Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

Sprachreisen für Erwachsene: Erfahrungsberichte

Name:
Elisa Alber
Aus:
Wolfschlugen, Baden-Württemberg
Wo:
Auckland, Neuseeland
Wann:
2008
GLS-Programm:
Sprachreisen für Erwachsene

Hier der Bericht von Elisa Alber:

 

Woran denken Sie als erstes, wenn Sie an Ihre Englisch Sprachreise denken?

viel zu kurz

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

Auckland: superinteressante Stadt, wird nie langweilig, man findet auch nach 9 Wochen immer noch Neues, deutsche Bäckerei war der Wahnsinn, viele Sportmöglichkeiten, wunderschöne Ausflugsziele in der Nähe ( Bay of Islands, Coromandel, Rotorua...), einfach toll, tolles Nigthlife

Sprachschule: absolut zentral gelegen, wunderschöne alte Häuser am Rande des Parks, 2 Minuten zu Fuß in die Stadt, nette Räumlichkeiten, genug Platz, alle Lehrer/mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit

Was war anders im Englisch Sprachkurs, verglichen mit Fremdsprachenunterricht z.B. an der Uni/Schule/VHS?

Persönlichere Atmosphäre, viel Sprechen

Aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer? War es leicht, ins Gespräch zu kommen?

Schweiz ( ich würde sagen 70% aller Schüler waren Schweizer)

Brasilien

Japan/China/Korea/Taiwan 

seltener:

Russland

Deutschland

Argentinien

Spanien

Portugal

Arabien

Was haben Sie nach dem Englisch Kurs unternommen bzw. haben Sie an von der Schule angeboteten Aktivitäten und Ausflügen teilgenommen?

Ausflüge der Schule habe ich am Anfang eher mitgemacht um ein paar locations kennenzulernen oder Ausflüge zu Stränden die weiter weg waren, später als ich mich selbst ausgekannt habe habe ich mit meinen Freunden selbständig Sachen, die uns interessiert haben, ausgesucht und besucht. Zum Beispiel die deutsche und die schweizer Bäckerei besucht, die verschiedenen Stadtteile von Auckland angeschaut (wir waren in Highbury, Milford, Glenfield, Takapuna, Devonport,Newmarket, Parnell, Onehunga...), die Queenstreet und Nebenstraßen kann man x-mal besuchen, K'road, Ponsonbyroad, Dresssmart Outlet Centre, Museum...nach 5 Wochen hatte ich immer noch etliche Sachen auf meiner Must-do Liste

Wo und wie haben Sie gewohnt?

Unilodge Anzac Avenue in einem Einzelapartment mit Meerblick, sehr zentral, 2 min zur Schule, 5 min zum Supermartk, nette Zimmer, Pool, war mit allem zufrieden. bis auf die Einrichtung des Internets, was etwas kompliziert ist

Haben Sie Tipps für andere, die sich für diesen Kursort/diese Sprachschule interessieren?

Sonntag Vormittags Markt in Takapuna

Valentino Gelato im Ferry Building

Miss Higgins Cookies auf der Queenstreet

Kleines Restaurant am Ende der High Street,ich hab den namen vergessen, ein mischung aus italienischem Restaurant und französischem Cafe

Deutsche Bäckerei in Glenfield

Fine Wine and Food Laden im Westfield Downtown, dort gibt es Brezeln, Laugenweck, Haribo und Leibniz

Ponsonby+K'Road

Dresssmart zur Schlussverkaufszeit

Mövenpickeis am Mission Beach

Mehr zu den Englisch Sprachreisen von GLS