Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Svenja
Alter:
23
aus:
Berlin
Hintergrund:
Praktikum
Praktikum:
3 Monate
Im Ausland:
2012
Praktikumsort:
Sevilla, Spanien
Unternehmen:
Hotel Vega de Triana
Branche:
Hotellerie, Gastronomie
Kontakt:
svenja_david(at)hotmail.de

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Svenja:

 

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich arbeite in einem 3 Sterne Hotel in Camas, das nur etwa 6 km von Sevilla entfernt ist. Hierbei handelt es sich um ein Apartahotel mit 78 Apartments, die alle komplett mit Schlaf- und Wohnzimmer, Kueche und Bad ausgestattet sind.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Meine normale Arbeitszeit lag zwischen 5 und 7 Stunden am Tag, wobei ich da noch selbst bestimmen konnte, ob ich vor- oder nachmittags arbeite.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Morgens war ich meistens in der Rezeption beschaeftigt; mit An- und Abreisen, Reservierungen entgegen nehmen, Anrufe und Emails beantworten, Rechnungen erstellen.

Zum Nachmittag hin habe ich mich mit dem Marketing des Hotels beschaeftigt und habe dort die Konkurrenz analysiert sowohl Tarife fuer das kommende Jahr in die Internetportale gestellt.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Vom ersten Tag an haben mich alle Angestellten im Hotel in die Arbeit eingegliedert. Sie haben mir alles erklaert, auch mehrmals, wenn ich es nicht verstanden habe und sie waren immer sehr freundlich.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Einen Sprachkurs habe ich nicht besucht.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ein Dresscode im Hotel gibt es nicht konkret, nur dass eine dunkle Hose und eine Bluse getragen werden muss. Es gibt keine vorgeschriebenen Uniformen, die es in vielen Deutschen Hotels gibt.

Vorgestezte oder gar der Direktor des Hotel traten immer sehr locker mir gegenueber auf und waren stets offen fuer Fragen und Probleme, die es allerdings nie gab.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Es war eine unglaubliche Erfahrung und diese wird mich mein Leben lang begleiten. Nicht nur die Sprache habe ich hier erlernt und perfektioniert, sondern habe ich auch hier eine ganz andere Arbeitsweise und Kultur kennengelernt.