Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Patricia
Alter:
20
aus:
Bad Säckingen
Hintergrund:
Abiturientin
Sprachkurs:
2 Wochen
Praktikum:
10 Wochen
Im Ausland:
2009
Praktikumsort:
San Jose, Costa Rica
Unternehmen:
Reisebüro „Mitur"
Branche:
Tourismus

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Patricia:

In welchem Unternehmen haben Sie Ihr Auslandspraktikum in Costa Rica gemacht?

Reisebüro Mitur, arbeitet in Verbindung mit dem Hotel Ilan/Ilan in Tortuguero....man kann jedoch nur über Internet und Telefon Reisen (Touren durch Costa Rica)buchen

In welcher Abteilung werden Sie eingesetzt?

Ich arbeite im Bereich #Kontakt mit Kunden und bekomme mit wie die Touren sich zusammenstellen und wie die Kunden informiert werden per E-Mail...Werbung. Außerdem arbeite ich mit dem Computer und den verschiedenen Programmen

Wie viele Stunden täglich arbeiten Sie?

8 Stunden

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Sehr schwer nach einer Woche...man gibt mir verschiedene Aufgaben(das macht es auch interessant)und erklärt mir genau was ich zu tun habe. Meistens Arbeiten am PC bzw. Internet...

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Sehr sehr positiv. Die Menschen hier in Costa Rica sind sehr hilfsbereit und haben geduld wenn man etwas nicht versteht und man wird schnell integriert und als Mitglied angesehen!

Wie schätzen die Bedeutung des Sprachkurses vor dem Praktikum ein?

Auf jeden fall sehr wichtig, um sich erstens an das land und die Leute zu gewöhnen und vor allem um die Sprache nochmals zu vertiefen, auf jeden fall lohnenswert!

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag in Costa Rica schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ja hier in Costa Rica wird alles nicht ganz so streng genommen und man steht nicht so unter druck wie in Deutschland. Das Teamgefühl ist hier auch viel stärker und die vorgesetzten behandeln einem auch mit viel Respekt und man spricht grundsätzlich alle mit dem Vornamen an...das gibt noch ein stärkeres Gefühl von Zusammenhalt!

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikantin in Costa Rica nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich werde das anwenden was ich hier lernen werde, vor allem die Sprache aber auch die touristischen Erkenntnisse und Erfahrungen die mir auch auf jeden fall für mein Studium nächstes Jahr helfen werden!! Außerdem werde ich ein bisschen der Lebenshaltung der Costa Ricaner in mir behalten und nicht gleich stress produzieren...sondern erst einmal ganz TRANQUILO an die Sache ran gehen!

Mehr zum Auslandspraktikum in Costa Rica