Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Schülersprachreisen: Erfahrungsberichte

Wenn du selber einen Erfahrungsbericht zu einer Schülersprachreise nach England, Malta, Frankreich, Spanien ... schreiben möchtest, kannst du das tun!

Name:
Stef
Aus:
Fahrland
Wo:
St. Julians, Malta
Wann:
2008
GLS-Programm:
Sprachreisen für Schüler

Hier der Bericht von Stef:

Woran denkst du als erstes, wenn du an deiner Sprachreise denkst?

An die super netten Leute,mit denen ich so viel erleben durfte.

An den Englischunterricht, der doch im Großen und Ganzen viel mehr Spaß gemacht hat, als in Deutschland.

 

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

Der Kursort war sehr schön, wenn auch Mängel auf zu weisen waren. Die Badezimmer waren in einem gewöhnungsbedürftigen Zustand. Denn aus dem Duschhahn kam kaum Wasser und die Toilette brauchte gute 10min eh man wieder spühlen konnte.

Sonst war die Anlage an sich gut und mit dem Pool schon etwas besonderes.

Auch die Sprachschule war in Ordnung, auch wenn manche Klassenräume etwas spartanisch eingerichtet wurden.

War es leicht, andere kennen zu lernen? Und aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer?

Es war super leicht mit anderen in Kontakt zu treten und spätestens beim ersten Unterricht hat man schon ein paar kennen gelernt.

Leider waren in der ersten Woche nur Deutsche da und in der zweiten Woche kamen dann ein paar Russen hinzu.

Was habt ihr nach dem Kurs unternommen?

Wir haben uns viel Malta angesehen (Valette, Malta Tour, Malta Experience, Ausflug zu der blauen Lagune, Shopping, Spielenachmittag, man konnte reiten gehen, Gokart fahren, eine Delphinshow beuchen)

Auch abends war das Programm immer reichlich gefüllt mit Karaoke, Game Show, Toga Party, Wellcome Party...

Es wurde einem auf gar keinen Fall langweilig!

Wo und wie hast du gewohnt?

Ich habe im Club gewohnt.

Dort habe ich ein Zimmer mit einem zweiten Mädchen gewohnt. Jedoch sind die Zimmer klein, was aber viel dazu animiert, nach draußen zu gehen.

Was war anders im Kurs, verglichen mit dem Fremdsprachenunterricht an deiner Heimatschule?

Meine Lehrerin im Kurs war keine Deutsche. Der Unterricht war teilweise von den Themen interresanter und wir haben viel Grammatik durch genommmen. Außerdem war eine Unterrichtseinheit 90 min und nicht wie in meiner Heimatstadt 45 min. Aber an diese Unterrichtszeit gewöhnt man sich ziemlich schnell!