bei früher Anmeldung nicht immer abzusehen, wann genau du deine Platzierung erhältst, im Frühjahr schon oder aber später wie z.B. im Juni oder Juli. Das gilt besonders für das klassische und preisgünstige Programm ohne Wahl einer Schule - im Select Programm mit Wahl einer Schule anhand dieser High School Profile sieht das anders aus:

Denn im Select Programm erhalten die Gastfamilien eine Aufwandsentschädigung, was auch dazu führt, dass sie sich oft schneller entscheiden und dass die Platzierung insgesamt zügiger läuft.

Durch Filme und Serien ...

... ist dir der American Way of Life vertraut, doch ist er wesentlich komplexer und andersartiger, als er zunächst erscheint und unterscheidet sich erheblich von deutschen und europäischen kulturellen Erfahrungen und Gepflogenheiten.

Amerikanische Eltern sind oft konservativer als deutsche und erwarten, dass du die Regeln, nach denen sie ihr Familienleben ausrichten, respektierst und dich ihrem Alltag anpasst.

Da du bis zum Spätnachmittag in der High School bist und dort zusammen mit den anderen SchülerInnen zu Mittag isst, siehst du deine Gastfamilie meist abends zum dinner und an den Wochenenden. Dann nehmen sich die Familien Zeit für gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. Barbeque, Sportveranstaltungen oder verschiedene Outdoor-Aktivitäten.

Thema Religion in den USA:

Die USA haben den Ruf, das religiöseste Land der westlichen Industriestaaten zu sein. Befragungen zufolge räumen die meisten US-Amerikaner der Religion einen wichtigen Stellenwert in ihrem Leben ein.

Dir wird eine große Vielfalt an religiösen Bekenntnissen begegnen und du wirst feststellen, dass das öffentliche Leben und die Politik durchdrungen sind mit religiöser Rhetorik und Symbolik. So z. B. auch die teilweise extreme Kommerzialisierung von Religion in den Medien (Fernsehkirchen).

Für viele Gastfamilien gehört es zum Alltag am Sonntag in die Kirche zu gehen. Sie haben eine viel stärkere Bindung an ihre Gemeinde und nutzen die sonntägliche Messe als Treffpunkt zum Informationsaustausch oder als Zentrum des kulturellen Gemeindelebens.

Du solltest bereit sein, zusammen mit deiner Gastfamilie am Kirchenbesuch teilzunehmen. Die Familie möchte dich schließlich in ihren Alltag und ihre Kultur integrieren. Dazu gehört oftmals auch die Ausübung der Religion und du solltest dich diesem Teil des Familienlebens nicht von vornherein verschließen.

Druckversion dieser Seite