London - City College

Fragen? Kommentare?

Englisch lernen in London

Wenn ihr die Schülersprachreise nach London macht, werdet ihr David treffen: Er ist der Director of Studies in London. 

David hat English Studies an der University of Bedford studiert. Er leitet das Team, das euch in London betreut und ist verantwortlich dafür, dass alle guidelines des British Council für Englischkurse eingehalten werden.

Warum findet das London Programm auf dem Campus einer Uni statt?

Weil das für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am bequemsten ist, denn so können sie alle zusammen im Studentenwohnheim wohnen. Hinzu kommt: Die South Bank Universität liegt in einem sehr zentralen Viertel Londons, wo viele Attraktionen leicht zu Fuß zu erreichen sind. Die Tower Bridge, die Modern Tate Galerie oder das London Eye befinden sich ganz in der Nähe. Sie bietet einen tollen Ort für Sprachschüler, im Herzen der Hauptstadt zu lernen und zu leben.

Wie sieht die Umgebung des Campus aus?

Die Universität liegt im Stadtteil Southwark, eine sehr belebte Gegend direkt an der Themse. Die örtlichen Annehmlichkeiten sind reichlich mit verschiedenen Shops, Supermärkten, kleinen Bistros und Bars - das alles unweit der Uni. Es gibt 4 U-Bahn Stationen und viele Busse, die dich in alle Richtungen der Stadt befördern.

Ungewöhnlich luxuriös für ein Schülerprogramm ist die Campusunterkunft in Einzelzimmern, oft wohnt man ja in Mehrbettzimmern.

Stimmt, das ist an Schulen in England oft so. Aber das ist hier bei uns in London anders, weil wir einen Unicampus nutzen, wo außerhalb des Sommers Erwachsene studieren. Alle unsere Zimmer hier im Wohnheim sind deshalb Einzelzimmer En-Suite. Sie sind ausgestattet mit einem Tisch, Stuhl, einem Kleiderschrank und natürlich einem Bett. Manche der höher gelegenen Zimmer haben einen unglaublich tollen Ausblick auf London, die höchsten sogar auf Big Ben und das London Eye. Und toll ist natürlich auch, dass mehrere Zimmer zu einer Wohneinheit mit Gemeinschafstküche zusammengefasst sind, was alles sehr kommunikativ macht.

Sind unter den Sprachschülern viele Deutsche?

Wir haben einen sehr guten Nationalitätenmix. Bei uns treffen Schüler aus der ganzen Welt zusammen, die Englisch lernen möchten in London. Der Anteil der Deutschen liegt bei etwa 10 Prozent. Wir können bis zu 400 Studierende aufnehmen und zu Spitzenzeiten erreichen wir diese Zahl.

Kommen die verschiedenen Nationalitäten gut miteinander aus oder habt Ihr schon negative Erfahrungen gemacht?

Durch unser Integrationsprogramm kommen alle Nationalitäten gut miteinander aus. Wir mischen die Nationalitäten nicht nur in den Englischkursen, sondern auch bei den Ausflügen, im Bus oder in den Apartments. Unser Ziel ist es, dass die Schüler und Schülerinnen Englisch lernen, besonders ihr gesprochenes Englisch verbessern und sich einen internationalen Freundeskreis aufbauen.

Wo finden die Englischkurse statt?

Unsere Sprachkurse finden in modernen Unterrichtsräumen der Universität statt, und die sind von der Unterkunft im Wohnheim der Uni aus in wenigen Minuten gut zu Fuß zu erreichen.

Wie schafft Ihr es, das Interesse der Schüler/innen zu wecken und sie zum mit machen zu bewegen?

Der Schwerpunkt unseres Unterrichts ist die Kommunikation - Rollenspiele sind dabei sehr beliebt. Wenn man an den Klassen vorbei läuft, kann man an der lauten Geräuschkulisse die Aktivität der Schüler im Unterricht hören.

Was für ein Freizeitprogramm bieten Ihr an den Wochenenden an?

An den Wochenenden verlassen wir London und zeigen den Teilnehmern andere tolle Städte in England. Es gibt beispielsweise Exkursionen nach Canterbury, Cambridge, Brighton und Oxford. Am Abend bieten wir einen optionalen Trip mit dem London Eye an. Es gibt keinen schöneren Zeitpunkt als  sich London am Abend anzuschauen, denn dann ist die Stadt hell erleuchtet. Am Sonntag bieten wir freiwillige Ausflüge zu lebhafteren und spannenden Orten an, zum Beispiel zum Thorpe Park und nach Bath & Stonehenge. Neben den Ausflügen außerhalb Londons kann man jedoch auch echte Traditionen der Stadt beispielsweise auf dem Londoner Camden Market erleben.

Können die Teilnehmer auch etwas auf eigene Faust unternehmen?

Ja, wir haben ja viele ältere Jugendliche unter den Teilnehmern, die schon sehr selbständig sind. Daher organisieren wir ein Freizeitprogramm, bei dem die Teilnahme nicht verpflichtend ist. Wenn die Teilnehmer London nicht allein, sondern mit uns erkunden möchten, können sie sich einfachanmelden. Unsere guide ist kostenlos, was sie zahlen, sind nur die Eintrittsgelder, und einige Aktivitäten sind auch kostenlos.



Druckversion dieser Seite