Hull (College)

Fragen? Kommentare?

Englischkurs plus Trinity Zertifikat

Rosario hat das Programm in Hull - bzw. die Möglichkeit, im Rahmen einer Schülersprachreise nach England ein offizielles Trinity Certificate zu erwerben - konzipiert. Rosario ist in London geboren, hat Wirtschaft studiert und 5 Jahre Erfahrung in der Sprachreisen-Branche. 

Warum bietet ihr die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erwerben, an?

Wir haben das Feedback unserer Kursteilnehmer/innen in den letzten Jahren ausgewertet und festgestellt, dass ein großer Bedarf an Englischkursen mit einem höheren Sprachniveau und mit einem akademischen Anspruch besteht. Unser pädagogisches Team hat daher diesen Englischkurs für Schüler und Schülerinnen mit mittleren und fortgeschrittenen Sprachkenntnissen entwickelt.

Der Kurs umfasst 20 Wochenstunden Unterricht, der Fokus des Sprachkurses liegt bei der Sprachanalyse, ergänzt durch Workshops zu Literatur, Creative and Formal Writing und Kultur. Die Teilnahme am Trinity Exam ist inklusive.  

Warum ist das Trinity Zertifikat interessant?

Das Trinity Exam ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat, dessen Bedeutung stetig wächst. Viele Schüler müssen ihre Sprachkenntnisse nachweisen, wenn sie sich an einer Universität oder um einen Arbeitsplatz bewerben möchten. Daher nimmt auch die Wichtigkeit von internationalen Sprachzertifikaten zu. Anders als die Cambridge Exams, die nur an 3 oder 4 Terminen im Jahr stattfinden (weltweit immer an den selben) ist die Terminierung bei den Trinity Exams viel flexibler, was natürlich ein großer Vorteil ist. Die Schüler machen das Exam als Abschluss ihres Kurses, wann auch immer der genau ist.

Wie viele Schüler/innen könnt ihr on campus unterbringen? 

Wir können hier bis zu 500 Schüler unterbringen. Die meisten Teilnehmer sind aus Italien, Russland, Spanien, Türkei, Saudi - Arabien, China, der Ukraine und Deutschland.

Ihr bietet die Englischkurse für eine große Altersspanne an. Wie differenziert ihr da im Unterricht?

Ausschlaggebend ist nicht das Alter, sondern das Niveau der Vorkenntnisse, denn es ist wichtig, in einer Lerngruppe nur Teilnehmer mit gleichem Sprachniveau zusammen sind. Dafür gibt es den Einstufungstest am ersten Unterrichtstag. Wenn die Tests ausgewertet sind, versuchen wir die Jugendlichen so auf die Unterrichtsgruppen zu verteilen, dass die Altersgruppen zusammen passen und ein guter Nationalitäten Mix gewährleistet ist.

Bei den Altersgruppen fassen wir die Schüler von 12 – 14 zusammen und die 15 – 18-Jährigen. Das hat sich als eine gute Mischung bewährt. Schwierig wird es, wenn z.B. ein 13-Jähriger schon sehr gute Englischkenntnisse hat und vom Sprachniveau besser in einen Kurs mit älteren Schülern passen würde. Wir diskutieren das dann mit dem Schüler und zeigen ihm die verschiedenen Optionen auf. Der Schüler soll sich ja auch in seiner Klasse wohlfühlen.

Druckversion dieser Seite