Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Lucie
Alter:
22
aus:
Rostock
Hintergrund:
Student
Praktikum:
3 Monate
Im Ausland:
2015
Praktikumsort:
Wellington, Neuseeland
Unternehmen:
New Zealand Maori Tourism Council
Branche:
Büro Administration

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Lucie:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich arbeite im New Zealand Maori Tourism Council.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

8 Stunden

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Mein Tag im Buero beginnt um 8 Uhr morgens. Nachdem ich neue Mails beantwortet habe wartet eigentlich jeden Tag eine neue Aufgabe auf mich. Ich habe sowohl im Bereich Accounting gearbeitet, als auch Telefondienst gemacht, an meetings teilgenommen und Schriftverkehr beantwortet. Mein Tag endet meistens gegen 16.30 Uhr oder 17 Uhr je nachdem, wieviel arbeit vorhanden ist.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Ich wurde sehr sehr herzlich aufgenommen und habe mich dadurch auch sehr schnell eingelebt. Der Umgang in meinem Buero ist offen, herzlich und immer freundlich, selbst wenn es mal stressig ist.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Ich hatte keinen Sprachkurs.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ich denke, dass die Neuseelaender allgemein etwas entspannter sind, was sowohl das Verhalten am Arbeitsplatz angeht, als auch die Ansprechbarkeit von Vorgesetzten. Wenn ich ein Problem hatte konnte ich immer offen mit meiner Chefin sprechen und wir haben versucht es gemeinsam zu loesen. Auch die Beziehung zu den anderen Bueros auf unsere Etage war sehr gut, sehr freundlich und man konnte immer zu anderen gehen, wenn es ein Problem gab. Was den Dresscode angeht ist es aehnlich wie in Deutschland, Jeans wurden nur am "Casual Friday" getragen, ansonsten nur Businesskleidung.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich hoffe, dass ich etwas von der Herzlichkeit und dem offenen Umgang mit Problemen mit nach Deutschland nehmen kann.