Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Jessica
Alter:
24
aus:
Eitorf
Hintergrund:
abgeschlossene Lehre zur Vergolderin; Studentin (Kunstgeschichte, Archäologie)
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2013
Praktikumsort:
Boston, USA
Unternehmen:
Boston University
Branche:
Kunst, Kultur

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Jessica:

 

In welchem Unternehmen haben Sie Ihr USA Praktikum gemacht?

Boston University

Insitut für Computer Science

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

In der ersten Woche 4 Stunden pro Tag, restlichen drei Wochen durchschnittlich 7-8 Stunden täglich.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Ich bin dafür zuständig, digitale Kunstwerke zu ordnen und sie für die Übertragung in ein Histogramm vorzubereiten. Nebenbei ist es meine Aufgabe, Literatur zu recherchieren, die Aussagen über laufende Projekte dieser Art macht oder Einblick in andere aber gleichgesinnte Verfahrenstechniken gibt. Schlussendlich werde ich dann die Bilder in die Histogramme übertragen und versuchen Unterschiede oder Ähnlichkeiten festzustellen.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Alle sind sehr freundlich und niemals genervt, wenn sie mir etwas zum zweiten Mal erklären müssen!

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Ich denke, es ist auf jeden Fall sinnvoll, vorbereitend solch einen Sprachkurs zu absolvieren, jedoch hätten für mich auch nur beispielsweise zwei Wochen ausgereicht, da die Verbesserung der Sprache im Prinzip am Besten durch das alltägliche Sprechen erreicht werden kann.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Ich arbeite mit einer Gruppe von Studenten unter der Leitung von zwei Professoren zusammen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Kontakt zwischen Student und Professor in den USA viel intensiver und aufgeschlossener ist, als bei mir in Deutschland.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Ich werde versuchen mein Studium stärker auf computertechnische Hilfsverfahren zur zeitlichen Einordnung von Kunstwerken auszurichten und gegebenfalls ein weiteres Praktikum in diesem Bereich anstreben.

 

Mehr zum Thema Praktikum in den USA