Südafrika: Staatl. Schulen

Fragen? Kommentare?

Austauschjahr Südafrika: Gastfamilien

"Meine Gastfamilie in Südafrika bestand aus einer allein erziehenden Mutter und zwei Gastschwestern, 13 und 20 Jahre alt. Ich habe mich mit beiden sehr gut verstanden und wir haben auch oft etwas gemeinsam unternommen. Ich habe in einer farbigen Familie gelebt und auch in der Schule war die Mehrheit der Schüler farbig. " Sophie aus Darmstadt - mehr zum Leben in einer Gastfamilie in den Erfahrungsberichten aus Südafrika.

Gastfamilien in Südafrika

Religion & race don´t matter

Unter den Gastfamilien sind auch einige mit muslimischem oder hinduistischem Hintergrund. Mehr zum Thema Gastfamilie in diesen FAQ

Fotos

... die Gastschüler von ihren Gastfamilien gemacht haben, findest du in der GLS high school community, hier ein Beispiel.

Multiethnische Gastfamilien

Bei der Auswahl einer Gastfamilie sind unsere Partner nicht auf bestimmte Bevölkerungsgruppen festgelegt:

Südafrika ist ein multiethnisches Land. Für dich heißt das, dass du in einer Gastfamilie wohnst, die weiß sein kann, schwarz oder aber asiatische Wurzeln hat.

Auch ist möglich, dass in einer Gastfamilie statt Englisch z.B. Afrikaans gesprochen wird. Alle Familien erklären sich jedoch dazu bereit, in Anwesenheit des Gastschülers möglichst Englisch zu sprechen

Lebensstandard in Südafrika

Der größte Teil der Gastfamilien stammt aus der südafrikanischen Mittelschicht. Der Lebensstandard ist aber in der Regel deutlich niedriger als du es von zu Hause gewohnt bist. Es sind Gastfamilien, die ehrenamtlich und freiwillig einen Gastschüler bei sich aufnehmen. Sie erhalten keine Bezahlung, sondern nur eine sehr geringe monatliche Aufwandsentschädigung.

Das heißt für dich konkret, dass es z.B. sein kann, dass sich die Gastfamilie weniger frisches Obst, Gemüse oder Milchprodukte erlauben kann als du es gewohnt bist. Auch einen Anspruch auf ein eigenes Zimmer gibt es nicht. "Entschädigt" wirst du durch die Gastfreundschaft, die die Familien ihren Gastschülern entgegenbringen.

Sicherheit

... ist ein wichtiges Thema in Südafrika. Alle Gastfamilien sowie das Wohnumfeld werden vorher von unserer Partnerorganisation besucht und überprüft.

Bitte rechne damit, dass du dich in Südafrika nicht mit derselben Selbstverständlichkeit frei bewegen kannst wie in Deutschland. Dies bedeutet erfahrungsgemäß eine große Umstellung für deutsche Jugendliche, und du solltest dir gut überlegen, ob du bereit bist, gewisse Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Wichtig ist, dass du die Ratschläge von Partnerorganisation und Gastfamilie immer ernst nimmst und befolgst.

Deine Betreuung in Südafrika

... übernimmt vor Ort unsere Partnerorganisation. Du hast einen persönlichen Ansprechpartner, der dir bei Fragen oder Problemen weiterhilft. Über eine kostenlose Telefonnummer kannst du in dringenden Fällen jederzeit jemanden bei der Organisation erreichen.

Druckversion dieser Seite