Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Johanna
Alter:
19
aus:
Schleiden
Hintergrund:
Abitur, werde am 1. Oktober mein BWL Studium beginnen
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2008
Praktikumsort:
San Francisco, USA
Unternehmen:
STA Travel
Branche:
Marketing
Kontakt:
johanna_funke@web.de

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Johanna:

 

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Der Name meines Unternehmens ist STA Travel. Es ist ein Reisebuero, das sich auf Reisen fuer Studenten spezialisiert hat. Es handelt sich um Reisen sowohl im Inland als auch im Ausland. Jedoch ist dieses Reisebuero offen fuer Kunden jeglichen Alters.

STA Travel ist eine weltweite Organisation, sodass es sogar Standorte in Deutschland gibt.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Ich konnte mein Praktikumsplatz leider nur zwei Wochen besuchen, da es in der ersten Woche Komplikationen bei der Verstaendigung zwischen Schule und dem Unternehmen gab.

Mir wurde freigestellt wann, wei oft und wie lange ich pro Tag oder Woche arbeite. Meistens habe ich um 11 Uhr begonne und bin gegen 15.30 Uhr nach Hause gegangen.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Meistens war ich bei Gespraechen zwischen Kunden und Unternehmern anwesend. In der letzten Woche habe ich am Computer gearbeitet. Das Unternehmen bekommt ein neues Computer System, sodass alle moeglichen Daten kopiert und gespeichert werden mussten. Es war sehr interessant, da ich verschiedene Standorte von STA Travel besuchen konnte. So habe ich zum Beispiel einen Tag in einem Buero in Berkeley und einen anderen Tag in einem Buero in Palo Alto verbracht.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und sehr interessiert in meine Motivation und in mein Herkunftsort. Wenn ich etwas nicht direkt verstanden habe, waren sie verstaendnisvoll und haben langsamer mit mir gesprochen.

Besonders wenn es keine Arbeit fuer mich gab, hat mir ein Miarbeiter ( zukuenftiger Englischlehere) verschiedene Aufgaben gegeben um mein schriftliches Englisch zu verbessern.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Fuer mich persoenlich hat der Sprachkurs nicht viel geaendert oder vorbereitet. Ich habe viele verschiedene Leute durch die Schuule kennengelernt und somit ist meine Sprache fliessender geworden. Das Problem lag darin, dass die meisten Schueler aus meiner Klasse ihre Sprache verbessern wollten und ich mein schriftliches.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ich habe noch nicht viele Erfahrungen im Arbeitsleben in Deutschland sammeln koennen, aber mir ist aufgefallen, dass die Mitarbeiter und der Vorgesetzte persoenlicher miteinander umgehen als in Deutschland. Ich denke es kommt vorallem auf die Branche an. Hier bei STA Travel ist eine sehr lockere, freundschaftliche Atmosphere.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Mein Vorgesetzter bei STA Travel stellt mir eine Art Zeugnis aus, sodass ich meienn zukuenftigen Arbeitsgeber dies vorlegen kann. Ein Auslandsaufenthalt mit integriertem Praktikum wird meistens sehr positiv bewertet. Vorallem da Englisch die wichtigste Wirtschaftssprache ist und ich sehr gerne in einem internationalen Unternehmen arbeiten wuerde.