Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

High School: Erfahrungsberichte & Forum

Hier findest du Erfahrungsberichte zu High School Schüleraustausch in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Frankreich, Spanien etc ...

Vorname:
Julia
Alter:
14
aus:
Darmstadt
war:
2018 für ein Semester in Timaru, Neuseeland
Schultyp:
Staatliche Schule
Schule:
Roncalli College

Hier der Bericht von Julia:

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Gastland und Heimatland?

Auf jeden Fall die Leute und ihre Lebenshaltung! Jeder war nett, immer gut drauf und alle wollten einfach Spaß am Leben haben.

Dann natürlich die Schule. In Neuseeland kann man nicht nur seine Fächer wählen sondern die Schule macht auch richtig Spaß.

Neuseeland funktioniert nicht ohne Rugby. Ich weiß nicht weshalb die Kiwis so verrückt danach sind, aber es war ganz lustig eine komplett neue Sportart auch im Schulsport kennen zu lernen.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An meine Gastfamilie und meine Freunde mit denen ich gern noch mehr Zeit verbracht hätte.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Die vielen Outdooraktivitäten und verschiedenen Sportangebote. Man konnte mal was Neues ausprobieren und hat dabei neue Leute kennen gelernt.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

8:00 Aufstehen, schnellstmöglichst Lunch machen und zum Schulbus rennen

8:35 Assembly

8:50 Unterrichtsbeginn

Zwischendurch gab es noch House Groups und häufig Spaßveranstaltungen für uns Schüler

15:20 Schulende

15:30 Sport

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Man muss seine Gastfamilie natürlich erst einmal kennen lernen, aber wenn man das hat, kann es echt lustig werden. Ich hatte eine japanische und eine thailändische Gastschwestern plus 2 relativ alte Gasteltern. Wir waren sehr unterschiedliche Menschen aber trotzdem habe ich mich immer wohlgefühlt.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Meistens mit Sport und mit meiner Gastfamilie.