Staatliche Schulen

Fragen? Kommentare?

Neuseeland: Erfahrungsberichte

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Vorname:
Leila
Alter:
15
aus:
Berlin
2010 für ein Schuljahr in Neuseeland
Schultyp:
Staatliche Schule mit Wahl

Hier der Bericht von Leila:

Hallo Frau Laube!


tut mir echt leid, dass ich mich erst jetzt melde, aber hier passiert einfach so viel! Wir hatten ja gerade ferien und ich habe eine richtig tolle suedinseltour gemacht! ich war und bin total begeistert von der suedinsel (insgesamt natürlich von ganz NZ!) und ich habe auch viele  neue leute kennen gelernt(nur leider zu viele Deutsche!:( Die schule ist eigentlich auch gut!

Macleans college ist ja eine riesige schule und deswegen war es am anfang erstmal ein bisschen  schwer für mich kontakte zu den neuseeländischen schülern aufzunehmen, aber ich habs geschafft und genieße es in vollen zügen! Ich glaube Macleans ist so etwa eine der strengsten schulen in NZ,  man darf z.b. den pullover nicht hoch schoppen oder die bluse darf  nicht raushängen, man darf auch kein piercing haben u.s.w... aber das  ist eben auch ganz anders zu Deutschland, genauso wie das  schulsystem.

Am anfang ist das alles erstmal eine große umstellung,  aber das ist ja auch gerade richtig toll daran, dass es so anders ist! Das schulsystem empfinde ich viel besser als in Deutschland,  weil es schon früh nach Neigungen geht. Die lehrer sind auch viel  interessierter an einem und engagierter und haben richtig lust einem  was beizubringen, aber übergreifender.
Die Umgebung wo ich lebe ist auch super! Zwei strände nur 10  minuten entfernt, mit dem bus dauert es eine stunde nach downtown  und alles so grün hier mit tollen ausblicken!!! Das ist einfach so  das gegenteil von berlin! die menschen sind auch alle sehr  hilfsbereit und freundlich das erleichtert einem vieles.

Jetzt wird es ja auch langsam sommer und dann wird hier alles  nochmal viel schöner! man macht BBQ, man kann schwimmen gehen alles  spielt sich viel mehr draußen ab, einfach genial!
 ich habe ja auch nurnoch 4 wochen schule und danach habe ich frei.
 ich versuche gerade mir ein praktikum zu organisieren, dann möchte  ich vielleicht noch ein sprachkurs machen, ich habe auch noch die  chance ein paar freunde in wellington zu besuchen.ansonsten werde  ich noch viele ausflüge in auckland machen.
 ich hatte eigentlich auch schon ein praktikum, aber dann habe ich  leider so was ähnliches wie eine lebensmittelvergiftung gekriegt!
 das war richtig schade, weil das praktikum waer so toll gewesen, auf  der insel tiritiri!:(  Nz ist aber einfach ein tolles land und ich bin überglücklich hier  zu sein!!! ich vermisse meine familie und freund natürlich, aber das  ist jetzt aber überhaupt nicht mehr so schlimm, wie am anfang! ich  habe hier so eine riesige erfahrung gemacht und soviel dazugelernt.
 ich bin so froh diese erfahrung machen zu können. 
 
 ganz liebe grüsse aus dem wunderschönen auckland! ich wünsche ihnen  tolle ferien  viele grüße  leila

Alle Erfahrungsberichte ansehen

Druckversion dieser Seite