Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Elisabeth
Alter:
21
aus:
Plaue
Hintergrund:
Studentin
Sprachkurs:
Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2015
Praktikumsort:
St. Malo, Frankreich
Unternehmen:
Résidence Reine Marine
Branche:
Hotellerie, Gastronomie

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Elisabeth:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Résidence Reine Marine

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

8 Stunden mit einer halben Stunde Mittagspause.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Der Tag begann um 9 Uhr früh. Als erstes habe ich die Tische vom Frühstück abgeräumt, das Geschirr abgewaschen und abgetrocknet. Danach war ich an der Rezeption, habe Briefe verfasst, die Abfahrten geregelt, also Rechnung ausgedruckt und von Bankkarten den Betrag abgebucht. Nach der Mittagspause habe ich die Ankünfte geregelt, Zimmer nach ihrer Sauberkeit kontrolliert und bei Gelegenheit Betten bezogen. Danach habe ich oft schon die Vorarbeit für den nächsten Tag angefangen, also Reservierungen herausgesucht und zusammen in eine Mappe gelegt, wenn sie für den selben Tag gedacht waren. Um 17Uhr war mein Arbeitstag beendet.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Sehr nett, respektvoll, zuvorkommend und geduldig.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Ich habe keinen Sprachkurs belegt.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Vor allem gibt es Unterschiede in der Arbeitsweise. Die Franzosen arbeiten weit weniger gestresst und sind somit ausgeglichener als die Deutschen. Die Atmosphäre war dadurch immer entspannt und freundlich.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Meine Erfahrungen werde ich auf jeden Fall in meine Berufswahl einfliessen lassen und mich öfter an die entspannte Atmosphäre erinnern, um selbst dem Stress zu entgehen.