Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Daniela
Alter:
24
aus:
Frankfurt
Hintergrund:
Abiturientin
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
4 Wochen
Im Ausland:
2006
Praktikumsort:
Montreal, Kanada
Unternehmen:
Terry Fox Foundation
Branche:
Event Management

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Daniela:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Terry Fox Foundation-Bereich Event-Management. Terry Fox ist ein kanadischer Nationalheld und somit sehr populär. Terry Fox Runs finden überall auf der Welt statt (sogar in Deutschland!). Terry Fox Foundation in Montréal ist für die Region Quebec verantwortlich.

In welcher Abteilung werden Sie eingesetzt?

Event Management, Hilfe bei der Organisation eines Terry Fox Runs

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

6 Std. (von 10.00 - 17.00 Uhr, 1 Std. Mittagspause)

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Meetings mit volunteers für den Terry Fox Run. Meetings mit anderen Organisatoren in verschiedenen Staedten in Québec. Meetings mit police, security for Runday. Visit companies to ask for donations (food or drinks for the runners). Contact last year's volunteers. Check the route, measure the route. Contact Ambulance, site marshall, cadets via e-mail or phone. Answer phone calls. Help little things in the office.

Einen typischen Arbeitstag kann ich gar nicht beschreiben, weil jeder Tag anders ist und das macht es auch super spannend. Deshalb habe ich einfach die verschiedenen Tätigkeiten aufgelistet.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Es sind alle sehr nett. Das Büro ist eher klein. Die anderen Praktikanten sind auch nicht von hier. Es ist ein sehr internationales Umfeld. Wenn ich als Deutsche vorgestellt werde bei Meetings, sind die Leute beeindruckt und sehr interessiert.

Wie schätzen die Bedeutung des Sprachkurses vor dem Praktikum ein?

Grosse Bedeutung! Vor allem die spezielle Workplace Preparation. Dort haben wir sehr interessante und wichtige Dinge gelernt, wie z.B. body language, eye contact, business meetings, write business letters, clarify... Mir hat es sehr viel gebracht, nicht nur für das Praktikum, auch für mich selbst und für später.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Da ich noch keine große Erfahrung in Deutschlands Berufswelt habe, fällt es mir relativ schwer, dazu etwas zu sagen. Aufgefallen ist mir, dass sich in Québec fast jeder duzt. Selbst bei offiziellen Meetings duzt man sich gleich. Hat mich sehr überrascht! Ansonsten ist das Büro wie gesagt eher klein und es gibt daher keine so strengen Regeln und der Umgang zu meinem Vorgesetzten ist schon fast freundschaftlich.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich werde Event-Management studieren. Daher bringt mir das Praktikum hier sehr viel. Ich wollte wissen, wie Event-Management so ist und ich bin begeistert, weil es eine wirklich abwechslungsreiche Arbeit ist. Ich freue mich jetzt richtig darauf, mein Studium zu beginnen.