Kommentar

Fragen?

Sprachreisen für Erwachsene: Erfahrungsberichte

Name:
Heike
Aus:
Berlin
Wo:
Nizza, Frankreich
Wann:
2016
GLS-Programm:
Sprachreisen für Erwachsene

Hier der Bericht von Heike:

Woran denken Sie als erstes, wenn Sie an Ihre Sprachreise denken?

Sonne, azurblaues Meer, gutgelaunte Menschen überall, und Französisch von früh bis abends.

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

Nizza ist eine sehenswerte Stadt voller kultureller Entdeckungsmöglichkeiten in einer herrlichen Umgebung

Was war anders im Kurs, verglichen mit Fremdsprachenunterricht z.B. an der Uni/Schule/VHS?

Kleine Gruppen mit viel Möglichkeit zum Sprechen und Zuhören, supernette Dozenten, jede Menge Spaß beim Üben und Lernen

Aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer? War es leicht, ins Gespräch zu kommen?

Die Gruppen waren international gemischt - ideale Gelegenheit, auch in den Pausen französisch sprechen zu müssen. Meine Mitstudenten waren sehr nett und aufgeschlossen, es gab viele interessante und fröhliche Gespräche

Was haben Sie nach dem Kurs unternommen bzw. haben Sie an von der Schule angeboteten Aktivitäten und Ausflügen teilgenommen?

Im März war noch nicht so viel los, viele von der Schule organisierte Aktivitäten begannen erst in der Woche nach meiner Abreise. Aber auch individuell hat man in Nizza nur die Qual der Wahl, was man zuerst machen möchte: Bummel durch die malerische Altstadt, Besuch eines der zahlreichen Kunstmuseen (Matisse, Chagalle ...), Besuch einer der hübschen Nachbarorte, Ausflug in die Berge, Kino usw. usw.

Wo und wie haben Sie gewohnt?

Ich habe bei einer sehr netten weltoffenen Dame gewohnt, mit der es beim Abendessen immer viel zu reden gab.

Haben Sie Tipps für andere, die sich für diesen Kursort/diese Sprachschule interessieren?

Ich würde vielleicht raten, nicht unbedingt im Hochsommer hinzufahren. Wer die Stadt und Umgebung einigermaßen in Ruhe erkunden will, sollte die Nebensaison nutzen. Schon jetzt im März waren sehr viele Touristen da, da auch das Wetter super war.