Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

High School: Erfahrungsberichte & Forum

Hier findest du Erfahrungsberichte zu High School Schüleraustausch in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Frankreich, Spanien etc ...

Vorname:
Daria
Alter:
21
aus:
Bad Soden
war:
2018 für ein Schuljahr in Mendoza, Argentinien
Schultyp:
Staatliche Schule
Kontakt:
daria.tognolli@hotmail.de

Hier der Bericht von Daria:

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Gastland und Heimatland?

Die Offenheit der Menschen, die Lebenslust und dass so gerne und viel geteilt wird.

 

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

Dass es ein wunderschönes Jahr war, in dem ich Milliarden von Sachen gelernt habe. Über mich, über Argentinien, über die Welt. Und dass es auch ab und zu hart sein kann, es sich aber lohnt zu kämpfen!

Was hat dir besonders gut gefallen in Argentinien?

Da gibt es so einiges. Die wunderschönen Landschaften, die netten Menschen, das Wetter, die unvergesslichen Sommerferien, de Reisen mit GLS... und das ist nicht mal ein Bruchteil!

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Die Leute sind sehr interessiert. Nach einiger Zeit normalisiert sich der Zustand und man muss selbst auch Treffen organisieren und Freunde finden. Also auch wenn es am Anfang so scheint, als ob man nichts tun müsste für Freundschaften, das ist falsch.

Die Schultage waren ziemlich identisch wie hier. Morgens hin, dann verschiedenen Fächer gehabt (je nach gewählten Zweig: Naturwissenschaften, Kunst, etc...), manchmal eine kurze Pause zum Essen (entweder mitnehmen oder in der Mensa kaufen. Das Gelände verlassen durfte man nämlich nicht) und dann mittags oder nachmittags heim

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Die Geschwister teilen sich meistens ein Zimmer und das Schlafzimmer ist auch nur zum schlafen da und nicht um sich permanent dort aufzuhalten. Im Haushalt wird man direkt als vollwertiges Mitglied betrachtet und muss mit anpacken. Das aber auf eine sehr liebe und bemüht Art.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Spazieren gehen, Stadt erkunden, zum Sport Club fahren (riesiger Ort mit tausenden von Sportarten), Freunde treffen, feiern, verreisen. Viel zu viel :D