Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Volker
Alter:
27
aus:
Schwäbisch Gmünd - Lindach
Hintergrund:
Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftspädagogik
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
2 Monate
Im Ausland:
2013
Praktikumsort:
Auckland, Neuseeland
Unternehmen:
Cargo Co-Ordinators
Branche:
Logistik

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Volker:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich arbeite in dem Logistik-Unternehmen Cargo Co-Ordinators.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Ich habe täglich 8 Stunden gearbeitet.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Ich habe verschiedene Kunden betreut und deren Aufträge abgewickelt. Nachdem ein Auftrag abgeschlossen war habe ich eine Rechnung erstellt und in das Rechnungswesen-Programm eingegeben.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Der Umgang war sehr freundlich und locker. Alle Mitarbeiter waren sehr nett und haben einen als richtigen Mitarbeiter und nicht als Praktikant angesehen.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Der Sprachkurs war nicht sehr wichtig, da meine Englisch-Kenntnisse besser waren als ich gedacht hatte.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Der Umgang mit den Mitarbeitern und dem Vorgesetzten am Arbeitsplatz ist viel lockerer als in Deutschland, das erkennt man schon daran, dass jeder mit dem Vornamen ansprochen wird. Der Dresscode denke ich ist der gleiche wie in Deutschland.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich werde davon meinen Schülern berichten.