Staatliche Schulen

Fragen? Kommentare?

Orientierung in Rom & Reisen in Italien

Wenn du in Italien zur Schule gehst, wirst du sehr viel mehr sehen als nur deinen Schulort: Das Auslandsjahr in Italien beginnt mit einer Orientierung in Rom, und auch Reisen sind möglich!

Die Orientierung in Rom

Das Italien-Programm hat einen tollen Einstieg: in Rom. Vor Schulbeginn bzw. vor "Verteilung" auf ihre Gastfamilien in Italien treffen sich im September Austauschschüler aus aller Welt, die in Italien zur Schule gehen werden, und verbringen 5 Tage zusammen, in denen unsere italienischen Partner sie auf ihr Italien-Abenteuer vorbereiten. Diese Orientierungsveranstalttung findet statt

  • im Januar oder Februar (mit ca. 20 Teilnehmern)
  • im September (mit ca. 40 Teilnehmern)
  • als Beispiel hier ein Programm

Reisen

Wenn du reisen möchtest in Italien, geht das nicht allein oder mit Freunden, sondern entweder mit deiner Gastfamilie oder deiner Gastschule.

Schulausflüge variieren von Schule zu Schule: Meist werden kleinere Trips angeboten zu Nahzielen in der jeweiligen Umgebung. Die Familien "müssen" nichts mit dir unternehmen, werden es aber gern tun, wenn du Interesse zeigst. D.h. sie werden dich mitnehmen, ob zu Verwandtenbesuchen oder zu Ausflügen ans Meer. Siehe dazu diesen Erfahrungsbericht: 

"Wir Austauschschüler hatten eine Menge Freizeit und ihr könnt sicher sein, dass man sie sehr schön nutzen kann. In meiner Freizeit habe ich sehr viel Wert daraufgelegt, mir möglichst viele Teile von Italien anschauen zu können. Mit Freunden, der Partnerorganisation von GLS in Italien, der Schule oder meiner Familie habe ich Florenz (3 Tage), Rom (3 Wochenenden, wundervolle Stadt, kann ich nur empfehlen), Bologna (2 Wochen über Weihnachten und Ostern), Bari/Fasano (größter freier Tierpark Italiens) und Venedig (1 Tag) sehen können." Mehr von Svenja 

Druckversion dieser Seite