Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Verena
Alter:
21
aus:
Koeln
Hintergrund:
Student
Sprachkurs:
2 Wochen
Praktikum:
2 Monate
Im Ausland:
2009
Praktikumsort:
London, England
Unternehmen:
C5
Branche:
Marketing

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Verena:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich arbeite bei C5

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

5 1/2 Std

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Ich fange um 9:30 an und beschaeftige mich mit Market Research fuer einige Abteilungen des Unternehmens. Dazu gehoert viel Internetrecherche, aber auch telefonieren oder emails schreiben. Ich habe 1 Std Mittagspause und beende meine Arbeit um 16:00.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Alle waren sehr freundlich zu mir und haben mich mit Respekt behandelt. Viele haben ein sehr gutes Bild von deutschen und daher waren alle sehr gespannt, ob ich ihren Erwartungen entspreche. Viele im Unternehmen fragen mich ueber das Leben in Deutschland aus und finden meine bisherigen Erfahrungen, die ich sowohl in Deutschland als auch im Ausland gemacht habe, sehr interessant. Sie wissen meine Arbeit sehr zu schaetzen und niemand behandelt mich anders, sondern genauso wie alle anderen Englaender im Unternehmen.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Eher gering. Leider war ich von dem Sprachkurs sehr enttaeuscht, da ich schon einmal einen Sprachkurs in London absolviert hatte und der 1. Sprachkurs um einiges besser war. Leider habe ich in den 2 Wochen Sprachkurs kaum etwas gelernt oder mein Englisch verbessern koennen. Der Sprachkurs war fuer mich nur insofern nuetzlich, da ich dort viele neue Leute kennelernen konnte, mit denen ich viel unternommen habe. Ich bin aber davon ueberzeugt, dass wenn ich einen anderen Lehrer waehrend meines Sprachkurses gehabt haette, dass ich dann sehr zufrieden gewesen waere.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

In dem Unternehmen, in dem ich mein Praktikum absolviere, ist der Umgang untereinander sehr freundschaftlich. Alle sind sehr hoeflich und es wird viel gescherzt und gelacht. Der dresscode ist normale Alltagskleidung, also keine Anzuege. Es gibt insofern einen grossen Unterschied zu der Arbeitswelt in Deutschland, als dass ich sehr viel selbststaendige Arbeit leisten kann. Die Mitarbeiter bringen mir sehr grosses Vertrauen entgegen und geben mir keine typische "Praktikantenarbeit", sondern auch teilweise richtig schwierige Aufgaben wie Texte fuer die Internetseite uebersetzen, was ich grossartig finde, denn durch diese Herausforderungen kann ich mein Koennen unter Beweis stellen.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich bin sehr froh, dass ich ein Auslandspraktikum absolviert habe. Ich wuerde sehr gerne ein weiteres Praktikum im Ausland machen, bevor ich mich um eine Arbeitsstelle oder eine Praktikumsstelle in Deutschland bewerbe. Heutzutage ist in Deutschland Auslandserfahrung das A und O, um ueberhaupt eine gute Arbeitsstelle zu finden. Ich werde meine Erfahrungen aus London also fuer meinen Lebenslauf und meine weitere Karriere in Deutschland nutzen