Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Laura
Alter:
20
aus:
Braunschweig
Hintergrund:
Abiturientin/ Studentin
Sprachkurs:
5 Wochen
Praktikum:
2 Monate
Im Ausland:
2015
Praktikumsort:
Paris, Frankreich
Unternehmen:
Musée Fragonard
Branche:
Tourismus

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Laura:

 

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Musée Fragonard (musée/ boutique)

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

8 Stunden gesamt (1 Stunde Mittagspause)

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

-Beginn 9 Uhr, Ende 17 Uhr, Mittagspause ca. 12:30 Uhr

-Führungen im Museum auf Deutsch, Französich und Englisch (je nach Besucherzahl 0 bis 4 pro Tag)

-in der Boutique Kunden willkommen heißen, Parfum, etc. verkaufen

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Meine Kolleginnen und Kollegen waren sehr sehr nett zu mir, es war immer sehr lustig und wir hatten viel Spaß!

Allerdings ist es wichtig sich zu integrieren, denn "hinterher geworfen" wird einem nichts. Wenn man von selbst auf die anderen zugeht und sich integriert, kann man viele neue Freunde finden und tolle Erfahrungen sammeln!

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Ich empfehle es sehr einen Sprachkurs zu machen. Man lernt zwar sehr viel von den Leuten, mit denen man im Praktikum zusammen arbeitet, dennoch ist es nötig vorher eine gewisse Routine und ausreichende Vokabel- und Grammatikkenntnisse zu haben, die man durch den Sprachkurs erlangen kann.

 

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Nein, im Gegenteil. Der Arbeitsalltag hat mich sehr an den in Deutschland erinnert, wo ich in einem Restaurant gearbeitet habe.

Jeder trägt die gleiche Uniform, und es ist eine sehr familiäre Atmosphäre.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

-Für die Bewerbung an der Uni

-generell sind solche Erfahrungen immer gut und wichtig für die persönliche Weiterbildung