Staatliche Schulen

Fragen? Kommentare?

Erfahrungsberichte

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Vorname:
Tobias
Alter:
18
aus:
Unna
war:
2007 für ein Semester in Mooloolaba, Queensland, Australien
Schultyp:
Staatliche Schule
Schule:
Mountain Creek State High School
Kontakt:
tobi-thoellden@gmx.net

Hier der Bericht von Tobias:

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Australien und Deutschland?

Für mich waren die drei größten Unterschiede wahrscheinlich das Wetter, die Menschen und die Menge an Freizeit, die ich am Ende eines jeden Schultags hatte.

Da ich mein Austauschsemester im Januar angefangen habe, also aus dem kalten Deutschland in den australischen Sommer flog, kam mir das sonnige, heiße Wetter natürlich sehr extrem vor. Aber die folgenden Herbst- und Wintermonate in Australien (April bis Juni) waren immer angenehm warm.

Die Menschen in Australien sind in der Regel sehr freundlich. Auch oder gerade Fremden gegenüber sind sie meist aufgeschlossen und hilfsbereit. Dies hat mir besonders in den ersten Wochen sehr geholfen mich einzuleben.

Da ich in Deutschland Schultage bis frühestens 15.00 Uhr gewohnt war, kam es mir natürlich auch sehr gelegen, dass der Schultag an der Mountain Creek High (für die „Senior Students”) schon um 13.00 Uhr beendet war. Dies ermöglichte mir, nach der Schule viel Zeit mit neu gewonnenen Freunden am Strand von Mooloolaba zu verbringen.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Schüleraustausch denkst?

Ich denke als aller erstes an meine Freunde, die ich in Australien kennen gelernt habe. Mit ihnen habe ich eine sehr schöne Zeit verbracht, und ich werde sie schon bald wieder besuchen.

Was hat dir besonders gut gefallen in Australien?

Besonders gut hat mir gefallen, dass man in Mooloolaba sehr viele Möglichkeiten hat, seine Freizeit zu gestalten. Die Schule ist ungefähr 3 km von Mooloolabas wunderschönem Strand entfernt. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, in der Schule nach dem Unterricht in verschiedenen Musikprojekten zu spielen und viele verschiedene Sportarten zu trainieren. Dies hat mir sehr geholfen schnell neue Freunde zu finden.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Der typische Schulalltag für einen „Senior Student“ (Schüler die 15 bis 17 Jahre alt sind) fängt um Punkt 7:25 Uhr an. Allerdings hat man schon ab 7:00 Uhr die Möglichkeit, die Computer in der Bibliothek für schulische Dinge zu benutzen. Nach zwei Doppelstunden beginnt um 10:25 Uhr die erste große Pause. Diese habe ich meist mit einigen anderen Schülern vor der Bibliothek verbracht. Nach zwei weiteren Doppelstunden ist um 12.55 Uhr Schulschluss.

In der Mountain Creek High School kann man nur 6 Fächer wählen, wovon Englisch und Mathematik Pflichtfächer sind. Diese 6 Fächer werden allerdings sehr viel intensiver unterrichtet als hier in Deutschland. Man muss keine Angst davor haben, in Australien Englisch als normales Fach zu belegen, da meiner Erfahrung nach alle Aufgaben auch für internationale Schüler schaffbar sind.

Ich fand es sehr leicht, neue Freunde kennen zu lernen, da wie schon gesagt die Menschen in Australien in der Regel sehr aufgeschlossen und gastfreundlich sind. In den ersten Wochen habe ich zwar meist etwas mit den anderen Austauschschülern unternommen, doch schon sehr bald kamen auch viele einheimische Schüler zu meinem Freundeskreis dazu.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Ich habe, wie eigentlich alle Austauschschüler der Mountain Creek High, in einer Gastfamilie gewohnt. Dies hat mir persönlich keinerlei Probleme bereitet. Im Gegenteil: ich bin der festen Überzeugung, dass man sehr viel schneller die Sprache eines Landes lernen kann und sehr viel besser die Lebensweise erleben kann, wenn man mit einer Familie zusammen lebt. Ich habe mich sehr schnell zu Hause gefühlt und wurde von meiner Gastfamilie wie ein vollwertiges Familienmitglied aufgenommen. Insgesamt gesehen hatte ich bei meiner Gastfamilie oft mehr Freiheiten als zu Hause bei meinen Eltern. Falls es doch mal Probleme geben sollte, arbeitet an der Schule „Homestay Coordinator“ Mrs Lyn Topping. Sie ist immer ansprechbar für alle internationalen Schüler und hilft umgehend bei Problemen mit der Gastfamilie.

Wie hast du die außerschulische Zeit in Australien verbracht?

Die außerschulische Zeit habe ich meist am Strand von Mooloolaba, Kawana oder Alexandra Headlands verbracht. Die Mountain Creek High School bietet viele verschiedene Sportarten an. Ich war zum Beispiel im Rugby-Team der Schule. In Mooloolaba selber gibt es viele Cafés und Treffpunkte an der „Esplanade” und natürlich den Strand, an welchem wir sehr viele „Barbecues” gemacht haben. Im nahe gelegenen „Maroochydore Plaza” kann man sehr gut shoppen oder ins Kino gehen.

Zur Introseite Schüleraustausch Australien mt GLS

 

Hier kannst du dir das Schulprofil ansehen

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Druckversion dieser Seite