Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Vivianne
Alter:
22
aus:
Berlin
Hintergrund:
Studentin
Sprachkurs:
Wochen
Praktikum:
2 Monate
Im Ausland:
2011
Praktikumsort:
Paris, Frankreich
Unternehmen:
Cinéaqua Paris
Branche:
Tourismus

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Vivianne:

 

In welchem Unternehmen haben Sie Ihr Praktikum in Frankreich gemacht?

Ich arbeite bei Cinéaqua Paris, ein Unternehmen, das Aquarium und Kino miteinander verbindet.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Ich habe taeglich von 9h bis 17h mit einer 1stuendigen Mittagspause gearbeitet.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Mein Arbeitstag beginnt gewoehnlich im Buero, wo ich im Bereich Verkauf und Marketing arbeite. Die Mittagspause verbringe ich meistens mit einigen Kollegen in der Gemeinschaftskueche. Am Nachmiitag setze ich zunaechst die Arbeit im Buero fort und gehe spaeter in das Aquarium, um dort Filmanimationen mit den Besuchern zu machen oder Frageboegen ueber ihre Zufriedenheit mit Cinéaqua auszufuellen.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Der Umgang mit mir als deutsche Praktikantin war sehr freundlich.

Ich konnte relativ selbstaendig arbeiten und auch groessere Aufgaben uebernehmen (z.B. Event Planung fuer den Besuch von rund 750 Teilnehmer des Danone Nations Cup 2008 in Cinéaqua).

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Da ich ueber ausreichende Französisch Sprachkenntnisse verfuege, habe ich an keinem Sprachkurs teilgenommen.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag in Frankreich schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Mir ist in Frankreich vor allem die Offenheit am Arbeitsplatz aufgefallen. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind freundlich, offen, humorvoll. Man spricht sich mit dem Vornahmen an. Nur in wenigen Ausnahmen wird in der Hoeflichkeitsform gesprochen. Auch die Arbeitsweise ist locker und entspannt.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikantin in Frankreich nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Meine gewonnenen Einsichten in verschiedene Arbeitsbereiche werden

sicherlich fuer weitere Praktika hilfreich sein, die ich noch waehrend meines Studiums absolvieren moechte.