Kommentar

Fragen?
Wellington High School in Neuseeland mit Schwerpunkt Kunst
  • coole Schule mit Großstadtflair, gegründet als Schule für Design
  • starker Focus auf bildende und darstellende Kunst
ab 7.980 €

Wellington High School

  • Diese High School ist ideal, wenn du dein Auslandsjahr in einer urbanen und wirklich coolen Atmosphäre verbringen möchtest:

Die Wellington High School hat eine absolut zentrale Lage mitten in Wellington, der Hauptstadt von Neuseeland. Wellington gilt als die Kulturmetropole des Landes, hier befinden sich u.a. die Filmstudios, in denen "Herr der Ringe" gedreht wurde. Die High School liegt auf dem Gelände einer Universität und nur 5 Minuten Fußweg vom Ende der Cuba Street entfernt – der angesagtesten Strasse der Metropole mit unendlich vielen Cafes, Bars, Plattenläden und Geschäften. Die Schule ist nicht unbedingt schön (70er Jahre Waschbetonästhetik), aber definitiv sehr cool!

Sie wurde ursprünglich als Wellington College of Design gegründet und hat bis heute einen starken Fokus auf die darstellenden und bildenden Künste behalten. Doch auch das klassische akademische Fächerangebot ist gut, und sogar Sportfans kommen hier auf ihre Kosten: Die High School hat ihr eigenes Outdoor Education Centre in den Marlborough Sounds auf der Südinsel (google map).

Schulort
Wellington, Nordinsel, Neuseeland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Japanisch
Fachbereiche
mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
Besonderheit
keine Uniformpflicht
Größe
1000 Schüler/innen
Unterbringung
Gastfamilie
Altersstufen
13 - 18 Jahre
Schuluniform
nein
Website
www.wellingtonhigh.com

Die Wellington High School ist die einzige koedukative Schule im Zentrum der Hauptstadt Neuseelands und gehört zu den wenigen Schulen, die keine Uniformpflicht haben. Das moderne Schulgebäude der bereits 1886 gegründeten Schule befindet sich direkt neben der Massey University und nur fünf Minuten vom oberen Ende der Cube Street entfernt, der angesagtesten Straße in Wellington - die Schule liegt also mitten im Herzen der Stadt. Die Schule wurde ursprünglich als Wellington College of Design gegründet und hat bis heute einen starken Fokus auf die darstellenden und bildenden Künste behalten.

Wellington gilt als die Kulturmetropole Neuseelands. Hier befinden sich nicht nur die Filmstudios, in denen der Film ‚Herr der Ringe’ entstand, sondern auch das neuseeländische Nationalmuseum ‚Te Papa’. Die zweitgrößte Stadt Neuseelands (ca. 450.000 Einwohner) wird gerne auch ‚Windy Wellington’ genannt. Trotzdem scheint hier die Sonne öfter als in Auckland und es regnet weniger als in Sydney.

Die unmittelbar an die Stadt angrenzenden Berge sowie die Marlborough Sounds auf der nahe gelegenen Südinsel laden zu Exkursionen ein. Wellington bietet viel Abwechslung und da sich die Stadt zwischen Bergen und Meer kaum ausdehnen kann, sind die Wege kurz. Die Lyall Bay im Süden der Stadt gilt als bester Surfstrand der Region.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Biologie, Mathematik, Naturwissenschaft, Physik, Chemie, Geographie, Informatik
  • geisteswissenschaftlich
    Englisch, Journalismus, Geschichte, Sozialwissenschaften
  • Sport
    Sport und Outdoor Education als Unterrichtsfächer.
    AGs abhängig von der Jahreszeit: Badminton, Basketball, Drachenboot, Fechten, Fußball, Cross Country, Golf, Hockey (auch Unterwasserhockey), Klettern, Kricket, Leichtathletik, Mountainbiking, Netzball (für Mädchen), Rugby, Schwimmen, Tauchen, Tennis, Rugby (für Jungen und für Mädchen), Rugby League (für Jungen), Touch Rugby, Volleyball, Wasserpolo, Ultimate, Parkour.
  • musisch-künstlerisch
    Kunst, Kunstgeschichte, Graphik und Design, Theater, Musik, Performing Arts, Performing Music, Mode, Photographie, Film und Fernsehen. Es besteht die Möglichkeit individuellen Musikunterricht zu nehmen, Instrumente können gegen eine kleine Gebühr geliehen werden. Außerdem können auch Austauschschüler in diverse Orchester, Chöre, oder Bands eintreten, es gibt zudem eine Irish Band und ein Songwriting Programm.
  • Wirtschaft
    Hospitality, Buchführung, IT & Technology

Weitere Fächerangebote

Der Einsatz von Computer spielt eine wichtige Rolle an der Schule - es gibt in den jüngeren Jahrgängen einige Klassen, die ihre gesamte Arbeit am PC erledigen.

Außerschulische Aktivitäten

Durch Projektarbeiten mit diversen Institutionen gewinnen die Schüler Einblicke in das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben Neuseelands. Theaterprojekte wie die Shakespeare Society präsentieren immer wieder ihre neuen Stücke. Es gibt eine Reihe von Clubs und AGs an der Schule: Amnesty International, kreatives Schreiben, Debating, Skateboard Club, Circus Club, Stage Challenge, Programmierclub.

Ausstattung

Bühne, Musikstudios, Computerräume, Bibliothek mit Internetzugang, Sporthallen. Die Schule nutzt die städtischen Sportplätze und Schwimmmhallen in der Umgebung. Außerdem hat die Schule ihr eigenes Outdoor Education Centre in den Marlborough Sounds auf der Südinsel.

Bemerkungen

Außerdem organisiert die Schule im Laufe eines Jahres verschiedene Reisen und Ausflüge an, wie z.B. einen Skitrip (meist in Term 3), eine Campingreisen in den Nationalpark Marlborough Sounds oder einen Summer Tramp. Auch internationale Exkursionen finden immer wieder statt, mal gibt es ein Austauschprogram mit Italien, der Fashionkurs reist nach Europa und alle paar Jahre finden sogar Exkursionen nach Nepal statt!

Für internationale Schüler, die an den jährlichen Abschlußprüfungen zum Schuljahresende nicht teilnehmen wollen, findet im November ein dreiwöchiges Alternativprogramm statt, eine Mischung aus Sportaktivitäten und Ausflügen. Unter Anderem stehen Kayaking, eine Radtour, BBQ, Haka und ein Overnight Tramp in den Rimutaka Forest Park auf dem Programm.

Laura aus Berlin

Ich heiße Laura und bin gerade (kurz vor Weihnachten) wieder aus Wellington zurück nach Berlin gekommen. Wo soll ich denn jetzt beginnen, diese schönsten sechs Monate meines Lebens zu beschreiben?

Bei meiner Gastfamilie fühlte ich mich sofort geborgen und zu Hause. Für mich war das Leben in einer großen Familie eine völlig neue Erfahrung, die ich aber sehr genossen habe. Auch mit meiner thailändischen Gastschwester habe ich mich von Anfang an sehr gut verstanden.

Die ersten Wochen an meiner Schule, der Wellington High School, waren für mich auch sehr aufregend. Für uns Internationals wurde extra ein Buddysystem eingeführt.

Wir wurden von einem neuseeländischen Schüler durch die Schule geführt und haben unseren Buddy während der ersten drei Tage in ihren Unterricht begleitet. Meiner Meinung nach hat man dadurch einen echt tollten Überblick gewonnen und ich wurde auch sofort sehr nett von den Freunden meines Buddys aufgenommen.

Von Anfang an habe ich mich an der Wellington High wohl gefühlt. Die Lehrer waren sehr offen und nett und der Unterricht war sehr viel entspannter als der, den ich aus Berlin gewöhnt war.

Besonders gut gefallen haben mir Outdoor Education, wo wir klettern, wandern und Mountain Biken waren, und Food Technology, wo wir Dinge über Ernährung gelernt und gleichzeitig echt leckere Rezepte ausprobiert haben.

Mein Buddy Lani ist meine beste Freundin geworden und ich habe mich auch sehr gut mit allen ihren Freunden verstanden. Wir waren immer eine ziemlich große Gruppe und haben alles zusammen gemacht. Besonders gut haben mir die gemeinsamen BBQs und Picknicke  am Strand gefallen. Ich habe es sehr genossen mit meinen Kiwi-Freunden aber auch mit meinen anderen internationalen Freunden Zeit zu verbringen. Für meinen Geburtstag haben sie mir sogar eine Party organisiert und zum Abschied mir einen Farewell-Kuchen gebacken.

Natürlich habe ich während meiner Zeit an der Wellington High auch Ferien gehabt und ich kann nur jedem empfehlen, die Möglichkeit des Reisens wahrzunehmen.

Einige der schönsten Erinnerungen habe ich an meine Südinselrundtour. Es war wirklich faszinierend die unterschiedlichsten Landschaftsbilder, die dort so dicht beieinander liegen, kennenzulernen. Von den goldenen Stränden mit klarem türkisblauem Wasser bis hin zum Regenwald. Von Gletschern und Fjorden zurück zum Strand mit Delphinen und Walen. Es war wirklich unglaublich schön. Ein ganz besonderer Höhepunkt war für mich die Gletscherwanderung, die ich auf den Franz Joseph Gletscher unternommen habe. Auf einem Gletscher direkt im Regenwald zu sein, ist schon etwas Tolles!

 

Preis Schuljahr
19.480 Euro

Preis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 20.580 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro

Preis Semester
12.180 Euro

ohne Flug: 9.980 Euro.

Preis Trimester
7.980 Euro

ohne Flug: 5.780 Euro.

Zusatzkosten

Nicht im Preis inbegriffen sind variable Kosten wie z.B. Materialkosten für bestimmte Fächer, einige Sportkurse, Arbeitshefte, Ausflüge oder die staatlichen Abschlussprüfungen (NCEA Exams).

GLS Leistungen
  • Bei Buchung mit Flug: Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung auf der Langstrecke inkl. Zubringerflüge innerhalb Deutschlands (andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney im Januar und im Juli 
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulaufenthalt in Neuseeland wie gebucht
  • Gastfamilienunterbringung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie) bzw. Internatsunterbringung und Verpflegung in Neuseeland
  • Einführungen an der jeweiligen High School
  • Betreuung während des Austauschjahres in Neuseeland
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumbeantragung (Visumgebühren nicht inkl., zzt. ca, 240 Euro, nicht erforderlich bei Aufenthalten bis zu drei Monaten)
  • neuseeländisches Versicherungspaket inkl. Auslandskranken-, Haftpflicht-, Reisegepäck- und Reiseabbruchversicherung (im Krankheitsfall)
  • Vor- und Nachbereitung durch Veranstaltungen in Deutschland
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Touristenvisum für Australien für Teilnehmer an den GLS Orientierungstagen in Sydney
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Neuseeland gehen

Zusätzlich buchbar

Schulort
Wellington, Nordinsel, Neuseeland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Japanisch
Fachbereiche
mathematisch / naturwissenschaftlich / IT
Besonderheit
keine Uniformpflicht
Größe
1000 Schüler/innen
Unterbringung
Gastfamilie
Altersstufen
13 - 18 Jahre
Schuluniform
nein
Website
www.wellingtonhigh.com

Die Wellington High School ist die einzige koedukative Schule im Zentrum der Hauptstadt Neuseelands und gehört zu den wenigen Schulen, die keine Uniformpflicht haben. Das moderne Schulgebäude der bereits 1886 gegründeten Schule befindet sich direkt neben der Massey University und nur fünf Minuten vom oberen Ende der Cube Street entfernt, der angesagtesten Straße in Wellington - die Schule liegt also mitten im Herzen der Stadt. Die Schule wurde ursprünglich als Wellington College of Design gegründet und hat bis heute einen starken Fokus auf die darstellenden und bildenden Künste behalten.

Wellington gilt als die Kulturmetropole Neuseelands. Hier befinden sich nicht nur die Filmstudios, in denen der Film ‚Herr der Ringe’ entstand, sondern auch das neuseeländische Nationalmuseum ‚Te Papa’. Die zweitgrößte Stadt Neuseelands (ca. 450.000 Einwohner) wird gerne auch ‚Windy Wellington’ genannt. Trotzdem scheint hier die Sonne öfter als in Auckland und es regnet weniger als in Sydney.

Die unmittelbar an die Stadt angrenzenden Berge sowie die Marlborough Sounds auf der nahe gelegenen Südinsel laden zu Exkursionen ein. Wellington bietet viel Abwechslung und da sich die Stadt zwischen Bergen und Meer kaum ausdehnen kann, sind die Wege kurz. Die Lyall Bay im Süden der Stadt gilt als bester Surfstrand der Region.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Biologie, Mathematik, Naturwissenschaft, Physik, Chemie, Geographie, Informatik
  • geisteswissenschaftlich
    Englisch, Journalismus, Geschichte, Sozialwissenschaften
  • Sport
    Sport und Outdoor Education als Unterrichtsfächer.
    AGs abhängig von der Jahreszeit: Badminton, Basketball, Drachenboot, Fechten, Fußball, Cross Country, Golf, Hockey (auch Unterwasserhockey), Klettern, Kricket, Leichtathletik, Mountainbiking, Netzball (für Mädchen), Rugby, Schwimmen, Tauchen, Tennis, Rugby (für Jungen und für Mädchen), Rugby League (für Jungen), Touch Rugby, Volleyball, Wasserpolo, Ultimate, Parkour.
  • musisch-künstlerisch
    Kunst, Kunstgeschichte, Graphik und Design, Theater, Musik, Performing Arts, Performing Music, Mode, Photographie, Film und Fernsehen. Es besteht die Möglichkeit individuellen Musikunterricht zu nehmen, Instrumente können gegen eine kleine Gebühr geliehen werden. Außerdem können auch Austauschschüler in diverse Orchester, Chöre, oder Bands eintreten, es gibt zudem eine Irish Band und ein Songwriting Programm.
  • Wirtschaft
    Hospitality, Buchführung, IT & Technology

Weitere Fächerangebote

Der Einsatz von Computer spielt eine wichtige Rolle an der Schule - es gibt in den jüngeren Jahrgängen einige Klassen, die ihre gesamte Arbeit am PC erledigen.

Außerschulische Aktivitäten

Durch Projektarbeiten mit diversen Institutionen gewinnen die Schüler Einblicke in das politische, wirtschaftliche und kulturelle Leben Neuseelands. Theaterprojekte wie die Shakespeare Society präsentieren immer wieder ihre neuen Stücke. Es gibt eine Reihe von Clubs und AGs an der Schule: Amnesty International, kreatives Schreiben, Debating, Skateboard Club, Circus Club, Stage Challenge, Programmierclub.

Ausstattung

Bühne, Musikstudios, Computerräume, Bibliothek mit Internetzugang, Sporthallen. Die Schule nutzt die städtischen Sportplätze und Schwimmmhallen in der Umgebung. Außerdem hat die Schule ihr eigenes Outdoor Education Centre in den Marlborough Sounds auf der Südinsel.

Bemerkungen

Außerdem organisiert die Schule im Laufe eines Jahres verschiedene Reisen und Ausflüge an, wie z.B. einen Skitrip (meist in Term 3), eine Campingreisen in den Nationalpark Marlborough Sounds oder einen Summer Tramp. Auch internationale Exkursionen finden immer wieder statt, mal gibt es ein Austauschprogram mit Italien, der Fashionkurs reist nach Europa und alle paar Jahre finden sogar Exkursionen nach Nepal statt!

Für internationale Schüler, die an den jährlichen Abschlußprüfungen zum Schuljahresende nicht teilnehmen wollen, findet im November ein dreiwöchiges Alternativprogramm statt, eine Mischung aus Sportaktivitäten und Ausflügen. Unter Anderem stehen Kayaking, eine Radtour, BBQ, Haka und ein Overnight Tramp in den Rimutaka Forest Park auf dem Programm.

Laura aus Berlin

Ich heiße Laura und bin gerade (kurz vor Weihnachten) wieder aus Wellington zurück nach Berlin gekommen. Wo soll ich denn jetzt beginnen, diese schönsten sechs Monate meines Lebens zu beschreiben?

Bei meiner Gastfamilie fühlte ich mich sofort geborgen und zu Hause. Für mich war das Leben in einer großen Familie eine völlig neue Erfahrung, die ich aber sehr genossen habe. Auch mit meiner thailändischen Gastschwester habe ich mich von Anfang an sehr gut verstanden.

Die ersten Wochen an meiner Schule, der Wellington High School, waren für mich auch sehr aufregend. Für uns Internationals wurde extra ein Buddysystem eingeführt.

Wir wurden von einem neuseeländischen Schüler durch die Schule geführt und haben unseren Buddy während der ersten drei Tage in ihren Unterricht begleitet. Meiner Meinung nach hat man dadurch einen echt tollten Überblick gewonnen und ich wurde auch sofort sehr nett von den Freunden meines Buddys aufgenommen.

Von Anfang an habe ich mich an der Wellington High wohl gefühlt. Die Lehrer waren sehr offen und nett und der Unterricht war sehr viel entspannter als der, den ich aus Berlin gewöhnt war.

Besonders gut gefallen haben mir Outdoor Education, wo wir klettern, wandern und Mountain Biken waren, und Food Technology, wo wir Dinge über Ernährung gelernt und gleichzeitig echt leckere Rezepte ausprobiert haben.

Mein Buddy Lani ist meine beste Freundin geworden und ich habe mich auch sehr gut mit allen ihren Freunden verstanden. Wir waren immer eine ziemlich große Gruppe und haben alles zusammen gemacht. Besonders gut haben mir die gemeinsamen BBQs und Picknicke  am Strand gefallen. Ich habe es sehr genossen mit meinen Kiwi-Freunden aber auch mit meinen anderen internationalen Freunden Zeit zu verbringen. Für meinen Geburtstag haben sie mir sogar eine Party organisiert und zum Abschied mir einen Farewell-Kuchen gebacken.

Natürlich habe ich während meiner Zeit an der Wellington High auch Ferien gehabt und ich kann nur jedem empfehlen, die Möglichkeit des Reisens wahrzunehmen.

Einige der schönsten Erinnerungen habe ich an meine Südinselrundtour. Es war wirklich faszinierend die unterschiedlichsten Landschaftsbilder, die dort so dicht beieinander liegen, kennenzulernen. Von den goldenen Stränden mit klarem türkisblauem Wasser bis hin zum Regenwald. Von Gletschern und Fjorden zurück zum Strand mit Delphinen und Walen. Es war wirklich unglaublich schön. Ein ganz besonderer Höhepunkt war für mich die Gletscherwanderung, die ich auf den Franz Joseph Gletscher unternommen habe. Auf einem Gletscher direkt im Regenwald zu sein, ist schon etwas Tolles!

 

Preis Schuljahr
19.480 Euro

Preis bei Abflug im Januar. Bei Abflug im Juli 20.580 Euro.
Bei Buchung ohne Flug abzgl. 2.200 Euro

Preis Semester
12.180 Euro

ohne Flug: 9.980 Euro.

Preis Trimester
7.980 Euro

ohne Flug: 5.780 Euro.

Zusatzkosten

Nicht im Preis inbegriffen sind variable Kosten wie z.B. Materialkosten für bestimmte Fächer, einige Sportkurse, Arbeitshefte, Ausflüge oder die staatlichen Abschlussprüfungen (NCEA Exams).

GLS Leistungen
  • Bei Buchung mit Flug: Gruppenflug im Januar und Juli mit Flugbegleitung auf der Langstrecke inkl. Zubringerflüge innerhalb Deutschlands (andere Zubringer auf Anfrage). Aufgrund limitierter Flugkontingente kann sich der Flugpreis bei kurzfristiger Buchung erhöhen. Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen vor Vertragsabschluss den endgültigen Preis.
  • 3-tägige Einführungsveranstaltung in Sydney im Januar und im Juli 
  • Transfer Flughafen - Unterkunft
  • Schulaufenthalt in Neuseeland wie gebucht
  • Gastfamilienunterbringung (inkl. Aufwandsentschädigung an die Gastfamilie) bzw. Internatsunterbringung und Verpflegung in Neuseeland
  • Einführungen an der jeweiligen High School
  • Betreuung während des Austauschjahres in Neuseeland
  • Nachweis über den Schulbesuch
  • Visumbeantragung (Visumgebühren nicht inkl., zzt. ca, 240 Euro, nicht erforderlich bei Aufenthalten bis zu drei Monaten)
  • neuseeländisches Versicherungspaket inkl. Auslandskranken-, Haftpflicht-, Reisegepäck- und Reiseabbruchversicherung (im Krankheitsfall)
  • Vor- und Nachbereitung durch Veranstaltungen in Deutschland
  • GLS Handbuch und spezifische Länderinformationen zur Vorbereitung
  • Touristenvisum für Australien für Teilnehmer an den GLS Orientierungstagen in Sydney
  • Passwort zum GLS Forum für Austauschschüler - unter dem Link "Mitglieder" kannst du nach anderen suchen, die nach Neuseeland gehen

Zusätzlich buchbar