Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Claire-Michelle
Alter:
24
aus:
Kleve
Hintergrund:
Psychologie Studentin
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2008
Praktikumsort:
Perth, Australien
Unternehmen:
Maersk Contractors
Branche:
Personalwesen, Human Resources
Kontakt:
claire.loock@googlemail.com

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Claire-Michelle:

In welchem Unternehmen in Australien haben Sie Ihr Auslandspraktikum gemacht?

Maersk Contractors Australia

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Typischerweise von 9 bis 5

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Ich habe zunächst morgens an der Rezeption gesessen, Anrufe entgegen genommen und durchgestellt und die Lunch Order gemacht. Dann habe ich zwischendurch sämtliche Personalakten digitalisiert. Nachmittags durfte ich wenn möglich auch an Interviews teilnehmen. Zweimal habe ich auch selbst ein Interview durchgeführt.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Sehr gut. Ich war die erste Praktikantin, die sie je hatten. Alle Kollegen war sehr nett und hilfsbereit und daran interessiert, dass ich gut zurecht komme.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Der Sprachkurs hat mir geholfen, Leute kennen zu lernen, aber sprachlich hat er nichts gebracht, da ich schon vorher auf einem recht hohen Level war.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag in Australien schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Der Dresscode ist in Australien sehr ähnlich. Wie auch in Deutschland häufig üblich, war der Freitag ein Casual Friday. Mir sind im wesentlichen zwei Unterschiede aufgefallen: Das Arbeitspensum ist geringer und Stress ist eher selten. Außerdem ist das Miteinander viel wichtiger. Wir haben jeden Tag gemeinsam mit allen Leuten Mittag gegessen und freitags wurde für alle Frühstück ins Büro geordert.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Zu sehen, dass ich auch im Ausland gut zurecht komme und dass die Kollegen und meine Vorgesetzte in Australien meine Arbeit sehr geschätzt haben, hat definitiv mein Selbstbewusstsein gestärkt. Fachlich kann ich allerdings nichts mitnehmen.

Mehr zum Auslandspraktikum in Australien