Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Jessica
Alter:
19
aus:
Stuttgart
Hintergrund:
Abiturientin/Auszubildende
Praktikum:
4 Wochen
Im Ausland:
2017
Praktikumsort:
Brighton, England
Branche:
PR Öffentlichkeitsarbeit

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Jessica:

Was macht/produziert Ihr Gastunternehmen?

Beratung im Bereich Presse, Marketing und Kunst Verwaltung

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

5/6 Stunden

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Ich fange um 10 Uhr morgens an und bekomme eine Aufgabe, die entweder einen ganzen Tag bearbeitet wird oder wenn ich früher fertig bin bekomme ich eine neue Aufgabe.

Meistens beinhalten meine Aufgaben Listen und Tabellen die ich erstellen bzw. bearbeiten muss.

Außerdem darf ich öfters kreative Aufgaben bearbeiten z.B. einen Artikel über ein Projekt mit Bildern und Text mit gestalten.

Um 5 Uhr abends bin ich dann fertig und gehe wieder nach Hause.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Ich wurde sehr stark mit einbezogen auch wenn Kunden bzw. Personen mit denen meine Firma arbeitet anwesend waren. Das hat mich aber auch sehr gefreut, weil ich so auch besser und mehr Englisch sprechen konnte.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Ich habe ein keinem Sprachkurs teilgenommen, weil ich wusste, dass mein Englisch aus der Schule bestimmt ausreichen wird.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Hier in England sind wirklich alle Menschen in meinem Umfeld sehr freundlich und sympathisch, dass ist in Deutschland natürlich auch so, nur ich denke dadurch habe ich mich sehr wohl am Arbeitsplatz gefühlt. Mein Dresscode war casual was wie ich allerdings gehört habe nicht überall der Fall sein muss.

Ein Unterschied zur Berufswelt in Deutschland ist, dass ich meine Vorgesetzten duzen kann, was in Deutschland in der Regel nicht so ist.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich habe mir einen Beruf ausgesucht, von dem ich mir wünsche auch weiterhin sehr häufig Englisch zu sprechen. Daher werde ich besonders meine Sprachkenntnisse in Deutschland einbringen können.

Außerdem konnte ich neue Berufserfahrungen am Computer sammeln, was bestimmt auch ein Vorteil in Deutschland sein wird.