Kommentar

Fragen?
Mehr in der Datenschutzerklärung.

50plus Sprachreisen: Erfahrungsberichte

Hier finden Sie Erfahrungsberichte zu den GLS Sprachreisen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer über 50.

Name:
Siegfried
Aus:
Weil der Stadt
Wo:
Malaca Institut, Málaga, Spanien
Wann:
2010
GLS-Programm:
Sprachreisen 50plus

Hier der Bericht von Siegfried:

 

Woran denken Sie als erstes, wenn Sie an Ihre Sprachreise denken?

Der Kurs Masterklasse 1 ist insgesamt positiv zu bewerten, auch wenn anfangs das Vorankommen durch 2 (von 6) Kursteilnehmer ohne Vorkenntnisse oder andere Vorstellungen behindert wurde.

Ich selbst fand sowohl das Konzept gut als auch die Lehrer gut. Statt 3 Stunden hätten es vormittags auch 4 Unterrichtsstunden sein können.

Wie war der Kursort? Die Sprachschule?

Die Sprachschule hatte vermutlich aufgrund guten Besuchs nur sehr kleine Unterrichtszimmer zur Verfügung. Da saß man schon teilweise recht beengt. Die Unterlagen sind recht gut, aber nicht ohne Einwände (so sind z. B. in dem Vokabelverzeichnis am Ende längst nicht alle verwendeten Vokablen enthalten). Für den 1. Kurs halte ich das für wichtig.

Was war anders im Kurs, verglichen mit Fremdsprachenunterricht z.B. an der Uni/Schule/VHS?

Mein Unterricht an der VHS war längst nicht so konzentriert. Auch erscheint mir die Lehrmethotik nicht sehr gelungen. Ich habe es in der VHS wohl nur mit 'angelernten' Pädagogen zu tun.

Aus welchen Ländern kamen die anderen Kursteilnehmer? War es leicht, ins Gespräch zu kommen?

Von den 6 Teilnehmern kamen 3 aus Deutschland und je 1 aus den Niederlanden, Norwegen und Polen. Insbesondere bei den Nachmittagsprogramme gab es gute Gelegenheits ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der fehlenden Spanisch-Kenntnisse wurde meist in Deutsch oder Englisch gesprochen.

Was haben Sie nach dem Kurs unternommen bzw. haben Sie an von der Schule angeboteten Aktivitäten und Ausflügen teilgenommen?

Wir haben die meisten der angebotenen Ausflüge haben wir wahrgenommen. Das Programm sollte allerdings bei der Buchung transparent sein. (Wir kannten die Ziele schon mehrfach. In einer anderen Woche wäre es anders gewesen.)

Wo und wie haben Sie gewohnt?

Wir haben im Club Hispannico gewohnt. Das gebuchte Standardzimmer ist unzumutbar klein für 2 Personen. 2 Personen können hier nicht gemeinsam an dem Mini-Tisch die Hausaufgaben machen. Bad nur mit Mini-Ablage. Nach einer Nacht konnten wir - Gott sei Dank - in ein sogenanntes Studio umziehen. Das war ausreichend groß.

Die Verpflegung bietet viel Verbesserngspotential. Mehr Vielfalt und weniger fetthaltiges Essen wären wünschenswert.

Haben Sie Tipps für andere, die sich für diesen Kursort/diese Sprachschule interessieren?

Das Málaca Instituto und der Club Hispanico sind insgesamt empfehlenswert. Das Standardzimmer sollte allerdings gemieden werden.