Dozenten

Fragen? Kommentare?

Giacomo Scalvi

unterrichtet Italienisch

Aufgewachsen in: Siena

Studium in: in Fremdsprachlichen Philologien mit Schwerpunkt Germanische Philologie und Latein sowie MA in Education.

Welche Sprachen sprechen Sie? 

Italienisch, Deutsch, Englisch, ein bisschen Spanisch; hinzu Latein und Altgriechisch, auch wenn die mündliche Produktion im altsprachlichen Unterricht eine sehr geringe Rolle spielt.

Warum unterrichten Sie gern? 

Als begabter Schüler und Student habe ich sehr früh angefangen, Nachhilfe zu geben. Da habe ich zum ersten Mal meine Leidenschaft fürs Unterrichten entdeckt. Heute sehe ich in dem Sprachunterricht hauptsächlich ein unentbehrliches Mittel, die Kultur meines Landes über die Klischees hinaus zu vermitteln.

Haben Sie berufliche Erfahrung in anderen Bereichen?  

Ja. Ich habe während meines Erststudiums in Italien für ein Luxus-Modegeschäft gearbeitet. 

Was hat Sie nach Berlin geführt? 

Ursprünglich die Absicht, meine deutschen Kenntnisse zu verbessern. Für einige Jahre habe ich zwischen Siena, meiner Heimatsstadt, und Berlin gependelt, bis ich mich irgendwann entschieden habe, hier zu bleiben.  

Wo in Berlin trifft man Sie oft? 

Am Institut für Klassische Philologie der Humboldt-Universität zu Berlin, meinem zweiten Zuhause. 

Wo würden Sie gern für 1 Jahr leben? 

In New York

Was ist Ihr italienisches Lieblingswort?

Eleganza

Druckversion dieser Seite