Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Christoph
Alter:
21
aus:
Koeln
Hintergrund:
Student
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2011
Praktikumsort:
St.Petersburg, Russland
Unternehmen:
Liden & Denz Language Centre
Branche:
Marketing
Kontakt:
WernersChristoph@web.de

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Christoph:

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich arbeite in einer Sprachschule im Marketingbereich, mit besonderem Focus auf die Vermarktung durch das Internet im Deutsch- und Englischsprachigen Raum.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Ich arbeite taeglich 5 Stunden, wobei die Arbeitszeiten flexibel sind.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Mein typischer Arbeitstag beginnt um 11 Uhr. Ich arbeite in meinem Buero hauptsaechlich am Computer und bearbeite Listen ueber Verlinkungen, kontaktiere Besitzer verschiedener Homepages und beschaeftige mich damit, wie man die Bereiche des Social Marketings besser nutzen kann.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Da ich in einem kleinen Unternehmen arbeite, ist der Umgang sehr herzlich und ich werde auch in den kollegialen "Small-Talk" in der Mittagspause mit einbezogen.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Der Sprachkurs war fuer mich persoenlich sehr wichtig und sehr gelungen, da ich zwar vorab schon verschiedene Grammatikkentnisse hatte und auch Vokabeln kannte, aber nach meiner bisherigen Erfahrungen, gerade im Russischen es sehr wichtig ist, sich auch an das Gesprochene und auch das selber Sprechen ohne lange darueber nachzudenken zu gewoehnen.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Da ich in einem Betrieb arbeite, der von einem Schweizer geleitet wird, habe ich soweit noch keine grossen Unterschiede am Arbeitsplatz oder im Dresscode feststellen koennen, aber natuerlich ist es durch das ganze russische Umfeld eine ganz neue Erfahrung.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Zum einen werde ich natuerlich meine Erfahrung im Bereich der Sprache nutzen um meine Faehigkeiten besser auszubauen und auch meine Erfahrungen im Bereich des Marketings werden mir weiterhelfen mich in meinem Studium in dieser Richtung weiter umzusehen.