High School

Fragen? Kommentare?

Auslandsjahr Neuseeland mit Reiten
  • Schule mit Kleinstadtflair
  • Fächer u.a. Outdoor Education und Reiten
ab 7.480 €

Rangiora High School

Die Rangiora High School ist eine traditionsreiche Schule ganz in der Nähe von Christchurch, die zu den ältesten Bildungseinrichtungen des Landes gehört. Durch die gute Anbindung an die Stadt genießen die Schüler die Vorteile einer ländlichen Umgebung ohne ganz auf die Vorzüge der Großstadt verzichten zu müssen. Zu den Besonderheiten der Rangiora High School gehören das Adventure Programm mit vielen tollen Ausflügen sowie die Rangiora Horse Academy. Die Schule verfügt über eine eigene Schulfarm sowie Schulpferde auf dem Campus. Die Lage zwischen Küste und Bergen ist optimal, im Winter kann man in 2 Stunden das nächste Skigebiet erreichen und bis zum Strand sind es nur etwa 15km.

An dieser Schule kannst du auch einen 4 bis 8 wöchigen Aufenthalt während der Sommerferien buchen.

Steckbrief

Schulort
Christchurch, Südinsel, Neuseeland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Chinesisch
Englisch/FS
Französisch
Japanisch
Maori
Fachbereiche mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
geisteswissenschaftlich
sportlich
Größe
1700 Schüler/innen
Unterbringung
Gastfamilie
Altersstufen
14 - 18 Jahre
Schuluniform
ja
Website
www.rangiorahigh.school.nz

Schule und Ort

Die traditionelle Schule befindet sich in Rangiora, im Einzugsgebiet von Christchurch, auf der Südinsel von Neuseeland. Immer mehr Menschen zieht es in das charmante Städtchen Rangiora, und das nicht ohne Grund: Die Innenstadt mit dem historischen Ortskern ist wirklich hübsch und es gibt jede Menge trendige Cafes und Restaurants und natürlich alles an Geschäften, was man zum täglichen Leben braucht. Wer doch mal Lust auf eine ausgiebige Shoppingtour oder ein größeres Kulturangebot bekommt, ist in einer halben Stunde in Christchurch, und wer sich nach den Bergen sehnt, ist in etwa zwei Stunden in den Southern Alps und dem nächsten Skigebiet. Durch die besondere Lage können die Schüler einerseits von der engen Schulgemeinschaft und den vielen Schulaktivitäten profitieren, und andererseits die Vorteile der nahegelegenen Großstadt nutzen.

Rangiora hat ca. 15.000 Einwohner. Christchurch ist mit 320 000 Einwohnern die wichtigste und größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands mit vielen kulturellen Einrichtungen und guter Infrastruktur sowie einem internationalen Flughafen. Die Rangiora High School wurde bereits 1884 gegründet und gehört damit zu den ältesten Schulen Neuseelands. Mit inzwischen mehr als 1700 Schülern ist die Schule so groß, dass sie ein gutes und umfangreiches Fächerangebot bieten kann. Zusätzlich gibt es jede Menge an Freizeitangeboten an dieser Schule, wie z.B. Exkursionen in den Ferien oder während der Examen.

Die Rangiora High School ist trotz ihrer eher ländlicheren Lage sehr beliebt bei deutschen Schülern - besonders bei Schülern, die sich für Pferde und Reiten interessieren. Einerseits wird Reiten an der Schule angeboten, die auch über eigene Pferde verfügt, andererseits haben viele Familien in der Umgebung eigene Pferde und freuen sich über Unterstützung in der Pflege. Es ist daher auf Wunsch möglich, in eine Gastfamilie mit Pferden zu bekommen. Diese Familien wohnen meist etwas außerhalb von Rangiora, so dass man einen etwas längeren Schulweg in Kauf nehmen muss. Da diese Option sehr beliebt ist, empfiehlt sich unbedingt eine besonders frühzeitige Anmeldung! 

Fächerangebot

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Geografie, Physik, Biologie, Chemie, Mathematik, Computer Studies, Programmieren, Robotics, Landwirtschaft, Design Technology
  • geisteswissenschaftlich
    Englisch, ESL (Englisch als Fremdsprache), Kunstgeschichte, Geschichte, Classical Studies, Psychologie
  • Sport
    Als Unterrichtsfach: Sport, Equestrian (Reiten), Outdoor Education
    AGs: Aerobic, Leichtathletik, Triathlon, Gymnastik, Fußball, Softball, Squash, Tennis, Hockey, Basketball, Volleyball, Netball, Rugby, Touch Rugby, Kanupolo, Cricket, Golf, Reiten, Kayaking, Mountain Biking, Orientierungslauf, Klettern, Rudern, Skilaufen, Snowboarding, Segeln, Bodybuilding/Fitness, Drachenboot. Neben der Schule gibt es eine der besten (professionellen) Trampolinanlagen Neuseelands.
  • musisch-künstlerisch
    Kunst, Fotografie, Graphics, Bildhauerei, Concert Band, Orchester, Chor, Tanz, Theater, Thearte Arts, Musical, Rock Band, Sound & Lightening Production, Stage Make-Up, Stage Challenge, Kapa Haka. Kostenloser Musikunterricht für folgende Instrumente: Geige, Cello, Bratsche, Kontrabass, Flöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Klavier, Keyboard, Schlagzeug, Gitarre, Bass, Dudelsack
  • Wirtschaft
    Legal Studies, Accounting, Economics, Hospitality, Foord Studies, Industry Training (Praktikum im Bereich Landwirtschaft)

Weitere Fächerangebote

Adventure Education: Ein Kurs speziell für internationale Schüler/innen, die mehr von Neuseeland entdecken wollen: Aktivitäten abhängig von der Jahreszeit, u.a. Klettern, Rafting, Mountain Biking, Snowboarding, Wellenreiten. Pro Term wird eine Exkursion an die Westküste, nach Kaikoura, nach Akaroa und Hamner oder nach Dunedin und zum Mt Cook unternommen. Dieser Kurs findet außerhalb des regulären Schulunterrichts statt, ist also kein benotetes Unterrichtsfach. Adventure Education kann nur von Schülern belegt werden, die nicht an den NCEA Prüfungen teilnehmen. Wer in Neuseeland seinen Abschluß machen möchte, kann dennoch an vielen Ausflügen teilnehmen - für diese Schüler finden dieselben Exkursionen noch einmal während der Ferienzeit statt.

Outdoor Education: Erlebnispädagogik wird an vielen neuseeländischen Schulen als Alternative zum Fach Sport angeboten - gemeinsam mit einheimischen Schüler/innen erlernt man hier in Theorie und Praxis verschiedene Abenteuersportarten.

Reiten: Es besteht die Möglichkeit, Mittwochnachmittag bei einer lokalen Reitschule Unterricht zu nehmen. Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, auch Polo.

Equestrian/Rangiora Horse Academy: Reiten als Unterrichtsfach: Springreiten, Polo, Horse Trekking, Pferdezucht und -pflege. Dieses Fach wird in erster Linie theoretisch unterrichtet und richtet sich an Schüler, die sich in der Freizeit mit Pferden beschäftigen. Hierzu benötigt man ein eigenes Pferd (bzw. eine Gastfamilie mit Pferd).

Außerschulische Aktivitäten

IT, Kreatives Schreiben, Debating, Public Speaking, Science Award, Duke of Edinburg Award, Umweltgruppe, Erste Hilfe/DLRG, Maori Culture Club, Mathe Club, Electronics Club, SADD (Students Against Drunk Driving), Schülerzeitung, Science Fair, Shakespeare Drama Festival.

Ausstattung

Die Schule verfügt über ein 50 Hectar großes Gelände mit zugehöriger Schulfarm, Reitstall, und einer großen Sporthalle für Basketballspiele und andere Events. Computerräume, Musikstudios, Bibliothek, Cafeteria, Kletterwand. Ganz in der Nähe der Schule gibt es einen Golfplatz.

Bemerkungen

Ideal für pferdebegeisterte und outdoororientierte Schüler, die eine enge Schulgemeinschaft suchen. 24 hr Kontaktnummer. Nachhilfe für Latein kann organisiert werden.

Galerie

Erfahrungsberichte

Lena

Lena aus Berlin

lena.m.buck@googlemail.com

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Gastland und Heimatland?

Die Landschaft, die sich in Neuseeland nach nur wenigen Stunden bzw. sogar Minuten total aendern kann.

Die Groesse des Ortes. Rangiora ist einfach um einiges kleiner als Berlin :D Aber man kommt relativ leicht, wenn auch etwas Zeitaufwaendig, nach Christchurch und in die Malls zum shoppen.

Das Schulsystem und die vielen verschiedenen Unterrichtsfaecher, die zur Auswahl stehen.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An meine tolle Gastfamilie und die Adventure Education Trips, die von der Schule speziell fuer Austauschschueler angeboten werden.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Die Adventure Education Trips, bei denen man so viel von Neuseeland zusehen bekommt, viel Spass mit Freunden hat und natuerlich die tollen Aktivitaeten, wie Bungy Jumping, Jet Boating, River Rafting, Surfing etc., die man machen darf.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Die Schule beginnt normalerweise um 8:40 und endet um 15:15. Man hat nur 5 Stunden am Tag und 2 relativ lange Pausen. Die Neuseelaender sind sehr freundlich, allerdings gibt es an der Schule so viele andere tolle Austauschschueler, mit denen man auch durch die Trips sehr viel Zeit verbringt, dass man sich eher mit denen eng anfreundet als mit den einheimischen Schuelern.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Eigentlich ist es relativ aehnlich, abgesehen davon, dass man sich etwas besser benehmen sollte, als man es manchmal vielleicht zu Hause tut. Ansonsten hilft man ein wenig im Haushalt und ist eigentlich so Teil der Familie, wie alle anderen auch :)

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Mit Freunden in der Stadt oder Mall oder mit meiner Gastfamilie :)

 

 

Marie

Marie aus München

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

Mentalität, Schulsystem, Essen

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An meine tolle Gastfamilie

Was hat dir besonders gut gefallen?

die vielen Trips zu sämtlichen Attraktionen

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Schule fing um 20 vor 9 mit Form Time an und ging bis ca 3 Uhr. Man hatte 5 Unterrichtseinheiten pro Tag, insgesamt nur 6 Fächer sodass man jedes 4 mal die Woche hatte. Pro Tag hatten wir ca 50 min Pause.

Die Schüler waren eigentlich nett und aufgeschlossen, allerdings waren so viele internationale Schüler da denen man zuerst vorgestellt wurde, dass man eher mit denen Freundschaften geschlossen hat als mit den Einheimischen.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Das Leben in der Gastfamilie war gar nicht so anders, natürlich hat jede Familie ihre Eigenarten aber ich denke normalerweise versucht die Familie den Schülern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Im Haushalt muss mit angepackt werden und der einzige Unterschied zu zu Hause war eigentlich dass man sich nicht beklagen durfte bzw. sollte über die zugeteielte Arbeit ;)

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Meine Familie hatte Pferde die ich jeden Tag reiten durfte, unter der Woche waren damit die Tage ausgefüllt. Ansonsten habe ich mich mit Freunden getroffen, wir haben manchmal Trips gemacht, sind viel in die Stadt gefahren oder ich war einfach nur zu Hause, es gab immer irgendetwas zu tun.

 

Preis

Preis Schuljahr
18.980 Euro

5reis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 20.080 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro

Preis Semester
11.580 Euro

Preis ohne Flug: 9.380 Euro

Preis Trimester
7.480 Euro

Preis ohne Flug: 5.280 Euro

An dieser Schule kannst du auch einen 4 bis 8 wöchigen Aufenthalt während der Sommerferien buchen - z.B. 6 Wochen für 3.590 € (ohne Flug).

Zusatzkosten
  • Adventure Programm: ca. 400 € pro Term. Inkludiert in Term 4 für alle Oberstufenschüler, die nicht an den Prüfungen teilnehmen.
  • Reiten: ca. 250/150 NZD pro Term (qualifizierter Reitunterricht wöchentlich/alle 2 Wochen), Horse Tracks 60-80 NZD
GLS Leistungen
  • Bei Buchung mit Flug: Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung auf der Langstrecke inkl. Zubringerflüge innerhalb Deutschlands (andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney im Januar und im Juli 
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulaufenthalt in Neuseeland wie gebucht
  • Gastfamilienunterbringung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie) bzw. Internatsunterbringung und Verpflegung in Neuseeland
  • Einführungen an der jeweiligen High School
  • Betreuung während des Austauschjahres in Neuseeland
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumbeantragung (Visumgebühren nicht inkl., zzt. ca, 240 Euro, nicht erforderlich bei Aufenthalten bis zu drei Monaten)
  • neuseeländisches Versicherungspaket inkl. Auslandskranken-, Haftpflicht-, Reisegepäck- und Reiseabbruchversicherung (im Krankheitsfall)
  • Vor- und Nachbereitung durch Veranstaltungen in Deutschland
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Touristenvisum für Australien für Teilnehmer an den GLS Orientierungstagen in Sydney
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Neuseeland gehen

Zusätzlich buchbar

Druckversion dieser Seite