Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Sprachreisen für Erwachsene: Erfahrungsberichte

Name:
Tobias
Aus:
Gäufelden
Wo:
Kairo, Ägypten
Wann:
2016
GLS-Programm:
Sprachreisen für Erwachsene

Hier der Bericht von Tobias:

 

Woran denken Sie als erstes, wenn Sie an Ihre Sprachreise denken?

An die netten und aufgeschlossenen Leute sowie den Lernerfolg. Nicht zu vergessen das angenehme Wetter.

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

Ich besuchte die ILI Sprachschule in einem gehobenen Stadtteil von Kairo. Die Schule hat international einen sehr guten Ruf und das hat man positiv gemerkt. Die Organisation funktioniert sehr gut und die Studenten werden gut betreut, egal welche Probleme auch auftauchen mögen.

Was war anders im Kurs, verglichen mit Fremdsprachenunterricht z.B. an der Uni/Schule/VHS?

Der Intensivkurs ging über 4 Wochen. Ich war mit 5 Stunden pro Tag full-time Student. Bei einem Intensivkurs muss man wirklich viel Zeit investieren (Hausaufgaben, Nachbereitung etc.), aber es hat sich mehr als gelohnt. Die Lehrkräfte verfügen alle über mehrjährige Erfahrung, auch international. Alle waren sehr motiviert und das Unterrichten macht ihnen Freude. Das Englischniveau der Lehrenden ist sehr gut.

Aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer? War es leicht, ins Gespräch zu kommen?

Die Kursteilnehmer sind z.T. an Universitäten im Ausland eingeschrieben und absolvieren an der Schule ihre Sprachkurse. Es waren einige Studenten aus UK, Schottland und Skandinavien vor Ort, aber auch Botschaftsangehörige aus Holland und auch Deutsche. Es ist grundsätzlich leicht, ins Gespräch zu kommen, da alle über eine gute Grundkommunikation verfügen und mehrere Sprachen sprechen.

Was haben Sie nach dem Kurs unternommen bzw. haben Sie an von der Schule angeboteten Aktivitäten und Ausflügen teilgenommen?

Die Schule bietet Ausflüge in die Umgebung an, z.B. zu den Pyramiden, Kairo-Downtown, oder auch nach Alexandria. Allerdings muss gesagt werden, dass bei einem Intensivkurs unter der Woche nicht viel Zeit für andere Aktivitäten übrig ist. Ich war öfters spontan auf eigene Faust unterwegs, was kein Problem ist.

Wo und wie haben Sie gewohnt?

Im schuleigenen Studentenwohnheim im Stadtteil Doqi. Es gab nichts auszusetzen, sehr freundliches Personal und nette Mitbewohner.

Haben Sie Tipps für andere, die sich für diesen Kursort/diese Sprachschule interessieren?

Man darf sich über die Sicherheit nicht allzu viele Gedanken machen. Auch sollte man es mit politischen Themen nicht übertreiben, da dies in Middle East automatisch mit Konflikten verbunden ist.

An den übertriebenen Verkehr muss man sich ebenso gewöhnen, aber das geht schnell.

Es hat mir sehr gefallen, und die Schule ist wirklich sehr gut und professionell. Ich kann die Schule nur weiterempfehlen.

Die Schule eignet sich für alle Leute, egal ob Sprachlaie, Student oder Erwerbstätige die einfach eine neue Sprache lernen wollen.