Kommentar

Fragen?
Schulaufenthalt in Cairns, Australien
  • Kleinstadtflair am Great Barrier Reef, ganzjährig warm
  • Paradies für Taucher, IB möglich
ab 8.980 €

Cairns

Cairns liegt im tropischen Norden von Queensland, und ist berühmt als Tor zum Taucherparadies Great Barrier Reef. Wenn du tropische Temperaturen magst und dir das Leben in einer gemütlichen, nicht allzu großen Stadt (ca. 130.000 Einwohner) gut vorstellen kannst, wirst du dich hier wohlfühlen. Auch landeinwärts ist die Umgebung von Cairns spektakulär schön, und sicher wird deine Gastfamilie dich ab und an mitnehmen auf Ausflüge. In Cairns kooperieren wir mit drei High Schools, deren Profile du unter dem Reiter "Schule und Ort" findest. Das Angebot an Sport und outdoor education ist an allen Schulen toll, und eine - die Smithfiled State High School - hat sogar einen eigenen Radiosender names Coast FM, an dem du dich als Journalist, Produzent oder Moderator ausprobieren kannst. 

Schulort
Cairns, Queensland, Australien
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
ja
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Französisch
Fachbereiche
mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
Größe
ca. 950 bis 1.450 Schüler, je nach Schule
Unterbringung
Gastfamilie mit Einzelzimmergarantie; Vollpension

Altersstufen
13 - 19 Jahre
Schuluniform
ja

Cairns ist eine hübsche, kleine Hafenstadt mit knapp 130.000 Einwohnern im hohen Norden Queenslands . "Laid-back" und "easygoing" – diese beiden Begriffe beschreiben den ungezwungenen Lebensstil und die freundlichen, unkomplizierten Menschen in dieser Region Australiens am besten. Das Klima ist tropisch, es gibt nur zwei Jahreszeiten: die ‚the Green’ genannte Regenzeit von Oktober bis März und die ‚the Dry’ genannte Trockenzeit von Mai bis September. Während der Trockenzeit ist es meist sonnig mit Temperaturen zwischen 14 und 26 Grad Celsius, in der Regenzeit ist es feucht mit Temperaturen zwischen 24 und 34 Grad. Cairns ist das Tor zum schönsten Tauchgebiet der Welt, dem Great Barrier Reef. Dieses einzigartige Korallenriff gehört zum Weltkulturerbe und ist von spektakulärer Schönheit. Ebenfalls ganz in der Nähe liegt der faszinierende Daintree Nationalpark, einer der ältesten tropischen Regenwälder der Welt mit exotischen Tieren und Pflanzen. Schließlich befinden sich unweit von Cairns kilometerlange wunderschöne Sandstrände und das wilde Outback. Cairns ist der Ausgangspunkt für Ausflüge zu all diesen Attraktionen und zieht daher viele Touristen an. Bekannt ist Cairns jedoch auch für das Kulturzentrum der Tjapukai Aborigines, mit mehreren Theatern und einem Museum, das Einblick in die 40.000 Jahre alte Kultur der Aborigines ermöglicht.

Für den Schulbesuch stehen drei hervorragende Schulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Wahl:

Cairns State High School, ca. 1.600 Schüler
Fremdsprachen: Italienisch, Japanisch

Gegründet 1917 blickt diese altehrwürdige Schule auf eine lange Tradition zurück. Von den drei zur Wahl stehenden Schulen ist sie die am zentralsten gelegene, mit leichtem Zugang zum Stadtzentrum Cairns. Als größte der drei Schulen kann sie zudem ein umfangreiches Fächerangebot leisten. Im Fachbereich Physik gibt es eine Kooperation mit der James Cook Universität. Weitere Spezialgebiete sind Aerospace Studies, Marine and Aquatic Studies, Multimedia Studies, Photo-imaging Studies sowie Tourismus. Gerade aber auch das Orchester der Schule genießt einen sehr guten Ruf. Seit 2010 wird hier auch der internationale Schulabschluss - IB International Baccalaureate - angeboten.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

 

Trinity Bay State High School, ca. 1.650 Schüler
Fremdsprachen: Japanisch, Chinesisch

1960 gegründet und laufend modernisiert hat diese Schule ein moderneres und lebhafteres Flair als die Cairns State High School. Film und Television, Outdoor Education, Science und die Künste (bildend und darstellend) sind die starken Gebiete der Schule. Eine bunte Schülerschaft mischt sich auf dem großzügigen Campusgelände, das die Schüler auch selbst mit gestalten. Im Vororot Manunda gelegen, sind es nur zehn Minuten bis ins Stadtzentrum. Als eine der ganz wenigen Schulen bietet diese Schule AUSLAN an, Gebärdensprache. Das Sportangebot an der Trinity Bay kann sich auch sehen lassen. Die Schule hat sogar einen eigenen Swimmingpool.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

 

Smithfield State High School, ca. 950 Schüler
Fremdsprachen: Französisch, Deutsch

Dies ist die kleinste der Cairns Schulen, die vom Stadtzentrum 15 km entfernt liegt, damit aber den Stränden am nächsten gelegen ist (Cairns selbst hat keine Strände, sondern einen Pool im Stadtzentrum). Smithfield SHS ist die Schule, die ihren Fokus auf den Naturwissenschaften, IT und Mathematik hat. Die Schule hat sogar einen eigenen Radiosender, bei dem die Schüler sich in ihrer eigene Sendung ausprobieren können. Outdoor Education ist ein weiterer Schwerpunkt der Schule - hier gehst du im Unterricht z. B. Schnorcheln, Klettern oder Kanu fahren). Im außerschulischen Programm werden hier sogar Tauchkurse angeboten.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    IT, Computer Studies, Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Multistrand Science, Earth Science (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • geisteswissenschaftlich
    Geschichte, Geografie, Gesellschaftswissenschaften, Aboriginal Studies (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • Sport
    Physical Education, Outdoor Education, Fußball, Basketball, Hockey, Beach Volleyball, Tanz, Golf, Wasserball, Touch, Tauchen, Leichtathletik, Netball, Surf Life Saving, Yoga, Triathlon, Tennis, Schwimmen, Schnorcheln, Surfing/ Body Boarding, Netball, Rugby (das Sportangebot variiert saisonal und von Schule zu Schule)
  • musisch-künstlerisch
    Musik, Chor, Theater, Tanz, Performing Arts, Multimediakunst, Fotografie (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • Wirtschaft
    Accounting, Business, Economics, Legal Studies (vgl. Website der einzelnen Schule)

Weitere Fächerangebote

Film and Television, Tourismus, Home Economics, Automotive Practices, Furnishing, Engineering, Marine and Aquatics Practices

Außerschulische Aktivitäten

Sport, Tauchschein, Bands, Orchester, Fotografie, Musical, Wettbewerbe in verschiedenen Disziplinen (Sport, Debattieren, Creative Writing, Naturwissenschaften) (vgl. Website der einzelnen Schule)

Ausstattung

Swimmingpool, Tanzstudios, Tennisplätze, Fitnessraum, Bibliothek, Labore, Computerräume, Radiostation, Theater, Tonstudio, Fotolabore, Kunstateliers, Werkstätten (vgl. Website der einzelnen Schule)

Bemerkungen

Für das IB Programm: Bitte lasse dir vor Programmbeginn unbedingt von der Zeugnisanerkennungsstelle schriftlich bestätigen, dass ein IB Abschluss mit der gewünschten Fächerkombination in Deutschland anerkannt ist.

Preis Schuljahr
22.880 Euro

Preis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 23.980 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro.

Das Schuljahr hat 4 Terms, buchbar sind auch 3 Terms:

18.880 Euro ab Januar; 20.080 Euro ab Juli
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro.

Preis Semester
13.780 Euro

ohne Flug: 11.580 Euro

Preis Trimester
8.980 Euro

ohne Flug: 6.780 Euro

Zusatzkosten
  • Schuluniform (ca. 200 AUD). Schwarze Lederschuhe zur Schuluniform können, falls schon vorhanden, mitgebracht werden.
  • Schreibmaterialien (Leihgebühr für Schulbücher ist inklusive); ggf. Mittagessen in der Schule; ggf. Extrakosten für Schulausflüge und -exkursionen
  • Zusatzkosten für die Teilnahme am IB Programm: Semester: 600 Euro; Schuljahr ab Januar: 1.200 Euro
GLS Leistungen
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney (nur bei Buchung mit Flug)
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulbesuch in Australien wie gebucht (inkl. Schulgeld)
  • Gastfamilienunterbringung und Verpflegung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie)
  • Betreuung während des Schulaufenthaltes in Australien
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumsbeantragung (exkl. Visumsgebühren, zzt. ca. 560 AUD)
  • Australische Krankenversicherung (OSHC Overseas Students Health Cover)
  • Infoveranstaltungen (Termine und Orte)
  • Orientierungstreffen vor Abreise (Orte)
  • 3-tägige Orientierung in Sydney (bei Buchung mit Flug)
  • Welcome-Back Treffen für zurückgekehrte Austauschschüler (mehr)
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Australien gehen

Zusätzlich buchbar

  • Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung  auf der Langstrecke (bei Buchung mit Flug; der Flugpreis beinhaltet auch Zubringerflüge innerhalb Deutschlands, andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • Ostersprachkurs und Get Ready Workshop in Berlin
  • Reisen in Australien in den Ferien
  • Versicherungspaket (Haftpflicht-, Auslandskranken-, Unfall- und Gepäckversicherung): ca. 40 € pro Monat, Anmeldung über GLS
Schulort
Cairns, Queensland, Australien
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
ja
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Französisch
Fachbereiche
mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
Größe
ca. 950 bis 1.450 Schüler, je nach Schule
Unterbringung
Gastfamilie mit Einzelzimmergarantie; Vollpension

Altersstufen
13 - 19 Jahre
Schuluniform
ja

Cairns ist eine hübsche, kleine Hafenstadt mit knapp 130.000 Einwohnern im hohen Norden Queenslands . "Laid-back" und "easygoing" – diese beiden Begriffe beschreiben den ungezwungenen Lebensstil und die freundlichen, unkomplizierten Menschen in dieser Region Australiens am besten. Das Klima ist tropisch, es gibt nur zwei Jahreszeiten: die ‚the Green’ genannte Regenzeit von Oktober bis März und die ‚the Dry’ genannte Trockenzeit von Mai bis September. Während der Trockenzeit ist es meist sonnig mit Temperaturen zwischen 14 und 26 Grad Celsius, in der Regenzeit ist es feucht mit Temperaturen zwischen 24 und 34 Grad. Cairns ist das Tor zum schönsten Tauchgebiet der Welt, dem Great Barrier Reef. Dieses einzigartige Korallenriff gehört zum Weltkulturerbe und ist von spektakulärer Schönheit. Ebenfalls ganz in der Nähe liegt der faszinierende Daintree Nationalpark, einer der ältesten tropischen Regenwälder der Welt mit exotischen Tieren und Pflanzen. Schließlich befinden sich unweit von Cairns kilometerlange wunderschöne Sandstrände und das wilde Outback. Cairns ist der Ausgangspunkt für Ausflüge zu all diesen Attraktionen und zieht daher viele Touristen an. Bekannt ist Cairns jedoch auch für das Kulturzentrum der Tjapukai Aborigines, mit mehreren Theatern und einem Museum, das Einblick in die 40.000 Jahre alte Kultur der Aborigines ermöglicht.

Für den Schulbesuch stehen drei hervorragende Schulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zur Wahl:

Cairns State High School, ca. 1.600 Schüler
Fremdsprachen: Italienisch, Japanisch

Gegründet 1917 blickt diese altehrwürdige Schule auf eine lange Tradition zurück. Von den drei zur Wahl stehenden Schulen ist sie die am zentralsten gelegene, mit leichtem Zugang zum Stadtzentrum Cairns. Als größte der drei Schulen kann sie zudem ein umfangreiches Fächerangebot leisten. Im Fachbereich Physik gibt es eine Kooperation mit der James Cook Universität. Weitere Spezialgebiete sind Aerospace Studies, Marine and Aquatic Studies, Multimedia Studies, Photo-imaging Studies sowie Tourismus. Gerade aber auch das Orchester der Schule genießt einen sehr guten Ruf. Seit 2010 wird hier auch der internationale Schulabschluss - IB International Baccalaureate - angeboten.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

 

Trinity Bay State High School, ca. 1.650 Schüler
Fremdsprachen: Japanisch, Chinesisch

1960 gegründet und laufend modernisiert hat diese Schule ein moderneres und lebhafteres Flair als die Cairns State High School. Film und Television, Outdoor Education, Science und die Künste (bildend und darstellend) sind die starken Gebiete der Schule. Eine bunte Schülerschaft mischt sich auf dem großzügigen Campusgelände, das die Schüler auch selbst mit gestalten. Im Vororot Manunda gelegen, sind es nur zehn Minuten bis ins Stadtzentrum. Als eine der ganz wenigen Schulen bietet diese Schule AUSLAN an, Gebärdensprache. Das Sportangebot an der Trinity Bay kann sich auch sehen lassen. Die Schule hat sogar einen eigenen Swimmingpool.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

 

Smithfield State High School, ca. 950 Schüler
Fremdsprachen: Französisch, Deutsch

Dies ist die kleinste der Cairns Schulen, die vom Stadtzentrum 15 km entfernt liegt, damit aber den Stränden am nächsten gelegen ist (Cairns selbst hat keine Strände, sondern einen Pool im Stadtzentrum). Smithfield SHS ist die Schule, die ihren Fokus auf den Naturwissenschaften, IT und Mathematik hat. Die Schule hat sogar einen eigenen Radiosender, bei dem die Schüler sich in ihrer eigene Sendung ausprobieren können. Outdoor Education ist ein weiterer Schwerpunkt der Schule - hier gehst du im Unterricht z. B. Schnorcheln, Klettern oder Kanu fahren). Im außerschulischen Programm werden hier sogar Tauchkurse angeboten.

Lies das Factsheet der Schule für weitere Informationen.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    IT, Computer Studies, Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Multistrand Science, Earth Science (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • geisteswissenschaftlich
    Geschichte, Geografie, Gesellschaftswissenschaften, Aboriginal Studies (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • Sport
    Physical Education, Outdoor Education, Fußball, Basketball, Hockey, Beach Volleyball, Tanz, Golf, Wasserball, Touch, Tauchen, Leichtathletik, Netball, Surf Life Saving, Yoga, Triathlon, Tennis, Schwimmen, Schnorcheln, Surfing/ Body Boarding, Netball, Rugby (das Sportangebot variiert saisonal und von Schule zu Schule)
  • musisch-künstlerisch
    Musik, Chor, Theater, Tanz, Performing Arts, Multimediakunst, Fotografie (vgl. Website der einzelnen Schule)
  • Wirtschaft
    Accounting, Business, Economics, Legal Studies (vgl. Website der einzelnen Schule)

Weitere Fächerangebote

Film and Television, Tourismus, Home Economics, Automotive Practices, Furnishing, Engineering, Marine and Aquatics Practices

Außerschulische Aktivitäten

Sport, Tauchschein, Bands, Orchester, Fotografie, Musical, Wettbewerbe in verschiedenen Disziplinen (Sport, Debattieren, Creative Writing, Naturwissenschaften) (vgl. Website der einzelnen Schule)

Ausstattung

Swimmingpool, Tanzstudios, Tennisplätze, Fitnessraum, Bibliothek, Labore, Computerräume, Radiostation, Theater, Tonstudio, Fotolabore, Kunstateliers, Werkstätten (vgl. Website der einzelnen Schule)

Bemerkungen

Für das IB Programm: Bitte lasse dir vor Programmbeginn unbedingt von der Zeugnisanerkennungsstelle schriftlich bestätigen, dass ein IB Abschluss mit der gewünschten Fächerkombination in Deutschland anerkannt ist.

Lena aus Bernkastel-Kues

LenaZimmer@aol.com

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

Ein großer Unterschied ist die Atmosphäre, die in Australien herrscht. Dort ist es vollkommen normal, jemand Fremden auf der Straße einfach zu fragen wie es ihm geht, während man dich in Deutschland komisch angucken würde, wenn du auf einmal so aus dem Stand einen Small Talk anfängst. Die Menschen sind viel freundlicher und hilfsbereiter und laufen nicht so gehetzt durch die Straßen, wie es manchmal in Deutschland der Fall ist.

Die Schule ist auch ganz anders als in Deutschland. In Australien kann man sich seine Fächer in der 11. und 12. Klasse aussuchen und der Unterricht ist eher praktisch orientiert und macht sehr viel Spaß.

Ein Unterschied, der Australien auch zu dem macht was es ist, ist dass dort einfach Menschen von der ganzen Welt herkommen um dort zu leben. Es ist sehr multikulturell und von verschiedenen Ländern geprägt, was Australien wohl zum schönsten und interessantesten Land der Welt macht.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An meine australischen Freunde und meine Gastfamilie.Während meines Jahres in Australien habe ich alle echt lieb gewonnen und erinnere mich gerne an all die Dinge, die wir zusammen erlebt haben.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Mir hat alles gefallen, sogar die Schule, denn ich konnte so jeden Tag mit Freunden verbringen. Es war einfach schön, jeden Tag etwas neues kennenzulernen und zu erleben.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Der Schultag fing bei mir um 9 Uhr an und endete um 15 Uhr. Insgesamt hatten wir 8 Schulstunden am Tag, die je 35 Minuten gingen. Man musste 6 Fächer belegen und Mathe und Englisch waren Pflichtfächer, während man sich die anderen frei aussuchen konnte. Ich habe außerdem Marine Studies, Multimedia, Drama und Home Economics gewählt und habe jedes der Fächer gerne gemacht, denn so coole Fächer haben wir in Deutschland leider nicht. Weil man in diesen Fächern auch viel Kontakt mit den Mitschülern hat, war es nicht schwer schnell Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden. Ich denke es liegt an einem selbst, ob man auf andere Leute zugeht und offen ist. Wenn man diese Einstellung hat findet man auch schnell Anschluss.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Bei einer Gastfamilie zu leben war eine anfangs komische aber auch unvergessliche Erfahrung. Im ersten Moment war es komisch, sich bei jemand Fremdem zuhause zu fühlen, aber man gewöhnt sich recht schnell an die neue Situation. Meine Gastfamilie hat mich toll aufgenommen und ich hatte eine tolle Zeit bei ihnen, aber man kann es natürlich nicht mit Zuhause vergleichen. Ich habe zuhause in Deutschland mehr Freiheiten als ich in Australien hatte, denn meine Gasteltern waren für mich verantwortlich und wollten immer wissen wo ich war, das war ich von meinen Eltern nicht so gewöhnt.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Wenn ich nicht in der Schule war, war ich im Kino mit Freunden, shoppen, am Strand oder habe irgendwelche anderen Sachen gemacht, denn in Australien wurde es nie langweilig.

 

Catherine aus Luxemburg

smiling-sun_92@hotmail.com

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

Ich fand, dass die Leute ganz anders sind als zuhause. Sie sind nicht so hektisch und machen sich das Leben meistens einfach. Dann natürlich die Schule, die mir viel lockerer vorkam als zuhause. Der größte Unterschied war aber einfach der Strand, das Klima und die ganze Umgebung.

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An meine Freunde und meine Gastfamilie.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Alles. Die Schule hat mir eigentlich viel Spaß gemacht, da ich meine Freunde den ganzen Tag gesehen habe.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Das schwerste, das ich mir vorgestellt hatte, war Freunde zu finden. Aber es ging dann doch so schnell, nach 2 Wochen hatte ich schon einen festen Platz in der Clique:)

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Naja, man ist einfach nicht bei seiner richtigen Familie und am Anfang fiel es mir schwer meine Gastfamilie um Gefallen zu bitten aber als ich mich richtig eingelebt hatte war alles einfacher. Trotzdem kann man nicht immer alles machen was man will, wie man das zuhause vielleicht macht.

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Meistens war ich mit meinen Freunden unterwegs, in die Stadt, zum Strand oder einfach nur zu jemandem nachhause.

Preis Schuljahr
22.880 Euro

Preis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 23.980 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro.

Das Schuljahr hat 4 Terms, buchbar sind auch 3 Terms:

18.880 Euro ab Januar; 20.080 Euro ab Juli
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro.

Preis Semester
13.780 Euro

ohne Flug: 11.580 Euro

Preis Trimester
8.980 Euro

ohne Flug: 6.780 Euro

Zusatzkosten
  • Schuluniform (ca. 200 AUD). Schwarze Lederschuhe zur Schuluniform können, falls schon vorhanden, mitgebracht werden.
  • Schreibmaterialien (Leihgebühr für Schulbücher ist inklusive); ggf. Mittagessen in der Schule; ggf. Extrakosten für Schulausflüge und -exkursionen
  • Zusatzkosten für die Teilnahme am IB Programm: Semester: 600 Euro; Schuljahr ab Januar: 1.200 Euro
GLS Leistungen
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney (nur bei Buchung mit Flug)
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulbesuch in Australien wie gebucht (inkl. Schulgeld)
  • Gastfamilienunterbringung und Verpflegung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie)
  • Betreuung während des Schulaufenthaltes in Australien
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumsbeantragung (exkl. Visumsgebühren, zzt. ca. 560 AUD)
  • Australische Krankenversicherung (OSHC Overseas Students Health Cover)
  • Infoveranstaltungen (Termine und Orte)
  • Orientierungstreffen vor Abreise (Orte)
  • 3-tägige Orientierung in Sydney (bei Buchung mit Flug)
  • Welcome-Back Treffen für zurückgekehrte Austauschschüler (mehr)
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Australien gehen

Zusätzlich buchbar

  • Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung  auf der Langstrecke (bei Buchung mit Flug; der Flugpreis beinhaltet auch Zubringerflüge innerhalb Deutschlands, andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • Ostersprachkurs und Get Ready Workshop in Berlin
  • Reisen in Australien in den Ferien
  • Versicherungspaket (Haftpflicht-, Auslandskranken-, Unfall- und Gepäckversicherung): ca. 40 € pro Monat, Anmeldung über GLS