Kommentar

Fragen?
  • Schule am Meer - Küstenstädtchen nahe Cork
  • viel Sport: Rugby, Hockey, Segeln
ab 7.890 €

Colaiste Muire, Crosshaven

Die Colaiste Muire ist eine gemischte Schule in Crosshaven, einem Hafenstädtchen in einer Bucht bei Cork. In Crosshaven bist du direkt am Meer und umgeben von toller Landschaft und hast einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in die raue Küstenlandschaft Südirlands. Bis in die Universitätsstadt Cork an der Südküste von Irland sind es nur ca. 30 km.
Die Schule wurde bereits 1947 gegründet und hat eine dementsprechend lange Tradition, ursprünglich als reines Mädcheninternat. Inzwischen handelt es sich um eine gemischte Tagesschule, von der du einen schönen Blick auf das Meer hast. 2008 wurden nagelneue Facilities gebaut, teilweise wird aber auch noch in älteren Gebäuden unterrichtet. An dieser Schule gibt es eine gute community, und unsere bisherigen Schüler haben über eine sehr gute Integration berichtet. Und wenn du Natur und Sport magst, wird es dir hier ganz sicher gefallen.

Schulort
Cork, Irland, Irland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Französisch
Fachbereiche
geisteswissenschaftlich
Größe
ca. 450 Schüler, davon ca. 45 internationale Schüler
Unterbringung
Gastfamilie, Einzelzimmer, Vollpension (mit Lunchpaket während der Schulwoche), teilweise in Crosshaven selbst, teilweise in den Nachbarorten, z.B. in Carrigalaine.
Altersstufen
13 - 18 Jahre
Schuluniform
ja
Website
www.colaistemuire.net

Die Schule wurde bereits 1947 gegründet, ursprünglich als reines Mädcheninternat. Inzwischen handelt es sich um eine gemischte Tagesschule, die 2008 neue, moderne Räumlichkeiten in einem neugestalteten Anbau bezogen hat. Die Schule ist zwar katholisch, nimmt aber Schüler unterschiedlichster Religionen an und legt großen Wert darauf, ihren Schülern religiöse und kulturelle Toleranz zu vermitteln.      

Crosshaven ist ein kleiner Ort bei Cork mit rund 2.000 Einwohnern. Crosshaven war früher ein kleiner Fischerort, heute dominiert der Tourismus. Kein Wunder, liegt dieser kleine, malerische Ort doch direkt am Meer und bietet insgesamt fünf Strände in der näheren Umgebung. Noch heute befindet sich hier der älteste Segelclub der Welt und alle zwei Jahre findet  in Crosshaven eine große Regatta statt, die Cork Week.

Die Gastfamilien wohnen entweder in Crosshaven oder aber in den Vororten von Cork. Cork ist Irlands drittgrößte Stadt (ca. 140.000 Einwohner) und sehr gut mit Bussen angebunden. Das Stadtzentrum von Cork liegt mitten im Fluss Lee, der hier im Süden Irlands bei Crosshaven ins Meer mündet.

Cork war 2005 Europäische Kulturhauptstadt und verfügt über eine Vielzahl interessanter kultureller Einrichtungen, darunter die Municipal Art Gallery und die Oper. Außerdem ist Cork eine Universitätsstadt und dementsprechend mit vielen Einrichtungen für junge Leute. Cork verfügt über einen internationalen Flughafen.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Mathematik, Physik, Computer Studies, Biologie, Chemie, Naturwissenschaften
  • geisteswissenschaftlich
    Geschichte, Geographie, Englisch, Religion
  • Sport
    Sport als Unterrichtsfach sowie vers. AGs: Hurling, Rugby, Camogie, Hockey, Basketball, Tennis, Fußball, Segeln.
  • musisch-künstlerisch
    Kunst und Musik
  • Wirtschaft
    BWL/Wirtschaft (Business Studies), Hauswirtschaftslehre (Home Economics)

Weitere Fächerangebote

Im Transition Year (10. Klasse) verschiedene weitere Kurse von Jahr zu Jahr und je nach Nachfrage, z.B. Italienisch, Irisch, Design, Psychologie oder Drama.

Außerschulische Aktivitäten

Die Schule nimmt an Wettbewerben in folgenden Sportarten teil: Football, Hurling, Leichtathletik, Basketball, Fußball, Tennis, Hockey, Golf.
Technisches Zeichnen, Bauzeichnen, BWL, Chor, Theater AG

Ausstattung

Bibliothek, drei naturwissenschaftliche Labore, Computerraum mit 30 Computern, Fachräume für 'Contruction Studies', technisches Zeichnen, 'Home Economics' und Kunst, Aula mit Bühne, Auditorium, 20 Klassenzimmer, jeweils ein Sportkomplex (outdoor und indoor)

Bemerkungen

Nächster Flughafen: Cork. Bei der Erstanreise sollen jedoch alle Schüler nach Dublin fliegen. Von Dublin wird der Transfer zum Zielort von unserer Partnerorganisation organisiert.

Preis Schuljahr
13.590 Euro
Preis Semester
11.990 Euro

Der Preis gilt für Aufenthalte von September bis März.

Preis Trimester
7.890 Euro

Der Preis gilt für den Zeitraum September bis Dezember;  September bis Januar: 9.190 Euro

Zusatzkosten
  • Einmaliger Hin- und Rückflug bei Flugbuchung über GLS: 600 Euro
  • Flugkosten nach Hause in den Weihnachtsferien
  • ggf. Kosten für ein zweites Set der Schuluniform und zusätzliche Schulbücher (ein Uniformset und bis zu sechs Schulbücher werden von unserem irischen Partner gestellt)
  • Ggf. öffentliche Verkehrsmittel , 50-100 Euro pro Monat
  • Sportuniform und zusätzliche Teile der Schuluniform sowie zusätzliche Bücher (Grundausstattung der Uniform und sechs Bücher werden gestellt)
  • Vorauszahlung für vorher nicht planbare kleinere Ausgaben, 300 Euro; Rückerstattung des Guthabens ca. 8 Wochen nach Programmende
  • ggf. Aufpreis beim Besuch des Transition Years (Year 10) für Material- und Ausflugskosten bei einigen Kursen, zwischen 150 und 350 Euro
Schulort
Cork, Irland, Irland
Schultyp
Staatliche Schule mit Wahl
Schulart
Tagesschule mit Gastfamilie
IB möglich
nein
Bilingual
nein
Fremdsprachen
Französisch
Fachbereiche
geisteswissenschaftlich
Größe
ca. 450 Schüler, davon ca. 45 internationale Schüler
Unterbringung
Gastfamilie, Einzelzimmer, Vollpension (mit Lunchpaket während der Schulwoche), teilweise in Crosshaven selbst, teilweise in den Nachbarorten, z.B. in Carrigalaine.
Altersstufen
13 - 18 Jahre
Schuluniform
ja
Website
www.colaistemuire.net

Die Schule wurde bereits 1947 gegründet, ursprünglich als reines Mädcheninternat. Inzwischen handelt es sich um eine gemischte Tagesschule, die 2008 neue, moderne Räumlichkeiten in einem neugestalteten Anbau bezogen hat. Die Schule ist zwar katholisch, nimmt aber Schüler unterschiedlichster Religionen an und legt großen Wert darauf, ihren Schülern religiöse und kulturelle Toleranz zu vermitteln.      

Crosshaven ist ein kleiner Ort bei Cork mit rund 2.000 Einwohnern. Crosshaven war früher ein kleiner Fischerort, heute dominiert der Tourismus. Kein Wunder, liegt dieser kleine, malerische Ort doch direkt am Meer und bietet insgesamt fünf Strände in der näheren Umgebung. Noch heute befindet sich hier der älteste Segelclub der Welt und alle zwei Jahre findet  in Crosshaven eine große Regatta statt, die Cork Week.

Die Gastfamilien wohnen entweder in Crosshaven oder aber in den Vororten von Cork. Cork ist Irlands drittgrößte Stadt (ca. 140.000 Einwohner) und sehr gut mit Bussen angebunden. Das Stadtzentrum von Cork liegt mitten im Fluss Lee, der hier im Süden Irlands bei Crosshaven ins Meer mündet.

Cork war 2005 Europäische Kulturhauptstadt und verfügt über eine Vielzahl interessanter kultureller Einrichtungen, darunter die Municipal Art Gallery und die Oper. Außerdem ist Cork eine Universitätsstadt und dementsprechend mit vielen Einrichtungen für junge Leute. Cork verfügt über einen internationalen Flughafen.

  • mathematisch/naturwissenschaftlich/IT
    Mathematik, Physik, Computer Studies, Biologie, Chemie, Naturwissenschaften
  • geisteswissenschaftlich
    Geschichte, Geographie, Englisch, Religion
  • Sport
    Sport als Unterrichtsfach sowie vers. AGs: Hurling, Rugby, Camogie, Hockey, Basketball, Tennis, Fußball, Segeln.
  • musisch-künstlerisch
    Kunst und Musik
  • Wirtschaft
    BWL/Wirtschaft (Business Studies), Hauswirtschaftslehre (Home Economics)

Weitere Fächerangebote

Im Transition Year (10. Klasse) verschiedene weitere Kurse von Jahr zu Jahr und je nach Nachfrage, z.B. Italienisch, Irisch, Design, Psychologie oder Drama.

Außerschulische Aktivitäten

Die Schule nimmt an Wettbewerben in folgenden Sportarten teil: Football, Hurling, Leichtathletik, Basketball, Fußball, Tennis, Hockey, Golf.
Technisches Zeichnen, Bauzeichnen, BWL, Chor, Theater AG

Ausstattung

Bibliothek, drei naturwissenschaftliche Labore, Computerraum mit 30 Computern, Fachräume für 'Contruction Studies', technisches Zeichnen, 'Home Economics' und Kunst, Aula mit Bühne, Auditorium, 20 Klassenzimmer, jeweils ein Sportkomplex (outdoor und indoor)

Bemerkungen

Nächster Flughafen: Cork. Bei der Erstanreise sollen jedoch alle Schüler nach Dublin fliegen. Von Dublin wird der Transfer zum Zielort von unserer Partnerorganisation organisiert.

Maxime aus Dresden

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Gastland und Heimatland?

- Unterricht

- Landschaft

- Menschen

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An alle wunderbaren Menschen, die ich Dank meinem Auslandsjahr kennengelernt habe. Und das die Zeit viel zu schnell um war.

Was hat dir besonders gut gefallen?

Die Frage sollte eher heißen, was mir nicht gefallen hat. :) . Alles war gut auf eine eigene Art. Meine Gastfamilie war wirklich ein Traum, meine Klasse war nett und Freunde habe ich auch gefunden. Natürlich gibt es auch Tage, an denen nicht alles glatt läuft. Aber ich finde, dass ich in Irland gelernt habe alleine klar zukommen. Und diese Unabhängigkeit fühlt sich mehr als gut an. Außerdem schätze ich mein Leben in Deutschland viel mehr, seitdem ich in Irland war.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Die Schule hat 9:00 Uhr angefangen und war 15:35 Uhr zu Ende. Die Stunden waren 38 Minuten lang und es gab eine Vielzahl von Fächern, die ich nicht in Deutschland hatte. Zum Beispiel Design, Careers und Business.

Um ehrlich zu sein, war es zu Beginn etwas schwierig Freunde zu finden, die keine Austauschschüler sind. Aber nach zwei Wochen hat sich das geändert. Man darf nicht warten, dass die Mitschüler einen ansprechen - man muss auf sie zugehen.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Privatsphäre. Ich hatte zwar ein eigenes Zimmer, aber mein spanischer Gastbruder hat direkt neben meinem Zimmer geschlafen. Die Wände in unserem Haus waren nicht besonders stark, somit konnte ich jedes Gespräch mithören. Auch habe ich nie laut Musik gehört( wobei ich es in Deutschland täglich mache), weil ich niemanden damit belästigen wollte

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Ich war so gut wie jeden Tag mit meinen Freunden unterwegs. Wir waren am Strand, im Fitnessstudio, in der Stadt, im Kino oder haben uns im Park getroffen und einfach geredet.

 

 

Butschi aus Berlin

 

Was waren für dich die drei größten Unterschiede zwischen Zielland und Deutschland?

- Die Schulregeln

- Die Lehrer

- Landschaftlich

Woran denkst du als erstes, wenn du an deinen Auslandsaufenthalt denkst?

An die Gastfreundlichkeit meiner Gastfamilie sowie die der Bewohner!

Es ist zwar eine andere Umgehensweise, aber keine schlechte.

Ich wurde sofort wie ein richtiges Familienmitglied behandelt!

Was hat dir besonders gut gefallen?

Abgesehen von meiner Familie hat mir die Landschaft sehr gefallen, man muss sich zwar am Anfang daran gewöhnen, an die vielen Berge und auch an den Regen, aber ich habe den Unterschied sehr groß gespürt, als ich wieder in Berlin war und die Landschaft verglichen habe.

Wie sieht ein typischer Schultag aus? War es leicht, Klassenkamerad/innen kennen zu lernen?

Ein typischer Schultag ist verglichen mit Berlin gar nicht so anders.

Die Schule fängt um 9 Uhr an und endet um 16 Uhr. Die Schüler sind verpflichtet die Uniform jeden Tag so zu tragen, wie es angeordnet ist!

Es wird haubtsächlich frontal unterrichtet und gemeldet wird sich kaum, da es keine mündlichen Noten gibt.

Den Unterricht habe ich als ruhiger und gelassener als in Deutschland empfunden. Die Lehrer sind hilfsbereit, wenn Probleme auftauchen. Mit den neuen Kameraden Freundschaft zu schließen ist schwerer als in Deutschland. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es leichter ist mit den Jungs befreundet zu sein als mit den Mädchen, woran das genau liegt weiß ich jedoch nicht. Allgemein sind aber alle nett und freundlich gewesen.

Es braucht einfach bisschen Zeit (1-2 Monate) um die Leute besser kennen zu lernen.

Die Unterrichtsfächer würde ich als leichter einschätzen, da es auch viele Einstufungen gibt, je nachdem wie gut man in dem jeweiligen Fach ist.

Die Schüler werden von den Lehrern fair und gut behandelt.

Leben in der Gastfamilie oder im Internat: Was ist ganz anders als zu Hause?

Für mich war das Leben mit meiner neuen Familie einfach gigantisch gut. Ich hatte 4 Gastbrüder von denen noch 3 zu Hause waren. Mit dem Jüngsten (12) habe ich Hausaufgaben gemacht, um seine Mutter zu entlasten.

Mit dem 16-Jährigen habe ich viel Sport im Fitnessstudio gemacht und viel über "seine" Mädels geplaudert.

Und einen Bruder hatte ich noch, der genauso alt wie ich war (18), mit dem habe ich rumgealbert, mich geprügelt und gekocht.

Die Jungs waren wie richtige Brüder für mich. Und genauso habe ich mich auch mit meinen Gasteltern verstanden. Im Haushalt habe ich selbstverständlich auch mitgeholfen, da das auch dazu gehört!

Wie hast du die außerschulische Zeit verbracht?

Ich bin so gut wie jeden Tag im Sportzentrum gewesen!

Preis Schuljahr
13.590 Euro
Preis Semester
11.990 Euro

Der Preis gilt für Aufenthalte von September bis März.

Preis Trimester
7.890 Euro

Der Preis gilt für den Zeitraum September bis Dezember;  September bis Januar: 9.190 Euro

Zusatzkosten
  • Einmaliger Hin- und Rückflug bei Flugbuchung über GLS: 600 Euro
  • Flugkosten nach Hause in den Weihnachtsferien
  • ggf. Kosten für ein zweites Set der Schuluniform und zusätzliche Schulbücher (ein Uniformset und bis zu sechs Schulbücher werden von unserem irischen Partner gestellt)
  • Ggf. öffentliche Verkehrsmittel , 50-100 Euro pro Monat
  • Sportuniform und zusätzliche Teile der Schuluniform sowie zusätzliche Bücher (Grundausstattung der Uniform und sechs Bücher werden gestellt)
  • Vorauszahlung für vorher nicht planbare kleinere Ausgaben, 300 Euro; Rückerstattung des Guthabens ca. 8 Wochen nach Programmende
  • ggf. Aufpreis beim Besuch des Transition Years (Year 10) für Material- und Ausflugskosten bei einigen Kursen, zwischen 150 und 350 Euro