Kommentar

Fragen?

Auslandspraktika - Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Leuten, die mit GLS ein Auslandspraktikum gemacht haben.

Vorname:
Marlene
Alter:
19
aus:
Bonn
Hintergrund:
Abiturientin
Sprachkurs:
4 Wochen
Praktikum:
1 Monat
Im Ausland:
2015
Praktikumsort:
New York, USA
Unternehmen:
Global Information Network
Branche:
Journalismus

Nach der ersten Praktikumswoche bitten wir alle interns um Ausfüllen eines Fragebogens - hier die Antworten und Kommentare von Marlene:

 

In welchem Unternehmen arbeiten Sie?

Ich habe ein vierwöchiges Praktikum bei Global Information Network in Manhattan absolviert. GIN ist eine Nachrichtenagentur, die in erster Linie als Verteiler der News von Inter Press Service, einer großen internationalen Agentur mit Hauptsitz in Rom, dient.

Die Nachrichten betreffen in erster Linie Dritte Welt Länder, sowie Neuigkeiten zu Klima und Katastrophen. Weiterhin werden Afrika-News für eine wöchentliche Radiosendung verfasst und eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten aus Afrika für verschiedene Zeitungen, einen Email-Verteiler und die Facebook-Seite der Agentur.

Wie viele Stunden haben Sie täglich gearbeitet?

Vorgesehen war eine Arbeitszeit von 11 Uhr bis 16 Uhr, mir wurde jedoch angeboten bereits um 10:30 Uhr anzufangen, was ich dann auch tat.

Meistens blieb ich auch etwas länger bis etwa 18 Uhr.

Bitte beschreiben Sie einen typischen Arbeitstag.

Zunächst war es meine Aufgabe, die Nachrichten vom Tag davor auf die Internetseite von GIN hochzuladen, dafür musste ich die Artikel ebenfalls überfliegen und dann gewissen Oberthemen zuordnen. Danach musste ich ein neues Dokument für den aktuellen Tag anlegen und dort hinein die neuesten Artikel kopieren und diese dann formatieren und bearbeiten.

Den Rest des Tages verbrachte ich dann meist damit, mich weiter über wichtige Geschehen zu informieren, d.h. Nachrichtensendungen schauen und Zeitung lesen und zu einem jeweiligen Thema durfte ich auch oftmals selbst einen Text schreiben, den meine Chefin dann kontrollierte und mir Verbesserungstipps dazu gab. Weiterhin durfte ich helfen, Artikel auf der Facebook-Seite zu posten und die Radionews zu verfassen.

Wie war der Umgang mit Ihnen als Praktikant(in) aus Deutschland?

Ich habe mich die ganze Zeit sehr willkommen gefühlt und da in dem Büro nicht viele Menschen arbeiten, war die Atmosphäre auch sehr entspannt und persönlich. Da die Agentur häufig Praktikanten beschäftigt besteht auch schon eine gewisse Erfahrung auf deren Seite und ich hatte das Gefühl, dass die Chefin ehrlich daran interessiert war, das Praktikum auch zu einer persönlichen Bereicherung meinerseits zu machen.

Wie schätzen Sie die Bedeutung des Sprachkurses ein?

Der Sprachkurs war sicherlich nützlich, um ein paar neue Vokabeln zu lernen und mit dem "gesprochenen" Englisch vertrauter zu werden, im Bezug auf das Praktikum jedoch war er meiner Meinung nach nicht von großer Bedeutung, da sich die Inhalte der Gespräche (in meinem Fall) deutlich voneinander unterschieden. Um Kontakte zu knüpfen und andere junge Leute kennen zu lernen, ist der Sprachkurs jedoch wiederum eine sehr gute Möglichkeit.

Sind Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag schon Unterschiede zur Berufswelt in Deutschland aufgefallen - im Verhalten am Arbeitsplatz, im Dresscode, bei der Ansprechbarkeit von Vorgesetzten?

Wie bereits erwähnt, war mein Praktikumsplatz in einer sehr persönlichen und eher informellen Atmosphäre, einen Dresscode gab es daher nicht und meine Vorgesetzte erschien mir eher als Hilfe wenn ich Fragen hatte bzw. um mir Tipps zu meinen Texten zu geben. Eine ganz typische Büro-Umgebung habe ich daher nicht erlebt, war aber auch sehr froh über die Ungezwungenheit und den familiären Umgangston.

Wie werden Sie Ihre jetzigen Erfahrungen als Praktikant im Ausland nach Ihrer Rückkehr in Deutschland nutzen ?

Die vier Wochen als Praktikantin haben mir eindeutig einen guten Einblick in den Journalismus-Bereich gewährt und mich darin bestärkt, eine solche Karriere in meiner Zukunft anzustreben.

Ich habe außerdem eine weitere Erfahrung im Umgang mit mir unbekannten Personen und Situationen hinzugewonnen und tolle Kontakt knüpfen können.