High School

Fragen? Kommentare?

  • berufsorientierte Kurse und Abschlüsse
  • Einzelzimmer im Internat möglich
ab 6.690 €

Chichester College

Das Chichester College in Südengland ist empfehlenswert besonders dann, wenn du v.a. deshalb nach England willst, weil du an deinem Englisch was tun musst. Denn für alle Austauschschüler/innen, die weniger als ein ganzes Schuljahr bleiben, gibt es hier ein Programm, das sich auf die Perfektionierung des Englischen konzentriert - bestehend entweder aus reinem Englischunterricht oder der Kombination von Englischunterricht und zwei akademischen Kursen bzw. einem berufspraktischen Studienfach. Hier stehen Fächer in so coolen Bereichen wie zum Beispiel Medienwissenschaften, IT oder Performing Arts zur Wahl (mehr dazu unter dem Reiter "Fächerangebot"). Dieses Programm speziell für Austauschschüler ist nicht nur vom British Council, sondern auch von der Queen persönlich ausgezeichnet worden - mit dem Queens' Anniversary Prize for Further and Higher Education.

Am Chichester College kannst auch die A-levels (das Pendant zum deutschen Fachabitur) ablegen, wenn du zwei volle Schuljahre bleiben willst. In dem Fall wählst du drei bis vier Kurse und besuchst diese zusammen mit britischen Schülern.

Ein weiterer Pluspunkt dieses College: neben der Option "Gastfamilie" gibt es hier auch die einer student residence on campus, und das sogar im Einzelzimmer. 

SPECIAL: spar bis zu 3000 € bei Anmeldung bis Ende Mai 2017 - mehr dazu

Steckbrief

Schulort
Chichester, West-Sussex, England
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Internat
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Englisch
Französisch
Spanisch
Fachbereiche mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
geisteswissenschaftlich
Wirtschaft
Besonderheit
Wenn du ein volles britisches Oberstufen-Curriculum mit drei bis vier klassischen Schulfächern wie z.B. Physik oder Geographie belegen möchtest, geht das nur, wenn du 2 Schuljahre an diesem College bist.

Wenn du nur ein Halbjahr oder 3 Monate bleiben möchtest, nimmst du automatisch am "Study Abroad" Programm teil, d.h. du belegst je nach Englischkenntnissen reinen Englischunterricht oder kannst den Englischunterricht mit ein oder zwei Fachkursen kombinieren. Weitere Informationen findest du unter 'Fächerangebot'.

Die Entscheidung, welches Programm für dich in Frage kommt, wird auch aufgrund eines Einstufungstests getroffen.
Größe
6000 Schüler, davon 2500 internationale Schüler
Unterbringung
-Gastfamilie, Einzelzimmer, Halbpension unter der Woche, Vollpension am Wochenende. Einige Gastfamilien wohnen direkt in Chichester, andere in den umliegenden Orten und Städtchen.

-Ab 16 Jahren kannst du auch in der schuleigenen Residenz Woodlands Hall wohnen, wenn du mindestens ein ganzes Schuljahr buchst, bei Verfügbarkeit auf Anfrage auch kürzer. In der Residenz gibt es Doppelzimmer und Einzelzimmer, teilweise mit eigenem Bad. Im Gegensatz zu einem klassischen Internat ist das Leben hier etwas lockerer. Es gibt keine festen 'Licht aus' und Hausaufgabenzeiten, d.h. die Schüler sind für sich selbst verantwortlich. Das Mittagessen ist bei Buchung dieser Residenz-Unterkunft inklusive.

Ab 18 Jahren wohnst du in der Residenz Westgate Halls. Hier haben alle Bewohner ein Einzelzimmer mit eigenem Bad. Immer sechs Schüler teilen sich eine Küche. Es gibt die Wahl zwischen Voll- und Selbstverpflegung. Westgate Halls hat Kapazitäten für 160 Bewohner. Im Aufenthaltsraum gibt es einen Fernseher und DVD Player, sowie Snack- und Getränkemaschinen. Außerdem einen Waschsalon mit Münzwaschmaschinen.
Altersstufen
16 - 19 Jahre
Schuluniform
nein
Website
www.chichester.ac.uk

Schule und Ort

Das Chichester College wurde 1964 gegründet und ist das größte Zentrum für akademische, ökonomische, wissenschaftliche und technische Ausbildung in West Sussex. Es bietet das umfangreichste Lehrprogramm in ganz Großbritannien. Der weitläufige Campus, selbst von reichlich Grün umgeben, bietet den Schülern viele Abwechslungsmöglichkeiten, von einzelnen Fachzentren bis hin zu verschiedenen Restaurants. Trotz seiner Größe wird in Chichester jedoch großer Wert auf eine individuelle Betreuung der Schüler gelegt: Tutoren helfen, die Fächer zu meistern, und die Atmosphäre im English-Centre ist so, dass es gerade auch den ausländischen Schülern leicht fällt, Freunde zu gewinnen.

Internationale Schüler am Chichester College nehmen in der Regel am so genannten ‚Study Abroad Year / English Plus Programme’ teil und belegen ‚Englisch als Fremdsprache’ (EFL) in verschiedenen Niveaus. Zusätzlich zu den Englischkursen werden einige wenige andere Fächer belegt. Am ersten Schultag müssen alle Austauschschüler einen Einstufungstest ablegen, wonach sie den jeweiligen Klassen zugeteilt werden.

Das reguläre AS-Programm ist nur bei einem Zweijahresaufenthalt möglich.

Auch eine Berufsausbildung mit zusätzlichem Englischunterricht ist hier möglich. Deshalb studieren in Chichester auch zahlreiche, ältere Studenten. Der Campus ähnelt einer Universität mit internationalem Flair. Das Chichester College ist ideal, um auch während eines kürzeren Aufenthalts seine Englischkenntnisse optimal zu verbessern, sich auf ein Studium an einer englischen Universität vorzubereiten oder eine der zahlreichen Ausbildungen aufzunehmen bzw. fortzusetzen. Schüler des Chichester Colleges profitieren von einem Lehrprogramm, das speziell auf die Bedürfnisse internationaler Studenten ausgerichtet ist.

Der Schulcampus befindet sich im so genannten Westgate Fields in Chichester, nur 15min Fußweg vom Bahnhof und Stadtkern entfernt. In Sichtweite steht die spektakuläre Kathedrale von Chichester, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Es gibt viele verschiedene Restaurants, Cafes, Pubs und kleine Geschäfte. Nach London besteht eine direkte Zugverbindung und auch Brighton liegt nur eine knappe Stunde Fahrtzeit entfernt.

Fächerangebot

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Geografie, Informatik, Humanbiologie, Umweltwissenschaft
  • geisteswissenschaftlich
    Englische Sprache und Literatur, Geschichte, Kommunikationswissenschaft, Philosophie, Psychologie, Soziologie, Recht
  • Sport
    siehe "außerschulische Aktivitäten"
  • musisch-künstlerisch
    Kunst, Drama und Theater, Filmstudien, Musik, Musiktechnik, Fotografie, Medienwissenschaft.
  • Wirtschaft
    Rechnungswesen, Business Studies, Wirtschaft

Weitere Fächerangebote

Study Abroad (ENGLISH PLUS) für Austauschschüler/innen, die kein ganzes Schuljahr, sondern nur ein Halbjahr oder 3 Monate bleiben: In diesem Programm gibt es in Term 1 und 2 (bis Ostern) die Wahl zwischen 3 Ausrichtungen:

a) "Academic Study"
In beiden Ausrichtungen geht es um Englischunterricht, der kombiniert wird mit zwei akademischen Kursen (im Angebot sind z.B. Geschichte und Erdkunde, Physik und Biologie, Betriebs- und Volkswirtschaft oder Psychologie und Soziologie).

b) "Vocational Study"
Bei "Vocational Study" belegt man neben dem Englischunterricht ein berufspraktisches Studienfach wie Art & Design, Betriebswirtschaft, , Media, Performing Arts u.v.m.

c) Im letzten Term eines Schuljahres (Ostern bis Sommer) gibt es ausschließlich die Möglichkeit, einen reinen Englischkurs zu besuchen, mit 15 oder 21 Wochenstunden Englisch in verschiedenen Niveaustufen (Preis hierfür auf Anfrage). Der Fokus liegt hier insbesondere auf Kommunikationstraining. Business English kann ebenfalls belegt werden.
Auch Schüler, deren Englischkenntnisse für die Varianten a und b nicht ausreichen, müssen den reinen Englischkurs belegen. Dies wird in einem Einstufungstest während der Bewerbung überprüft.

Lass dich beraten! Wir klären die Fächerauswahl gern im Detail mit dir ab.

Außerschulische Aktivitäten

Wochenendausflüge nach Brighton, London, Eastbourne und andere Städte Englands. Karaoke-Nächte und Chinesisches Neujahrsfest. Theater-Besuche und zahlreiche Veranstaltungen in der ‚Union’ Pool Hall’ – einem Freizeitbereich mit Möglichkeiten für Brett-, Billiard- und Computerspiele, einer Jukebox, einer Erfrischungsbar u.v.m.
Sportliche Aktivitäten: Hockey, Fußball (auch für Mädchen), Rugby, Orientierungslauf, Cross Country u. a., Gesundheitswissenschaft; Fitnesskurse (Pilates, Salsa u.v.m.) gegen geringe Gebühr.

Ausstattung

Sprachlabore, naturwissenschaftliche Labore, Schulküchen und Schülerrestaurants, die von den Auszubildenden des Colleges betrieben werden, Friseur, ebenfalls von den Azubis geführt, Aufnahmestudios, Bibliothek, großes IT-Zentrum mit Internetarbeitsplätzen, Cafeteria, kleiner Supermarkt für Speisen und Getränke sowie für Schulmaterialien, Reisebüro, eigenes Gebäude für Englischunterricht mit Beratungszentrum für internationale Schüler, Krankenschwester.

Bemerkungen

Wie bei allen Schulen variieren angebotene Fächer und Aktivitäten von Jahr zu Jahr und je nach Klassenstufe und finden nur bei ausreichender Nachfrage statt.

Nächste Flughäfen: London-Gatwick und London-Heathrow.

Galerie

Erfahrungsberichte

Omar

Omar aus Berlin

Omar

... hat das Chichester College 2010 besucht, mit GLS als Austauschorganisation. Inzwischen spielt er Fußball in der britischen Bundesliga, der National League, und er schreibt diesen Erfolg nicht zuletzt auch seiner Zeit am Chichester College zu: "It all started here for me really": mehr in diesem Artikel

Katharina

Katharina aus Griesheim

katharina.fendt@t-online.de

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

England als Land ist toll, aber anders! Ich dachte, die Unterschiede zwischen England und Deutschland waeren gering (und verglichen mit Deutschland-Mexiko oder so sind sie das wahrscheinlich auch...), aber man darf sie nicht unterschaetzen!

1. Der Tagesrhythmus... zu Hause musste ich um 5:30am, hier um 8:30am aufstehen... wenn man College um 12pm oder 16pm beendet, hat man den Rest des Tages frei!!

2. Die Mahlzeiten... die haben hier Sandwiches mit Toastbrot zumMittagessen und ein warmes Abendessen (am Anfang bin ich bis zum Abend fast verhungert!!).

3. Linksverkehr!!! (Vorsicht... es ist ein Wunder, dass ich noch lebe!)

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

Ich denke zuerst an Chichester...ich persoenlich liebe es, es ist aber nicht jedermanns Sache. Es ist eine relativ kleine Stadt (24 000 inhabitants) mit einer suessen Kathedrale und einer schoenen Einkaufszone mit Cafes und Restaurants.

Man kann abends ausgehen, auch wenn man unter 18 Jahren ist, und da hier sehr viele internationale Schueler aus den verschiedensten Laendern sind (nicht viele Deutsche uebrigens, ich habe im ganzen Jahr 3 getroffen), treffen die sich fast jeden Abend vor dem "Westgate Center".

Was hat dir besonders gut gefallen?

Das Beste war, dass all die negativen Vorurteile, die man so hoert, sich fuer mich absolut nicht bestaetigt haben:

1. Das Wetter um Chichester ist klasse, die sonnigste Ecke Englands

2. Das Essen ist etwas mehr Fertiggerichte, aber bisher habe ich keinerlei Fast Food gegessen... und das traditionelle Essen in englischen Pubs ist richtig lecker!!

3. Die englischen Leute, angeblich hoeflich aber oberflaechlich, sind zumindest hier in Chichester super offen und "welcoming"...

4. Als Deutsche habe ich im ganzen Jahr nur eine einzige schlechte Erfahrung mit meiner Nationalitaet und dummen Kommentaren gemacht... dagegen stehen unzaehlige gute Momente und Leute, die so begeistert von Deutschland sind und unbedingt (wieder) hin wollen!

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Zum College: Als ich das erste Mal da war, hat mich die Groesse fast umgehauen... es gibt 5 Bloecke und man kann alles studieren. Aber als internationaler Schueler muss man sich nur um einen Block - C Block - kuemmern!! Zu den Kursen gibt es auch verschiedene Optionen: Man kann entweder als "International Student" im C-Block behandelt werden, nur Englisch waehlen und jeden Morgen plus zwei Nachmittage ins College gehen. Man wird dann in verschiedene Level fuer die Morgenkurse eingeteilt und am Nachmittag kann man auf verschiedene Engischexamen hinarbeiten: Camebridge ESOL (FCE/ CAE/ CPE), IELTS, Anglia, NVQ etc. Im Laufe des Jahres kann man als "International Student" dann verschiedene Nebenkurse wie Business, Music oder eine weitere Sprache waehlen.

Ich hingegen habe auf Wunsch meiner Schule in Deutschland normale Kurse mit Englischen Schuelern besucht, die As-Level. Als "A-Level Student" kann man bis zu 4 Kurse waehlen, da man mindestens einen Engischkurs besuchen sollte. Ein As-Level-Kurs ist das erste Jahr eines A-Levels (vergleichbar Abi) und man hat diesen Kurs einen vollen Vor- und Nachmittag (je 3 Stunden, von 9:15am - 12:15pm und dann 13:15pm - 16:15pm). Ich weiss, in Deutschland hat man mehr Faecher, aber dafuer lernt man die As-Levels sehr genau.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ein grosser Unterschied ist zwischen "A-Level Student" im A-Block und "International Student" im C-Block... man hat verschiedene Tutoren und die beiden Bloecke haben wenig miteinander zu tun. Ich persoenlich wuerde empfehlen, 3 oder 4 As-Level plus einen Englischkurs zu machen, da man so mit vielen Englischen Leuten zusammen ist und die volle Erfahrung hat. Um das Englisch muss man sich keine Sorgen machen, Deutsche haben generell eine gute Grundbildung und man kommst sehr schnell rein, da z.B. Lehrer ein sehr klares Englisch haben.

Ansonsten gibt es eine tolle Library und Computer Center, das man jederzeit nutzen kann, man bekommt Berufsberatung und fuer alles gibt es ein "Help Desk"... gut organisiert!

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Leben in der Gastfamilie war richtig toll... man musste zwar vieles alleine meistern, hat aber trotzdem Unterstuetzung bekommen! Fuer mich war es der perfekte Weg, um sehr viel unabhaengiger zu werden, aber nicht ins kalte Wasser zu fallen!

Ich habe ein richtig enges Verhaeltnis zu meiner Familie aufgebout, allerdings resprktieren sie, wenn man eher auf Abstand bleiben und sein eigenes Ding machen will.

Generell hat man aber verschiedene Optionen: Man kann auch auf dem Campus in einem 2-Bett-Zimmer leben. Ich habe auch die Raeume gesehen und das war in so weit gut dass man viele verschiedene Nationen um sich herum hatte!

 

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Zuerst gibt es viele Angebote des Colleges... Grillfeste, Karaoke, Bustouren,...

In meiner Zeit bin ich viel gereist, um mein Gastland kennen zu lernen. Es ist ein toller Mix aus Kultur, Landschaft und verschiedenen Leuten! England, Wales und Scotland sind so verschieden und es ist toll, die unterschiede zu entdecken.

Um Chchester kann ich besonders die Kueste (auch Sandstraende!!!!) (10 min), Portsmouth und Worthing (30min via train), Brighton (1std) und natuerlich London (1.5std) empfehlen.

Mein Lieblingsziel war aber Edinburgh... tolle Stadt, nette Leute aus aller Welt, super Nightlife!

 

Preis

Preis Schuljahr
13.390 Euro

Der oben genannte Preis gilt für das Study Abroad Year (auch English-Plus-Programme genannt) mit Gastfamilienunterkunft. Preis für das reguläre AS-level-Programm (nur bei Zweijahresaufenthalt möglich) sowie für das reine Englischprogramm auf Anfrage.

Preis für die Unterbringung in der Residenz ebenfalls auf Anfrage möglich.

Preis Semester
10.590 Euro

Preis für September bis März oder Januar bis Sommer mit Gastfamilienunterkunft. Nur Study Abroad Year (English-Plus-Programm)- Preis für das reine Englischprogramm auf Anfrage.

Preis für Residenz auf Anfrage.

Preis Trimester
6.690 Euro

Preis für September bis Dezember oder Januar bis März mit Gastfamilienunterkunft im Study Abroad Programm (English Plus). Für den Zeitraum April bis Juni (reines Englischprogramm) liegt der Preis je nach Wochenstundenanzahl zwischen 5.990 und 6.390 Euro.

 

 

Zusatzkosten
  • Einmaliger Hin- und Rückflug bei Buchung über GLS: 500 Euro
  • Weihnachts- und Osterferien: Unterkunft sofern möglich (jeweils ca. 600 GBP) bzw. Heimflüge sowie Zusatzgebühr von ca. 75 GBP/Woche wenn das Gepäck in diesen Ferien bei der Gastfamilie bleiben soll
  • ggf. Verkehrsmittel zur Schule (70-120 Euro/Monat)
  • Schulbücher (ca. 150 Euro)
  • Kaution von 3.100 GBP für Schüler im AS-/A-Level-Programm, die nach Beendigung der 2 Jahre zurückgezahlt wird. Pauschale für das Freihalten der Zimmer in den Weihnachts- und Osterferien (ca. 100 Pfund pro Ferien), eventuelle Schäden in den Gemeinschaftsräumen der Residenz werden auf alle Schüler umgelegt, in der Vergangenheit um die 50 GBP
  • Wäsche in der Residenz (ca. 5 GBP/Woche)
GLS Leistungen
  • Transfer Flughafen/Zielbahnhof - Unterkunft bei Anreise zu Programmbeginn und Programmende
  • Schulberatung und Schulaufenthalt in Großbritannien wie gebucht
  • Gastfamilie (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie) bzw. Internat während der Schulzeit
  • Verpflegung: Vollpension (Internate), in Gastfamilien Frühstück und Abendessen unter der Woche, Vollpension am Wochenende
  • Unterkunft in den Ferien im Classic Programm (ohne Wahl von Schule oder Region)
  • Betreuung während des Aufenthalts
  • Nachweis über den Schulaufenthalt in Großbritannien
  • Infoveranstaltungen (Termine und Orte)
  • Orientierungstreffen vor Abreise (Orte)
  • Welcome-Back Treffen für zurückgekehrte Austauschschüler (mehr)
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach England gehen

Zusätzlich buchbar

  • Ostersprachkurs und Get Ready Workshops in Berlin
  • Versicherungspaket (Haftpflicht-, Auslandskranken-, Unfall- und Gepäckversicherung): ca. 30 € pro Monat, Anmeldung über GLS
  • Reisen in Großbritannien (mehr)


Druckversion dieser Seite