Spanien: Staatliche Schulen

Fragen? Kommentare?

Reisen für Austauschschüler in Spanien

Reisen in Spanien

Wenn du reisen willst in Spanien, kannst du das tun, solange du die Zustimmung deiner Eltern hast. Die Reisen in Spanien sind oft das, was vielen Austauschschülern am längsten im Gedächtnis bleibt. Dazu Elisabeth, die in Sevilla zur Schule gegangen ist:

"Gereist bin ich noch mit der für mich zuständigen coordinadora nach Madrid, was ich in guter Erinnerung habe, außerdem habe ich eine Klassenfahrt nach Granada gemacht, was auch toll und interessant war. Mit ein paar Freunden bin ich öfters mal an den Strand gefahren und auch zum Skifahren in Granada in den Weihnachtsferien: mehr."  

Ferien

Es gibt zwei Wochen Weihnachtsferien, eine Woche Ferien im April während der Semana Santa (Prozessionswoche) und in vielen Gegenden einige Tage während des Karnevals im Februar/März. Dazu kommen viele Feiertage, die von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf unterschiedlich sind.

Diese Möglichkeiten hast du:

Ausflüge mit der Gastfamilie

Die Familien "müssen" nichts mit dir unternehmen, werden es aber gern tun, wenn du Interesse zeigst. D.h. sie werden dich mitnehmen, ob zu Verwandtenbesuchen oder zu Wochenendausflügen. Da das Familienleben große Wichtigkeit hat, wird erwartet, dass du teilnimmst und dich nicht absonderst.  

Ausflüge mit deinem coordinador vor Ort in Spanien

Diese Ausflüge sind letztlich abhängig von coordinador oder coordinadora vor Ort: Sie betreuen i.d.R. mehrere Austauschschüler, nicht nur aus Deutschland. Und viele wollen ihnen ihr Land zeigen. D.h. sie organisieren Trips, meist nach Absprache mit ihren "Schützlingen" und eher spontan. Sprich deinen coordinador einfach an und erkundige dich, was er/sie so plant. 

Schulausflüge

... variieren von Schule zu Schule: Meist werden kleinere Trips angeboten, zu Nahzielen in der jeweiligen Umgebung. 

Druckversion dieser Seite