Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Schülersprachreisen: Erfahrungsberichte

Wenn du selber einen Erfahrungsbericht zu einer Schülersprachreise nach England, Malta, Frankreich, Spanien ... schreiben möchtest, kannst du das tun!

Name:
Isabel
Alter:
16
Aus:
Taucha
Wo:
York, Großbritannien
Wann:
2014
GLS-Programm:
Sprachreisen für Schüler

Hier der Bericht von Isabel:

 

Woran denkst du als erstes, wenn du an deiner Sprachreise denkst?

Meine tolle Famile, die sich immer mich gekümmert hat und meine Freunde, die ich dort gefunden habe.

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

York war so wie man sich eine englische Stadt vorstellt, also: kleine süße Straßen, Backsteinhäuser und nette Leute.

Das College war sauber und die Lehrer alle voll cool. Der Unterricht hat echt Spaß. Ich wünschte der Englischunterricht wäre auch so in Deutschland.

 

War es leicht, andere kennen zu lernen? Und aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer?

Ja, auf jeden Fall, denn man geht einfach auf Leute zu und unterhält sich mit ihnen.

Es waren viele Deutsch, Russen, Spanier und Italiener in meiner Sprachschule.

Was habt ihr nach dem Kurs unternommen?

Nach dem Unterricht gab es viele Angebote von der Schule. Also es konnte einem eigentlich nicht langweilig machen. Ich habe mit einer Freundin an der "York Chocolate Story" teilgenommen und das kann ich echt nur weiterempfehlen, weil man viel erfahren hat und sogar einiges probieren durfte.

Wo und wie hast du gewohnt?

Ich habe bei einer Familie gewohnt, die 5 Minuten zu Fuß von dem College entfernt gewohnt hat. Das war wirklich praktisch, denn so hatte ich morgens noch genügend Zeit, um auszuschlafen und mich fertig zu machen.

Was war anders im Kurs, verglichen mit dem Fremdsprachenunterricht an deiner Heimatschule?

Der Unterricht in der Sprachschule hat viel mehr Spaß gemacht und man wurde besser gefördert als in der Schule. Vor allem weil der ganze Unterricht in Englsich gehalten wurde. Natürlich war das am Anfang schwierig, aber man hat sich schnell daran gwöhnt und ist dann gut mitgekommen.