Staatliche Schulen & Internate

Fragen? Kommentare?

England: Gastfamilie oder Internat

Auch bei staatlichen Schulen in England gibt es Internate (die du dir anhand dieser Schulprofile aussuchen kannst). Doch egal ob Gastfamilie oder Internat - viel "zu Hause" sein wirst du nicht, denn anders als in Deutschland verbringst du an Schulen in England auch den Nachmittag mit deinen Mitschülern.

Preise bewirb dich

Austauschjahr England: Gstfamilien und Internate

"Warum nehmen Sie Gastschüler auf?"

Lies hier, wie eine Gastfamilie in Schottland diese Frage beantwortet

Austauschjahr England: Gstfamilien und Internate

Wie Gastfamilien ausgesucht werden

... erzählt Rachelle Nelson von der GLS Partnerorganisation in England

Austauschjahr England: Gstfamilien und Internate

Staatliche Internate

... wie die Dallam School oder das Queen Elizabeth Community College findest du in dieser Liste mit Schulprofilen

Wissenswertes

Gastfamilien

Die Briten gelten als höflich, geduldig und humorvoll und die Gastfamilien sind oft besser als ihr Ruf. Sie werden finanziell entschädigt, so dass es sich oft um Familien handelt, die schon Erfahrung mit der Aufnahme von Gastschülern haben.

Ähnlich wie in Deutschland ist das Gefühl von Familienidentität in Großbritannien und besonders in England eher schwach. Man konzentriert sich auf die Kernfamilie, Vater und/oder Mutter und Kind(er). Durchschnittlich leben in einem britischen Haushalt 2,5 Personen, in Deutschland sind es 2,3 Personen.

Da die Kinderbetreuung in Großbritannien nicht vom Staat bezuschusst wird, können sich viele Familien eine Vollzeitbeschäftigung der Mutter nicht leisten. Die meisten Frauen mit Kindern sind deshalb Hausfrauen oder arbeiten Teilzeit. Ein beliebtes Zubrot ist auch die Aufnahme von Sprachschülern oder Teilnehmern an Schulprogrammen. Nicht immer sind noch Kinder im Haus - oft ist es so, dass die Eltern das Zimmer ihrer Kindern nach deren Auszug an Gastschüler vergeben.

Es ist zu beachten, dass der Lebensstandard in Großbritannien und somit die Ausstattung der Häuser, aber auch vieler öffentlicher Einrichtungen, fast immer einfacher ist als in Deutschland. Meist haben die Austauschschüler zwar ein eigenes Zimmer, aber es kann vorkommen, dass sich der Schreibtisch oder der Kleiderschrank außerhalb dieses Zimmers befinden.

Wenn du dich frühzeitig anmeldest, können wir dir in unserem Wahlprogramm bestimmte Garantien geben, z.B. bezüglich Einzelzimmer, einer Nichtraucherfamilie oder bestimmter Schulfächer. Sprich uns einfach an!

Unterkunft während der Ferienzeiten

In England gibt es folgende Ferien: Weihnachten, Ostern und die sogenannten half-term holidays, das sind jeweils 1-wöchige Ferien in der Mitte eines terms (jedes Schuljahr hat 3 terms).

Ob die Unterkunft in den Ferien im Programmpreis inklusive ist, hängt vom Programm ab, das du wählst - sollte sie nicht inklusive sein, kannst du sie gegen Aufpreis fast immer dazubuchen. Im Folgenden die Informationen dazu, was wo inklusive ist:

  • Im Classic Programm (ohne Wahl) ist die Unterkunft in allen Ferien enthalten, und es ist vorgesehen, dass du in den Ferien in Großbritannien bleibst und nicht nach Hause fährst.
  • Im Classic Plus Programm (mit Wahl einer Region) ist die Unterkunft in den Osterferien und den half-term holidays inklusive.
  • Im Programm mit Wahl (Select) einer ganz bestimmten Schule anhand dieser Profile ist nur die Unterkunft in den half-term holidays inklusive. Ausnahmen: Dallam School, Shaftesbury School, Sussex Coast College Hastings, an diesen Schulen ist sie auch in den half-term holidays nicht inklusive.

Grundsätzlich gilt: In den Sommerferien ist die Unterkunft nie inklusive. Eine Rolle spielt das für alle, die nicht nur ein Austauschjahr in England machen, sondern für 2 Jahre nach England gehen, weil sie dort den englischen Schulabschuss oder das IB, das internationale Abitur, machen möchten. 

Internate

Internate sind nur verfügbar im Programm mit Wahl (Select), bei dem du unter diesen Profilen eine bestimmte Schule aussuchst.

Die Erziehung in Internaten ist charakteristisch für das englische Schulsystem. Historischer Hintergrund ist das Bildungsideal der englischen Upper Class in früheren Jahrhunderten. Um die Söhne möglichst umfassend auf ihre Karrieren in Staat und Gesellschaft vorzubereiten, schickte man sie auf Boarding Schools, in denen sie mit ihren Lehrern zusammen wohnten.

Was sich erhalten hat, ist die große Wertschätzung von character-building und team spirit. Wenn du eine wirklich ganzheitliche Bildung möchtest, bist du an den staatlichen Internaten Englands gut aufgehoben.

Heute sind die staatlichen Internate überwiegend koedukativ. Nur noch vereinzelt gibt es reine Mädchen- oder Jungenschulen. Die staatlichen Internate sind meist ländlich gelegen und das Tragen einer Uniform ist üblich.

Bei den gemeinsamen Mahlzeiten und Unternehmungen ergibt sich schnell ein intensiver Kontakt, und oft entstehen Freundschaften, die ein Leben lang halten. Du lernst interessante Menschen kennen, hast Spaß und lernst dabei: Soziale Kompentenzen wie Gemeinschaftssinn und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen für dich und andere, werden dir immer nutzen.

Das Verhältnis zu deinen Lehrer/innen ist in Internaten wesentlich enger als an Tagesschulen: In Internaten isst du oft mit ihnen gemeinsam, und auch bei vielen außerschulischen Aktivitäten begleiten sie dich.

An die Stelle der Eltern treten die house mother und der house father des Internates, an die du dich immer wenden kannst. Hinzu kommen Tutoren, die dich betreuen und beraten, in schulischen ebenso wie in außerschulischen Fragen.  

Druckversion dieser Seite