Kanada: High School staatlich

Fragen? Kommentare?

Erfahrungsberichte High School Kanada

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Vorname:
Lilli
Alter:
16
aus:
Fuchsstadt
war:
2011 für ein Semester in Vancouver, British Columbia, Kanada
Schultyp:
Staatliche Schule mit Wahl
Schule:
Lord Byng Secondary
Homepage:
lifesaphoto.jimdo.com

Hier der Bericht von Lilli:

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

- die Einstellung der Menschen: offener, oft weniger gestresst

- Schulform: nur 8 Fächer. 4 pro Tag (d.h. jedes Fach alle 2 Tage) mit einer Dauer von 1,5-2 Stunden

- so viel um Snowboarden gehen zu können

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

- an meine Familie/Freunde, die ich dort kennen gelernt habe und wie schön Stadt und Umgebung sind

Was hat dir besonders gut gefallen?

Die Stadt an sich, das Leben bei meiner Familie, die Berge gleich nebenan zu haben und viel zum Snowboarden gehen zu können, dass die Leute Englisch sprechen, Café, Crepe &Starbucks, weg zu sein von dem "Standardleben" zu Hause, so viel Neues zu erleben und zu entdecken

Meine Reise nach California.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

8:30 - Schulbeginn

2 Fächer 1,5-2 Stunden. (10 Minuten Pause)

12:20-ca 12.45: Lunch

2 Fächer 1,5-2 Stunden (5 Minuten Pause)

3:07: Schulende

Es sind alle freundlich, aber kümmern sich auch mehr um ihre eigenen Sachen, um sie wirklich kennen zu lernen muss man auch selbst auf sie zu gehen, da es oft Austauschschüler gibt und man keine Sensation ist. Sich an schulischen Aktivitäten zu beteiligen (sport, theater, etc) hilft sehr.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Es sind eben doch nicht die eigenen Eltern, manches möchte man nicht mit ihnen besprechen und man bleibt trotz guter Integration die "Austauschschülerin".

Die Grenzen, z.B. zum Weggehen, sind nicht so leicht verhandelbar wie zu Hause, aber das kommt auch immer auf die Familie an.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Sport: Rugby, Track and Field, Snowboarden, Tanzen

Freunde, auch andere Austauschschüler

Attraktionen anschauen/besichtigen

Zeit in der Innenstadt verbringen bzw. in Parks

Abends an den Strand gehen oder zu Underage events gehen

Orte in der Nähe besichtigen (u.a. Seattle)

 

 

Hier kannst du dir das Schulprofil ansehen

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Druckversion dieser Seite