Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Janina
Alter:
19
aus:
Bremen
Hintergrund:
Abiturientin
Sprachkurs:
2 Wochen
Praktikum:
2 Monate
Im Ausland:
2015
Praktikumsort:
London, England
Unternehmen:
Bandana Ltd
Branche:
Mode

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Janina:

 

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

In England nennt man sowas, glaube ich, Fashion Agents. Sie entwerfen für Kunden nach deren Wünschen Kleidung/Accessoires und lassen diese auch gleich im Ausland produzieren. Danach wird das fertige Produkt überprüft und wenn alles passt an den Kunden verkauft.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr, also 9 Stunden inklusive einer Stunde Mittag.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Als ich angekommen bin, habe ich Dokumente abgeheftet, oder neue Klamottenproben ins System eingeloggt. Je nachdem was am Tag zu tun war musste ich dann noch Postpakete fertigstellen, bei organisatorischen Vorgängen behilflich sein oder bei kleinen Projekten helfen (z.B. Kleidungstück minimal neu designen, d.h. Skizzen anfertigen oder im Internet recherchieren)

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Sehr gut! Alle aus der Firma waren nett und zuvorkommend. Sogar wenn es um private Dinge ging, konnte ich mich an einige Mitarbeiter wenden!

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Das liegt an der Dauer und der Art des Sprachkurses. Die 2 Wochen General English die ich hatte, waren hilfreich um wieder ins Englisch hineinzufinden, eine gute Auffrischung von dem was man schon einmal gelernt hat. Wer jedoch neues dazu lernen möchte sollte einen längeren Zeitraum einplanen.

Der Business English Course ist sehr zu empfehlen wenn man später einmal im Bereich Management, etc. Fuß fassen möchte. Hier habe ich viel Neues dazugelernt.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Nein, nicht wirklich. Ich denke das kommt auch einfach auf die Berufsbranche an.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich habe sehr viele neue Eindrücke sammeln können, sehr nette Menschen aus verschiedenen Ländern getroffen und auf jeden Fall viel für meinen späteren Berufsweg dazugelernt. In der Modebranche ist es einfach hilfreich in einer Modestadt ein Prakitkum zu absolvieren. Die Mode wird einfach überall anders erlebt und gelebt.