Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

High School: Erfahrungsberichte & Forum

Hier findest du Erfahrungsberichte zu High School Schüleraustausch in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Frankreich, Spanien etc ...

Vorname:
Johanna
Alter:
15
aus:
Wachenheim bei Ludwigshafen
2007 für ein Schuljahr in Norwegen
Schultyp:
Staatliche Schule
Kontakt:
crazy.johanna@web.de

Hier der Bericht von Johanna:

Hey ..........GLS-Leute.......;)
Sorry, ich hab total vergessen, dass ich euch meine Adresse schreiben sollte. Sorry!!!!!

Naja, meine erste Woche in Norwegen war..... nett ;) Nein echt, ich find's wirklich schoen hier! Meine Familie ist supertoll (vor allem die Hunde;) ). Mit meiner Gastschwester versteh’ ich mich auch wunderbar, wir sind echt auf der gleichen Wellen.....aehhhhhhmmmm (mir faehlt das Wort jetzt nicht ein, aber ihr wisst schon was ich meine....) Die Umgebung ist echt toll, das Haus, die Natur, alles so wie ichs gern hab.... So richtig WUNDERBAR! O.K. das Essen ist ein bisschen interessant, aber ich werd mich dran gewoehnen. (hoff’ ich ;)

Es ist schon etwas hart in der Schule, aber ich muss mich halt mit dem Norwegischlernen voll reinhaengen. Und dabei helfen mir auch viele Leute, die Sprache ist ja nicht soooooo schwer. Ausserdem gab es schon mal ein paar Austauschleute hier, also sind die Lehrer auch nicht scheu oder .......was auch immer. In meiner Klasse trauen sich eigentlich nicht so viele Leute mit mir zu sprechen, aber das ist nicht so schlimm. Mit den Freunden meiner Gastschwester versteh’ ich mich naemlich wirklich gut.

Da ist z.B. Lena, als ich sie zum ersten mal getroffen hab, hat sie gar nicht mehr aufgehoert deutsch yu (A Verdammt, auf der Tastatur hier sind manche Buchstaben vertauscht, das keinen echt verrueckt machen, wenn man so schnell scheibt, wie ich......) ZZZZZu sprechen. Das war echt lustig. Ich glaub ich versteh mich einfach besser mit Menschen, die 2 Jahre aelter sind als ich. Das war in Deutschland auch der Fall. Auf jeden Fall find ich’s echt toll hier und wenn ich mal Heimweh oder sonst was bekomme, kann ich ja zu Michael gehen. Das ist der amerikanische „schulpsychologe“ oder so was aehnliches. Der ist echt nett, hat mich schon zu Thanks Giving eingeladen. Der meint, wenn ich irgendwann mal mein Woerterbuch aus dem Fenster schmeissen will oder solange deutsche Schimpfwoerter fluchen moechte, bis ich nicht mehr kann, soll ich zu ihm kommen, denn er koenne ja eh nichts verstehen.

Also wie ihr seht. Mir gehts gut. Der erste Eindruck ist sehr befriedigend;) Also machts gut und ...............ja........... Norwegian wood forever..... ;)

Ciao Johanna Luebke